Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 311358 times)

FGL

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 135
  • Karma: +18/-98
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3090 am: 07.10.2020 15:43 »
Warum führst du dann kein DMS ein?
Weil das außerhalb der mir von meinem Dienstherrn eingeräumten Kompetenzen liegt.

Platten

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 54
  • Karma: +12/-50
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3091 am: 07.10.2020 19:54 »
Warum führst du dann kein DMS ein?
Weil das außerhalb der mir von meinem Dienstherrn eingeräumten Kompetenzen liegt.

Herren haben nur die geknechteten Beamten. Als Angestellter ist man noch ein selbstbestimmtes Wesen.

marco.berlin

  • Gast
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3092 am: 07.10.2020 20:06 »
Ist dem so... dann stell ich ab morgen Baugenehmigungen aus. Kann ich zwar nicht, aber anscheinend darf ich das.

Keeper83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 295
  • Karma: +29/-238
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3093 am: 07.10.2020 20:41 »
Da es gerade so gut läuft: die Daten aus den ausgedruckten Listen werden dann in der PA wiederum manuell in ein elektronisches System zur Abrechnung eingegeben?

Exakt so lief es übrigens bei meinen Arbeitgebern in der PW. Anhand dieser Listen konnte ich zumindest bei meiner Kündigung die 450 unbezahlten Überstunden nachweisen und die Auszahlung einfordern.
Jetzt im ÖD vollends digitale Zeiterfassung. Inklusive der Möglichkeit der Zeiterfassung  über eine App auf dem Smartphone  und natürlich am PC. Urlaubsanträge, KOAU alles digital.

Ich weiß ja nicht wo ihr so in der PW gearbeitet habt. Außerhalb der großen Konzerne und wüsste ich nicht wo ich in meinem Bereich bessere Arbeitsbedingungen vorfinden würde als bei meinem jetzigen Arbeitgeber im ÖD.  Und selbst da würde das bei mir dann auch immer mit erheblicher Reisetätigkeit verbunden sein, die mir jetzt erspart bleibt. 
« Last Edit: 07.10.2020 20:49 von Keeper83 »

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 964
  • Karma: +58/-482
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3094 am: 07.10.2020 20:54 »
Fantastisch: Die PD - Berater der öffentlichen Hand GmbH berät die Arbeitgeber im öD bzgl. der strategischen Aufstellung in allen möglichen Bereichen (Verwaltungsorganisation, Digitalisierung, Bau, Krankenhäuser, Großprojekte etc.).

Diese öffentliche Beratungsunternehmung der Arbeitgeber veröffentlichte am 30.09.2020 die Studie „Öffentliche Verwaltung als attraktiver Arbeitgeber“. https://www.pd-g.de/assets/PD-Impulse/201001_PD-Impulse_Verwaltung_Arbeitgeberattraktivitaet.pdf

Darin kommt man zu folgendem Ergebnis:

„Der Gewinnung und Beschäftigung von Mitarbeitern, die motiviert und mit zukunftsorientierten Kompetenzen ausgestattet sind, kommt bei der Sicherstellung der Handlungsfähig­ keit der öffentlichen Hand eine zentrale Rolle zu. Gerade unter herausfordernden Rahmen- bedingungen, wie dem demografischen Wandel, steigenden Erwartungen der Bürger und Unternehmen an Verwaltungsleistungen und deren Verfügbarkeit, das Wirtschaften unter knappen Haushaltsmitteln und die Bewältigung des technologischen Wandels, kann eine erfolgreiche Transformation nur mit dem richtigen Personal bewältigt werden.“

„Der sich verschärfende Fach- und Arbeitskräftemangel ist bedingt durch den Renten- beziehungsweise Pensionseintritt vieler Beschäftigter bis 2030. Dies betrifft nahezu alle Branchen, die öffentliche Verwaltung jedoch aufgrund der bestehenden Altersstruktur besonders (siehe Abbildung 1). Der Wettbewerb um Fachkräfte hat daher schon heute in vielen Berufen den ursprünglichen „Arbeitgebermarkt“ in einen „Arbeitnehmermarkt“ verwandelt. Dementsprechend sinkt für Arbeitnehmer das Risiko der Arbeitslosigkeit. Das Motiv Jobsicherheit – bislang ein entscheidender Wettbewerbsvorteil der öffentlichen Hand als Arbeitgeber – verliert an Bedeutung. Die aktuelle Corona-Krise hat das Potenzial, diesen langfristigen Trend spürbar zu durchbrechen, worauf auch jüngste Arbeitsmarktstatistiken hinweisen. Mittel- und langfristig aufhalten wird sie ihn voraussichtlich jedoch nicht.“

Eines der Ergebnisse:
(Selbst­)Einschätzungen der Personalleitungen:
Einschätzung des Einflusses struktureller Faktoren im öffentlichen Dienst die sich besonders negativ auswirken: das Laufbahnrecht und die Vergütungsstruktur

Übergreifende Bewertung der Arbeitgeberattraktivität:
Wie sehr nehmen Sie eine Zunahme bei der Schwierigkeit der Personalgewinnung wahr? -> sehr hoch

„Die Höhe der Vergütung ist für viele Arbeitnehmer ein zentrales Entscheidungskriterium. Hier kann der öffentliche Dienst in weiten Teilen mit einem stabilen und – bezogen auf die verlangten Arbeitszeiten – auch wettbewerbsfähigen Vergütungsniveau für sich werben, wie gerade auch von den Studienteilnehmern betont wurde, die aus der Privatwirtschaft kommen.
Bei einigen Mangelberufen (IT-Fachkräfte, Ingenieure, Ärzte) ist der Vergütungsunterschied zur Privatwirtschaft jedoch auch in Bezug auf den Stundenlohn noch erheblich. Dies gilt umso mehr, als zumindest für IT-Fachkräfte und Ingenieure der öffentliche Dienst in Abhängigkeit von der Ausbildung (Universitäts- oder Fachhochschulabschluss) laufbahnrechtliche Unterscheidungen vornimmt, die in der privatwirtschaftlichen Praxis keine Bedeutung haben. Bewerbern können so Karrierechancen verschlossen werden, was die Attraktivität des öffentlichen Arbeitgebers – zumindest für Fachhochschulabsolventen in diesen Berufen – deutlich minimiert. Hier müssen andere Stärken (Work-Life-Balance, Gemeinwohlorientierung und Sicherheit) betont werden.

Witziger Vorschlag, dass man Work-Life-Balance (Einhaltung der vereinbarten Arbeitszeit), Gemeinwohlorientierung („Sinnvolle Tätigkeit“ - wenn ich im Baubüro zu besseren Konditionen arbeite ist das dann nicht sinnvoll?) und Jobsicherheit (auf die es aufgrund des demographischen Wandels, wie in der Studie festgestellt wurde, nicht mehr wirklich ankommt) für Mangelberufe in den Vordergrund stellen sollte. Die Pointe dabei ist, dass diese Beratung doch tatsächlich fast ausnahmslos (!) im Bereich der Mangelberufe Mitarbeiter sucht (Beratung im Bereich IT, Bau & Infrastruktur & Immobilienmanagement). Vielleicht sollte man einfach mal mehr bezahlen, damit man mit den anderen Beratungen mithalten kann, denn dort bekommt man sicher mehr als eine E11...                                             

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 964
  • Karma: +58/-482
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3095 am: 07.10.2020 21:27 »
Wenn ich Team schon lese, bekomme ich Brechreiz.

Hey Spid, schau mal ein Team ohne Hierarchie:

https://www.haufe.de/oeffentlicher-dienst/digitalisierung-transformation/selbstorganisation-bei-der-stadt-herrenberg_524786_526688.html

„Das Amt für Technik, Umwelt, Grün der Stadt Herrenberg hat vor zwei Jahren eine Meisterstelle im städtischen Bauhof nicht nachbesetzt und auf Selbstorganisation umgestellt.“

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 12,345
  • Karma: +1822/-3486
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3096 am: 07.10.2020 21:35 »
Ist ja tragisch, daß man vorher offenkundig nicht mit Telekommunikationsmitteln ausgestattet war - oder warum mußte man zum Bauhof zurückfahren. Oder hat man das Telefonieren erst im Führungstrommelkreis als „Neuland“ entdeckt?

Keeper83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 295
  • Karma: +29/-238
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3097 am: 07.10.2020 21:58 »
Ist ja tragisch, daß man vorher offenkundig nicht mit Telekommunikationsmitteln ausgestattet war - oder warum mußte man zum Bauhof zurückfahren. Oder hat man das Telefonieren erst im Führungstrommelkreis als „Neuland“ entdeckt?

Naja, man ist ja wohl auch der Meinung der Bauhof führe "Tiefbauarbeiten" aus, nur weil die Kolonnen mit einer Schaufel ausgestattet sind.

shenja

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 62
  • Karma: +8/-33
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3098 am: 08.10.2020 09:42 »
Wir haben ja seit dem 01.09.2020 die digitale Zeiterfassung (davon Pappstempelkarten und natürlich Excel). Unseren Urlaub können wir damit auch beantragen. Aber seitens des Fachamtes wurde entschieden, dass der Urlaub erstmal auf einer Pappurlaubskarte und im System beantragt werden muss. Die Logik verstehe ich nicht. Aber da das mit dem digitalen System jetzt doch so gut klappt, ist das seit diesem Monat nicht mehr notwendig.

Ich meine fast 1 Jahr lang hat das Personalamt dieses Zeiterfassungssystem erprobt, die Feuerwehr hat es schon seit Jahren. Warum sollte das System ausgerechnet im Sozialamt nicht funktionieren?

Aber wisst ihr was mich am öD am meisten stört, dass Menschen bestimmte Stellen nicht bekommen weil sie die geeignetsten Mitarbeiter dafür sind sondern weil sie das richtige Parteibuch haben. Es war ja in NRW OB Wahl. Bei uns werden jetzt die ehemaligen Mitarbeiter, die teilweise super auf den Stellen waren, ausgetauscht mit Mitarbeitern die das passende Parteibuch haben.
Das ist etwas was mich echt nervt.

JahrhundertwerkTVÖD

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 195
  • Karma: +20/-324
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3099 am: 08.10.2020 10:14 »
Wir haben ja seit dem 01.09.2020 die digitale Zeiterfassung (davon Pappstempelkarten und natürlich Excel). Unseren Urlaub können wir damit auch beantragen. Aber seitens des Fachamtes wurde entschieden, dass der Urlaub erstmal auf einer Pappurlaubskarte und im System beantragt werden muss. Die Logik verstehe ich nicht. Aber da das mit dem digitalen System jetzt doch so gut klappt, ist das seit diesem Monat nicht mehr notwendig.

Ich meine fast 1 Jahr lang hat das Personalamt dieses Zeiterfassungssystem erprobt, die Feuerwehr hat es schon seit Jahren. Warum sollte das System ausgerechnet im Sozialamt nicht funktionieren?

Aber wisst ihr was mich am öD am meisten stört, dass Menschen bestimmte Stellen nicht bekommen weil sie die geeignetsten Mitarbeiter dafür sind sondern weil sie das richtige Parteibuch haben. Es war ja in NRW OB Wahl. Bei uns werden jetzt die ehemaligen Mitarbeiter, die teilweise super auf den Stellen waren, ausgetauscht mit Mitarbeitern die das passende Parteibuch haben.
Das ist etwas was mich echt nervt.

„Die Partei, die Partei, die hat immer recht“

Die Anmerkung hat aber mit dem Tarifvertrag nicht wirklich viel zu tun und vermutlich ist selbst Verdi nicht schuldig zu sprechen :-)

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 922
  • Karma: +89/-549
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3100 am: 08.10.2020 10:24 »
Aber wisst ihr was mich am öD am meisten stört, dass Menschen bestimmte Stellen nicht bekommen weil sie die geeignetsten Mitarbeiter dafür sind sondern weil sie das richtige Parteibuch haben. Es war ja in NRW OB Wahl. Bei uns werden jetzt die ehemaligen Mitarbeiter, die teilweise super auf den Stellen waren, ausgetauscht mit Mitarbeitern die das passende Parteibuch haben.
Das ist etwas was mich echt nervt.

Früher hat man den Klassenfeind weggesperrt oder schlimmeres. Jetzt werden Sie halt umgesetzt... Meinst du ein Konservativer möchte mit Grünen Hippies arbeiten? Oder andersherum?

DerLustigeOpa

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
  • Karma: +4/-28
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3101 am: 08.10.2020 10:30 »
Aber wisst ihr was mich am öD am meisten stört, dass Menschen bestimmte Stellen nicht bekommen weil sie die geeignetsten Mitarbeiter dafür sind sondern weil sie das richtige Parteibuch haben. Es war ja in NRW OB Wahl. Bei uns werden jetzt die ehemaligen Mitarbeiter, die teilweise super auf den Stellen waren, ausgetauscht mit Mitarbeitern die das passende Parteibuch haben.
Das ist etwas was mich echt nervt.

Das betrifft tatsächlich die Mitarbeiterebene bei dir? Hier verschiebt sich nach Wahlen i.d.R. erst etwas oberhalb der Amtsleitungen.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 964
  • Karma: +58/-482
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3102 am: 08.10.2020 10:51 »
Aber wisst ihr was mich am öD am meisten stört, dass Menschen bestimmte Stellen nicht bekommen weil sie die geeignetsten Mitarbeiter dafür sind sondern weil sie das richtige Parteibuch haben. Es war ja in NRW OB Wahl. Bei uns werden jetzt die ehemaligen Mitarbeiter, die teilweise super auf den Stellen waren, ausgetauscht mit Mitarbeitern die das passende Parteibuch haben.
Das ist etwas was mich echt nervt.

Das betrifft tatsächlich die Mitarbeiterebene bei dir? Hier verschiebt sich nach Wahlen i.d.R. erst etwas oberhalb der Amtsleitungen.

Außer der Neffe vom Chef braucht noch nen hübschen Stuhl/Hängematte...

Gemeindefuzzi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 65
  • Karma: +2/-17
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3103 am: 08.10.2020 11:11 »
Aber wisst ihr was mich am öD am meisten stört, dass Menschen bestimmte Stellen nicht bekommen weil sie die geeignetsten Mitarbeiter dafür sind sondern weil sie das richtige Parteibuch haben. Es war ja in NRW OB Wahl. Bei uns werden jetzt die ehemaligen Mitarbeiter, die teilweise super auf den Stellen waren, ausgetauscht mit Mitarbeitern die das passende Parteibuch haben.
Das ist etwas was mich echt nervt.

Das betrifft tatsächlich die Mitarbeiterebene bei dir? Hier verschiebt sich nach Wahlen i.d.R. erst etwas oberhalb der Amtsleitungen.

Außer der Neffe vom Chef braucht noch nen hübschen Stuhl/Hängematte...

Was habt Ihr für Personalräte???


Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 922
  • Karma: +89/-549
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3104 am: 08.10.2020 12:32 »
Aber wisst ihr was mich am öD am meisten stört, dass Menschen bestimmte Stellen nicht bekommen weil sie die geeignetsten Mitarbeiter dafür sind sondern weil sie das richtige Parteibuch haben. Es war ja in NRW OB Wahl. Bei uns werden jetzt die ehemaligen Mitarbeiter, die teilweise super auf den Stellen waren, ausgetauscht mit Mitarbeitern die das passende Parteibuch haben.
Das ist etwas was mich echt nervt.

Das betrifft tatsächlich die Mitarbeiterebene bei dir? Hier verschiebt sich nach Wahlen i.d.R. erst etwas oberhalb der Amtsleitungen.

Außer der Neffe vom Chef braucht noch nen hübschen Stuhl/Hängematte...

Was habt Ihr für Personalräte???

Das sind die Neffen des Chefs ;D