Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 285661 times)

Wdd3

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 199
  • Karma: +21/-47
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3060 am: 07.10.2020 07:31 »
Wenn ich Team schon lese, bekomme ich Brechreiz.

Wenn deine Zugefrau das saubergemacht hat solltest du dir Gedanken machen was ein junger dynamischer MA, egal auf welcher Hierarchieebene,  heute erwartet und wie er ausgebildet wurde.
Es ist auch längst bewiesen das starre Hierarchien mit Patriarchischen Zügen ganze Unternehmen unflexibel machen und z. B. Digitalisierung verhindern. Sicher wirst du schreiben das du davon nichts geschrieben hast.

shenja

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
  • Karma: +4/-33
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3061 am: 07.10.2020 07:59 »
[...] digitaler Zeiterfassung [...]
Sind Excel-Listen aus "digitale Zeiterfassung"?

/E
Da hängen sich zwei Dumme am selben Stichwort auf. ;D

Mein Amt ist seit dem 01.09.2020 digital. Davor noch brav eine Karte aus Karton. Die Einführung einer digitalen Zeiterfassung dauert bei uns 2!!!! Jahre. Das ist der Wahnsinn und das Programm, naja ich sag es mal so, es gibt bessere.....

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,233
  • Karma: +1801/-3454
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3062 am: 07.10.2020 08:01 »
Hier gibt es keine Teams. Es gibt Arbeitseinheiten. Jede Arbeitseinheit hat einen Führer. Junge, dynamische Mitarbeiter wollen keine Teams, weil sie bereits aus den unseligen Gruppenarbeiten in Ausbildung und/oder Studium wissen, wie wertlos hierarchielose Teams sind, die außer für Verantwortungsdiffusion zu überhaupt nichts gut sind.

Wdd3

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 199
  • Karma: +21/-47
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3063 am: 07.10.2020 08:07 »
Hier gibt es keine Teams. Es gibt Arbeitseinheiten. Jede Arbeitseinheit hat einen Führer. Junge, dynamische Mitarbeiter wollen keine Teams, weil sie bereits aus den unseligen Gruppenarbeiten in Ausbildung und/oder Studium wissen, wie wertlos hierarchielose Teams sind, die außer für Verantwortungsdiffusion zu überhaupt nichts gut sind.

Hast du mit einem dieser Menschen darüber gesprochen oder weist du es einfach? Oder hast du dazu geforscht? Dann solltest du mal publizieren damit sich alle weiterentwickeln können.
Du scheinst Grundzüge eines GF zu haben mit dem ich mal arbeiten musste. Der hatte es ebenfalls versäumt das die 80er Geschichte sind. Ist dir in den letzten 5 Jahren 3x gekündigt worden? Womöglich kennen wir uns.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 934
  • Karma: +54/-475
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3064 am: 07.10.2020 08:45 »
Leider trifft der TVöD naheliegenderweise dazu keine Regelung, aber es tatsächlich ein Problem warum man keine jungen motivierten Mitarbeiter findet. Das Image des öD ist eben, dass man in abgeranzten Gebäuden und Räumen mit PVC-Boden sowie lichtgrauen Möbeln sitzt. Dazu muss man jeden Kugelschreiber beantragen. Bei Teamevents gibt der Chef aus seinem Portmonee eine Kugel Eis aus und der Trinkwasserspender ist ans Grauwasser angeschlossen... dazu kommt dann das aktive Gesundheitsmanagement (fehlender oder kaputter Aufzug und eine Dame von der AOK, die nachschaut ob der 25 Jahre alte Stuhl und Tisch richtig eingestellt sind). Den 5 Jahre alten Dienstkaffee darf man samt steinalter Kekse natürlich nur „ausgeben“ wenn die lokal Prominenz oder ein anderes hohes Tier erscheint...

Ich will nicht sagen, dass in der fW überall Milch und Honig fließt, aber je nach Bereich wo die Fachkräfte besonders gefragt sind, wird sich reichlich Mühe gegeben, um das Leben so angenehm wie möglich zu machen. Obst, Kaffee, Snacks, Teamevents (richtige), Sommerfest, Weihnachtsfeier, Sportkurse, Fitnessraum, Reisen, gute Ausstattung im Büro (Möbel und Technik), Dienstfahrzeuge (Rad oder KFZ) und natürlich eine betriebliche Altersvorsorge und eine bessere Bezahlung...vielleicht kann man sich nicht wie im öD einfach ausstempeln und nach Hause gehen, aber das Gesamtpaket macht den Unterschied. Wobei das überlange arbeiten auch abgenommen hat, da die jungen Leute sich je nach Fachrichtung mittlerweile den Arbeitgeber aussuchen können. Der öD bekommt dann eben die Reste, wobei die mittlerweile auch in der fW unterkommen, da der Bedarf so groß ist.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,233
  • Karma: +1801/-3454
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3065 am: 07.10.2020 08:52 »
Hier gibt es keine Teams. Es gibt Arbeitseinheiten. Jede Arbeitseinheit hat einen Führer. Junge, dynamische Mitarbeiter wollen keine Teams, weil sie bereits aus den unseligen Gruppenarbeiten in Ausbildung und/oder Studium wissen, wie wertlos hierarchielose Teams sind, die außer für Verantwortungsdiffusion zu überhaupt nichts gut sind.

Hast du mit einem dieser Menschen darüber gesprochen oder weist du es einfach? Oder hast du dazu geforscht? Dann solltest du mal publizieren damit sich alle weiterentwickeln können.
Du scheinst Grundzüge eines GF zu haben mit dem ich mal arbeiten musste. Der hatte es ebenfalls versäumt das die 80er Geschichte sind. Ist dir in den letzten 5 Jahren 3x gekündigt worden? Womöglich kennen wir uns.

Gesprochen, geforscht und publiziert.

Wdd3

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 199
  • Karma: +21/-47
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3066 am: 07.10.2020 09:04 »

Genzel hat aber kein Team. Er war den übrigen hierarchisch übergeordnet.

Du stellst ihn also als Lügner dar. Wie kommt er denn dazu zu behaupten er hätte mit seinem Team angestoßen?

Es freut mich das es auch dir bekannt ist das es Hierarchien innerhalb von Teams geben kann und das man einem Team hierarchisch übergeordnet sein kann. Womöglich befindest du dich auf dem geistigen Weg in die 90er...

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,233
  • Karma: +1801/-3454
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3067 am: 07.10.2020 09:12 »
Es ist die Antwort auf die Frage, die gestellt wurde. Daß die Antwort von wenig Wert ist und in einem anonymen Forum auch stets sein wird, liegt an der Frage - die nicht ich gestellt habe und deren Erkenntnisinteresse mithin zumindest bei irgendwem vorhanden war.

Wdd3

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 199
  • Karma: +21/-47
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3068 am: 07.10.2020 09:14 »
Nicht im geringsten, eine rhetorische Frage bedarf keiner Antwort.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,233
  • Karma: +1801/-3454
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3069 am: 07.10.2020 09:18 »

Genzel hat aber kein Team. Er war den übrigen hierarchisch übergeordnet.

Du stellst ihn also als Lügner dar. Wie kommt er denn dazu zu behaupten er hätte mit seinem Team angestoßen?

Es freut mich das es auch dir bekannt ist das es Hierarchien innerhalb von Teams geben kann und das man einem Team hierarchisch übergeordnet sein kann. Womöglich befindest du dich auf dem geistigen Weg in die 90er...

Teams sind formal hierarchielos, das macht sie aus.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,233
  • Karma: +1801/-3454
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3070 am: 07.10.2020 09:34 »
Eine Linienorganisation kann per Definition nicht hierarchielos sein. Welche Frage hältst Du für unbeantwortet?

Wdd3

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 199
  • Karma: +21/-47
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3071 am: 07.10.2020 09:57 »

Du scheinst Grundzüge eines GF zu haben mit dem ich mal arbeiten musste. Der hatte es ebenfalls versäumt das die 80er Geschichte sind. Ist dir in den letzten 5 Jahren 3x gekündigt worden? Womöglich kennen wir uns.
Hier zunächst eine unwichtige Frage.



Reinhard Genzel hat gestern mit seinem Team auf den Nobelpreis angestoßen. :o
So etwas kann man mit einem Team erreichen?  ::)
Die ist es wert geklärt zu werden. Schließlich hast du durch die Verleugnung der Existenz eines von Herrn Genzel geleiteten Teams ihn als Lügner dargestellt.

Eine Linienorganisation kann per Definition nicht hierarchielos sein.

Daher steht es in deiner.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 934
  • Karma: +54/-475
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3072 am: 07.10.2020 09:57 »
Natürlich muss es Hierarchien geben, aber die Zusammenarbeit mit anderen „Zweigen“ des Baumes nervt im Zuge des Dienstweges zuweilen, da bestimmte Dinge einfach abgeblockt werden können. Außerdem stört, dass es ab einer bestimmten Stelle Karriere technisch nicht mehr weitergeht, da man dafür Volljurist sein muss. Ein Bauingenieur oder Informatiker an der Spitze oder in den Top-Positionen einer Behörde? Undenkbar.

GenerationY

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 50
  • Karma: +6/-62
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3073 am: 07.10.2020 10:15 »
Es ist wirklich verrückt, welche seltsamen Ideen hier vorgebracht werden, um als Arbeitgeber für junge, gute dynamische Mitarbeiter angeblich attraktiv zu werden.

Für wirklich gute Leute kommt es auf exakt 3 Sachen an:
1. Welche Tätigkeit ist auszuüben.
2. Wie hoch ist das Gehalt für die Ausübung der Tätigkeit?
3. Wie lange muss ich die Tätigkeit ausüben um das Gehalt zu bekommen?

Zitat von: Otto1
Ich will nicht sagen, dass in der fW überall Milch und Honig fließt, aber je nach Bereich wo die Fachkräfte besonders gefragt sind, wird sich reichlich Mühe gegeben, um das Leben so angenehm wie möglich zu machen. Obst, Kaffee, Snacks, Teamevents (richtige), Sommerfest, Weihnachtsfeier, Sportkurse, Fitnessraum, Reisen, gute Ausstattung im Büro (Möbel und Technik)

Alles Bullshit. Der nur davon ablenken soll, dass man kein vernünftiges Gehalt zahlt. Oder die Deppen bei Laune halten soll, die bis spät abends unbezahlte Überstunden machen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,233
  • Karma: +1801/-3454
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3074 am: 07.10.2020 10:18 »
Natürlich muss es Hierarchien geben, aber die Zusammenarbeit mit anderen „Zweigen“ des Baumes nervt im Zuge des Dienstweges zuweilen, da bestimmte Dinge einfach abgeblockt werden können. Außerdem stört, dass es ab einer bestimmten Stelle Karriere technisch nicht mehr weitergeht, da man dafür Volljurist sein muss. Ein Bauingenieur oder Informatiker an der Spitze oder in den Top-Positionen einer Behörde? Undenkbar.

Das ist doch ein hausgemachtes Problem - und keines einer Linienorganisation. Wer den Volljuristen als universale Wunderwaffe sieht, dem ist ohnehin nicht zu helfen.