Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 285732 times)

Kryne

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 487
  • Karma: +40/-178
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2775 am: 28.09.2020 09:16 »
Das ist doch das Problem: Der Durchschnitt und Ausschuss wird dann "zu teuer"; die richtig guten kommen auch nicht für +2 EG mehr. Selbst im absoluten best case bei +2 EG im TVÖD wären dass von EG 13 auf EG 15 in S6 <15k p.a.

Auf kommunaler Ebene brauche ich in der Regel keine "richtig guten", ich brauche da einfach nur welche die ihren Job machen.

Und es macht schon einen enormen Unterschied ob ich in der EG10 oder EG12 bin oder in der EG13 oder EG15 usw.

...
Entweder man macht eine eigene Entgelttabelle für diese aktuellen "Mangelberufen" oder man löst es in dem man dem AG die tarifkonforme Möglichkeit eröffnet Zuschläge in beliebiger Höhe zu verteilen.

...

Ich bin auch für eine komplett eigene Tabelle. TV-T(echnik) oder was auch immer wo es dann die Stufen T1 bis T15 oder sonstwas gibt.

Deshalb schrieb ich "für den Anfang", denn zumindest wäre eine fixe EGO Anpassung ein Pflaster auf einer großen Wunde.

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 966
  • Karma: +94/-385
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2776 am: 28.09.2020 09:21 »
Naja 15 k sind schon ne Hausnummer im ÖD.

1. War das (stark verkürztes) ein Extrembeispiel EG 13 S6/EG 15 S6.
2. Sind 15k p.a. zu "draussen" (zumindest für die IT Fachkräfte die ich kenne) monetär ein Driss! Holen die in 2 bis 3 Jahren wieder rein. Rund 86K p.a. bei  EG15 S6 wären im Beispiel ja das Ende der Fahnenstange.

DSGVO

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
  • Karma: +3/-12
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2777 am: 28.09.2020 09:24 »
Noch gar keine Diskussion bezüglich der Warnstreiks?

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 966
  • Karma: +94/-385
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2778 am: 28.09.2020 09:38 »
Das ist doch das Problem: Der Durchschnitt und Ausschuss wird dann "zu teuer"; die richtig guten kommen auch nicht für +2 EG mehr. Selbst im absoluten best case bei +2 EG im TVÖD wären dass von EG 13 auf EG 15 in S6 <15k p.a.

Auf kommunaler Ebene brauche ich in der Regel keine "richtig guten", ich brauche da einfach nur welche die ihren Job machen.

Und es macht schon einen enormen Unterschied ob ich in der EG10 oder EG12 bin oder in der EG13 oder EG15 usw.



WENN ich dass auf interkommunaler Ebene mit Sinn und Verstand mache, bedarf es kaum mehr als Tonerwechsler und Update-Organisator in "den" einzelnen Kommunen.
Was ich schon an kommunalen IT-Lern erlebt habe in EG10 aufwärts... Die meinen mit nem pdffiller wäre die Digitalisierung gerettet... Von den "nicht richtig Guten" tummeln sich im ÖD nämlich schon jetzt ne ganze Menge!

Ja, für dich und mich mag dass  einen enormen Unterschied machen. Für den/die "richtig Guten" sind 10-15k p.a.  nix! Weil sie die Bemessunggrundlage draussen schon bekommen.

Und wenn man sich den Gehaltsmedian bspw bei stepstone ansieht, dann müssten die "IT-ler" uns doch die Buden einrennen ab  EG 11 aufwärts... Is aber auch nicht wirklich so oder?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,233
  • Karma: +1801/-3454
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2779 am: 28.09.2020 09:50 »
Weil "Informatiker" nicht den Studienberuf abbildet, sondern die gesamte Sparte einschließlich Ungelernter und Fachinformatiker.

armerknecht

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 180
  • Karma: +44/-302
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2780 am: 28.09.2020 10:01 »
Sollte nicht vorab ein Angebot kommen, hatte Herr Seehofer meine ich geäussert. Man hält es ja vor Spannung kaum aus, ist ja wie ein Freitag Abend Krimi oder der Tatort am Sonntag, nur das man nicht wissen will wer der Mörder ist sondern wieviel Lachspackungen rausspringen.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 934
  • Karma: +54/-476
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2781 am: 28.09.2020 10:09 »
Ich bin gespannt ob sich was in den Bereichen Bauwesen und IT tut. Da sehe ich enormen Handlungsbedarf, da man in diesen Bereichen null Leute findet. Demnächst kommt das OZG (Onlinezugangsgesetzt) und sämtliche Bereiche im sollen bestmöglich digitalisiert werden. Wenn man bei der IT die nächste Zeit keine Leute findet rennt man noch weiter der Digitalisierung hinterher als man es eh schon tut. Hier sollte man einfach viel mehr Budget zur Verfügung stellen. Insgeheim wäre ein Tarifvertrag für IT und Bau mit Angleich an die Tarifstruktur des Versorger-Tarifvertrags wünschenswert. So würde man auch finanziell Attraktiver sein.

„Die Industrie setzte ihren Aufwärtstrend zuletzt fort. "Insgesamt werden jedoch immer noch eher Mitarbeiter entlassen als eingestellt", sagte Wohlrabe. Die Dienstleister planen dagegen, mehr Personal einzustellen - insbesondere die IT-Dienstleister. Im Handel machte das Beschäftigungsbarometer einen deutlichen Sprung nach oben. Auch im Bauhauptgewerbe planen die Unternehmen nun, ihr Personal aufzustocken.

Ifo-Zahlen
Unternehmen suchen wieder Mitarbeiter
https://www.spiegel.de/wirtschaft/ifo-zahlen-unternehmen-suchen-wieder-mitarbeiter-a-f54ca13a-7a1d-4162-90a2-d054378ff30e

Da hat der öD keine Chance.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 913
  • Karma: +87/-545
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2782 am: 28.09.2020 10:42 »
Sollte nicht vorab ein Angebot kommen, hatte Herr Seehofer meine ich geäussert. Man hält es ja vor Spannung kaum aus, ist ja wie ein Freitag Abend Krimi oder der Tatort am Sonntag, nur das man nicht wissen will wer der Mörder ist sondern wieviel Lachspackungen rausspringen.

Drei Jahre lang jeweils 1,5 Prozent. Das wird von Verdi abgelehnt und die Medien propagieren: "
Verdi lehnt 4,5% Gehaltssteigerung ab"

Sozialarbeiter

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 80
  • Karma: +10/-69
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2783 am: 28.09.2020 11:01 »
1,5% wäre ja ok, wenn dafür das rundum Paket passt... (100% JSZ, 38 WAZ, 40€ VL, +5 Urlaubstage)

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 934
  • Karma: +54/-476
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2784 am: 28.09.2020 11:04 »
1,5% wäre ja ok, wenn dafür das rundum Paket passt... (100% JSZ, 38 WAZ, 40€ VL, +5 Urlaubstage)

 8)

Kryne

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 487
  • Karma: +40/-178
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2785 am: 28.09.2020 11:19 »
Mir fällt gerade auf, dass die Verdi Forderungen vermutlich auf dem "Wunsch" Thread basieren.

Leider haben die Damen und Herren nur die ersten drei Beiträge gelesen, den zweiten dabei ignoriert und beim dritten den letzten Teil auch noch überlesen.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,124
  • Karma: +52/-594
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2786 am: 28.09.2020 12:03 »
Ich lese jetzt laufend Kommentare in den Zeitungen als auch Leserbriefe, die die Forderung von 4,8 Prozent in diesen Zeiten als maßlos ansehen.

Warum haben die Penner nicht mal endlich die Gelegenheit genutzt, eine 38 Stunden - Woche bei einer Forderung von 2,9 Prozent zu fordern? Nur der zweite Teil wird in der Öffentlichkeit diskutiert und man wäre jetzt nicht der Buhmann.

MrRossi

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 594
  • Karma: +19/-405
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2787 am: 28.09.2020 12:10 »
Ich lese jetzt laufend Kommentare in den Zeitungen als auch Leserbriefe, die die Forderung von 4,8 Prozent in diesen Zeiten als maßlos ansehen.

Warum haben die Penner nicht mal endlich die Gelegenheit genutzt, eine 38 Stunden - Woche bei einer Forderung von 2,9 Prozent zu fordern? Nur der zweite Teil wird in der Öffentlichkeit diskutiert und man wäre jetzt nicht der Buhmann.
Weil es den Deligierten nicht so aufgetragen wurde?

xirot

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 31
  • Karma: +4/-26
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2788 am: 28.09.2020 12:11 »
Ich lese jetzt laufend Kommentare in den Zeitungen als auch Leserbriefe, die die Forderung von 4,8 Prozent in diesen Zeiten als maßlos ansehen.

Warum haben die Penner nicht mal endlich die Gelegenheit genutzt, eine 38 Stunden - Woche bei einer Forderung von 2,9 Prozent zu fordern? Nur der zweite Teil wird in der Öffentlichkeit diskutiert und man wäre jetzt nicht der Buhmann.

Die Medien berichten über Aufreger. Wenn die Prozentuale Erhöhung nicht als Aufreger taugt wird sich was anderes gesucht. "Noch länger auf Bauanträge warten. Wochenarbeitszeit soll reduziert werden" SKANDAL :D

Mir als EG14 ITLer ist es wurst ob sich wer aufregt oder nicht. Ich rege mich auch über viele Sachen auf. 4,5 auf 12 Monate kommt sowieso nicht. Das weiß jeder, also wozu künstlich aufregen. Am ende ist es um die 4,5 auf 2 Jahre was in den Medien dann trotzdem als 4,5 verkauft wird - das ist dann was zum drüber aufregen :)

Wdd3

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 199
  • Karma: +21/-47
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #2789 am: 28.09.2020 12:26 »
1,5% wäre ja ok, wenn dafür das rundum Paket passt... (100% JSZ, 38 WAZ, 40€ VL, +5 Urlaubstage)

Es wird doch auch nur die 1,5% p. A. geben. Alles weitere gehört in den "Wunsch" Thread. Es wird schließlich nichts geben was nicht gefordert war.
Ich lese jetzt laufend Kommentare in den Zeitungen als auch Leserbriefe, die die Forderung von 4,8 Prozent in diesen Zeiten als maßlos ansehen.

Warum haben die Penner nicht mal endlich die Gelegenheit genutzt, eine 38 Stunden - Woche bei einer Forderung von 2,9 Prozent zu fordern? Nur der zweite Teil wird in der Öffentlichkeit diskutiert und man wäre jetzt nicht der Buhmann.


Die Kommentare und Leserbriefe gehören doch schon immer zu den Verhandlungen. Immer angepasst an die Forderungen.