Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 505532 times)

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,008
  • Karma: +71/-568
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3030 am: 06.10.2020 13:45 »
Das es schlimmer werden muss bevor es besser wird ist eine Fehlannahme. Siehe Berlin (ok ist TV-L), aber da kann man schon von einer kolossal schlechten Verwaltung sprechen und die Bürger akzeptieren dies. Wartet man eben 3 Monate auf einen Termin beim Bürgeramt. Horst Seehofer hat in einem Interview gesagt, dass er einen Adjutanten zum Einwohnermeldeamt geschickt hat, weil ihm die Wartezeit zu lang ist und die Umstände zu chaotisch sind.

marco.berlin

  • Gast
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3031 am: 06.10.2020 20:18 »
Das es schlimmer werden muss bevor es besser wird ist eine Fehlannahme. Siehe Berlin (ok ist TV-L), aber da kann man schon von einer kolossal schlechten Verwaltung sprechen und die Bürger akzeptieren dies. Wartet man eben 3 Monate auf einen Termin beim Bürgeramt. Horst Seehofer hat in einem Interview gesagt, dass er einen Adjutanten zum Einwohnermeldeamt geschickt hat, weil ihm die Wartezeit zu lang ist und die Umstände zu chaotisch sind.

Was aber nicht an den Mitarbeitenden liegt und vielfach nicht an den Führungskräften, sondern an der Politik, die weiterhin die Prioritäten falsch setzt und nur regelmäßig auf die eigene Verwaltung einschlägt, im Sinne einer echten Wertschätzung. Verwaltung jahrelang runter gespart. Aktuell gibt es mehr Personal, aber Bewerber schauen auch auf andere Dinge. Wer will schon mit alter Technik oder in Gebäuden arbeiten, in denen gefühlt gerade der letzte Schuss gefallen ist.

marco.berlin

  • Gast
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3032 am: 06.10.2020 20:23 »
und die Bürger akzeptieren dies.

Da wohnt ja auch nur die "Elite" ::) ::)

Zum Glück „akzeptieren“ die Bürger die Situation, denn wie geschrieben, die Mitarbeitenden können nichts für die Situation und für die Bedingungen machen die einen tollen Job. Und den Bürgern sei gedankt, dass bis auf wenige Ausnahmen der Frust nicht bei den Kollegen und Kolleginnen abgeladen wird. Beschwerden gerne an RRG. Die entscheiden über die Mittelverteilung. Vielleicht weniger auf Straßen rummalen, sondern zunächst den ÖD ertüchtigen, personell und materiell.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,008
  • Karma: +71/-568
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3033 am: 06.10.2020 20:26 »
Ein weiteres Problem was ich sehe sind solche lächerlichen Stellenanzeigen:
https://www.potsdam-mittelmark.de/de/aktuelles-termine/offene-stellen/?tx_pmintranet_intranet%5Bjob%5D=973&tx_pmintranet_intranet%5Baction%5D=show&tx_pmintranet_intranet%5Bcontroller%5D=Job&cHash=adebc8808cddef303977d00651475fb8

Wirtschaftsinformatiker/in als Teamleiter/in Verwaltungs-IT
  • Fachliche und personelle Leitung des Teams (ihr Team umfasst 14 Mitarbeitende)
  • ein jährliches Bruttoentgelt von ca. 45.876 € bis 56.204 € entsprechend der persönlichen Voraussetzungen

In Werder an der Havel, also quasi der Nobelvorort von Potsdam... Die +- 50k bekommt mittlerweile jeder Hochschulabsolvent (egal welcher naturwissenschaftlichen Fachrichtung) OHNE Berufserfahrung und OHNE Führungsverantwortung zum Einstieg. Es ist zwar eine E12, jedoch ist das für einen Leiter einer IT-Abteilung dieser größe ein absoluter Witz. Was ich dabei nicht verstehe: warum zum Henker kann man nicht wenigstens sofort die Stufe 6 zahlen? Soll der Leiter der IT im Besten Fall 9 neun 9 neun 9 Jahre darauf warten, bis er sein volles Gehalt erhält? Im Zweifelsfall hocken da noch zig E11er die mehr in der Tasche haben als der Chef von 14 Mitarbeitern.

marco.berlin

  • Gast
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3034 am: 06.10.2020 20:38 »
Durchaus gibt es Möbel und Technik. Manchmal sind es aber auch Kleinigkeiten. Sind die Möbel noch okay, oder „abgewohnt“, Technik alt und langsam, Büros schmuddelig, weil Reinigung ja in 1:30 Minuten erledigt sein muss, letzte „Renovierung“ war wann und Sanitäreinrichtungen wann erneuert?... Es geht ja nicht um Luxus, aber man hält sich ja nun einmal mindestens 8 Stunden im Gebäude auf und ein wenig sollte da schon „Bemühen“ des Arbeitgebers zu erkennen sein. Warum sollte man für das Land Berlin arbeiten (gute Frage, warum gleich...  :o ), wenn die „schicke“ Bundesverwaltung auch in Berlin sitzt... Ich muss aufhören... :P

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,008
  • Karma: +71/-568
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3035 am: 06.10.2020 21:04 »
Durchaus gibt es Möbel und Technik. Manchmal sind es aber auch Kleinigkeiten. Sind die Möbel noch okay, oder „abgewohnt“, Technik alt und langsam, Büros schmuddeliig, weil Reinigung ja in 1:30 Minuten erledigt sein muss, letzte „Renovierung“ war wann und Sanitäreinrichtungen wann erneuert?... Es geht ja nicht um Luxus, aber man hält sich ja nun einmal mindestens 8 Stunden im Gebäude auf und ein wenig sollte da schon „Bemühen“ des Arbeitgebers zu erkennen sein. Warum sollte man für das Land Berlin arbeiten (gute Frage, warum gleich...  :o ), wenn die „schicke“ Bundesverwaltung auch in Berlin sitzt... Ich muss aufhören... :P

Wegen der sinnstiftenden Tätigkeit und ja, auch die Ausstattung und die Rahmenbedingungen halte ich für bedenklich, wenn man das mal mit den Inhalten von Stellenbeschreibungen aus der fW vergleicht:

ein junges dynamisches Team, in dem sich jeder optimal einbringen kann
Ein gutes Arbeitsklima, bei dem gegenseitiger Respekt und Loyalität großgeschrieben werden
Hochwertige Arbeitsmaterialien und Geräte, inklusive fachspezifischer Softwarelösungen
Regelmäßige Weiterbildungsmöglichkeiten
Abwechslungsreiche Projekte verschiedenster Größen und unterschiedlicher Auftraggeber
Attraktive und leistungsgerechte Vergütung
Flexible Gestaltung der Arbeitszeit
Kompetente Einarbeitung
Eine sichere und unbefristete Festanstellung
Dienstwagen mit privater Nutzung

öD:
Wir bieten ein flexibles Arbeitszeitmodell mit Gleitzeit, digitaler Zeiterfassung, Überstundenausgleich und ggf. Telearbeit. Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle. Die Stelle ist nach der Entgeltgruppe x Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) bewertet. Der Dienstort ist y.

Da weiß man ja sofort was man als junger Absolvent oder erfahrener Recke will... immerhin erfolgt die Zeiterfassung digital... *g*

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16,550
  • Karma: +2656/-5378
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3036 am: 06.10.2020 21:06 »
Wenn ich Team schon lese, bekomme ich Brechreiz.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,008
  • Karma: +71/-568
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3037 am: 06.10.2020 21:09 »
Wenn ich Team schon lese, bekomme ich Brechreiz.

Team bedeutet nicht, dass Herrn Wernecke und Herr Silberbach inteam werden.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16,550
  • Karma: +2656/-5378
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3038 am: 06.10.2020 21:15 »
Nee, es bedeutet Hippie-Dummfug mit Verantwortungsdiffusion.

Sozialarbeiter

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 203
  • Karma: +30/-191
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3039 am: 06.10.2020 21:26 »
[...] digitaler Zeiterfassung [...]
Also ich habe noch eine Stempelkarte  ;D und wenn die Tinte der Stempeluhr mal leer ist oder ich im Außendienst Feierabend mache, wird das handschriftlich eingetragen. Digitalisierung ahoi!

FGL

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 215
  • Karma: +37/-159
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3040 am: 06.10.2020 21:27 »
[...] digitaler Zeiterfassung [...]
Sind Excel-Listen aus "digitale Zeiterfassung"?

/E
Da hängen sich zwei Dumme am selben Stichwort auf. ;D

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,008
  • Karma: +71/-568
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3041 am: 06.10.2020 21:40 »
Das ist aber das was die Absolventen denken, dass sie das wollen.  :-X

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 679
  • Karma: +90/-146
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3042 am: 07.10.2020 07:31 »
Wenn ich Team schon lese, bekomme ich Brechreiz.

Wenn deine Zugefrau das saubergemacht hat solltest du dir Gedanken machen was ein junger dynamischer MA, egal auf welcher Hierarchieebene,  heute erwartet und wie er ausgebildet wurde.
Es ist auch längst bewiesen das starre Hierarchien mit Patriarchischen Zügen ganze Unternehmen unflexibel machen und z. B. Digitalisierung verhindern. Sicher wirst du schreiben das du davon nichts geschrieben hast.

shenja

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
  • Karma: +14/-51
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3043 am: 07.10.2020 07:59 »
[...] digitaler Zeiterfassung [...]
Sind Excel-Listen aus "digitale Zeiterfassung"?

/E
Da hängen sich zwei Dumme am selben Stichwort auf. ;D

Mein Amt ist seit dem 01.09.2020 digital. Davor noch brav eine Karte aus Karton. Die Einführung einer digitalen Zeiterfassung dauert bei uns 2!!!! Jahre. Das ist der Wahnsinn und das Programm, naja ich sag es mal so, es gibt bessere.....

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16,550
  • Karma: +2656/-5378
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3044 am: 07.10.2020 08:01 »
Hier gibt es keine Teams. Es gibt Arbeitseinheiten. Jede Arbeitseinheit hat einen Führer. Junge, dynamische Mitarbeiter wollen keine Teams, weil sie bereits aus den unseligen Gruppenarbeiten in Ausbildung und/oder Studium wissen, wie wertlos hierarchielose Teams sind, die außer für Verantwortungsdiffusion zu überhaupt nichts gut sind.