Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 370976 times)

Platten

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
  • Karma: +14/-53
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3420 am: 20.10.2020 14:19 »
Wird nicht mehr lange dauern, dann werden die gebeutelten Südländer wieder die Hand aufhalten. Und wir werden die nächsten Milliarden liefern.

BTW
Sitzen schon wieder die ersten Coronahelden vollversorgt zuhause rum, weil über Monate keiner etwas zum mobilen Arbeiten auf die Kette bekommen hat? Was macht ihr denn so, wo jetzt doch Balkonien und bezahlte Gartenarbeit nicht mehr möglich ist?  ;D

Bäume schneiden, Gartenabfälle wegbringen, die restlichen Arbeiten werden nach Innen verlegt, der Flur muss mal gestrichen werden und das Corona Kindergeld in neue Schuhe umgesetzt werden. Nagut bei Amazon shoppen geht auch von der Arbeit aber da stört ab und zu ein Kollege mit Kaffee und Kuchen.

🤣
Admin, wir brauchen einen gefällt mir Button!

Basti4986

  • Gast
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3421 am: 20.10.2020 14:29 »
Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man fast lachen:

https://www.vka.de/assets/media/docs/0/Pressemitteilungen/201019_PM_VKA_Tarifrunde%20%C3%B6ffentlicher%20Dienst_Angebot%20sieht%20Entgeltsteigerungen%20f%C3%BCr%20Auszubildende%20und%20Zugest%C3%A4ndnisse%20f%C3%BCr%20Flugh%C3%A4fen%20und%20Sparkassen%20vor.pdf

Das die AG jedes Jahr die gleiche Masche fahren, ist ja nichts neues, aber das schlägt dem Fass wirklich den Boden aus!!  >:(

Da fühlt man sich gleich richtig wertgeschätzt und hängt sich richtig rein. Das motiviert die Leistungsträger!
Bei deinem 24/7 rumjammern, hier im Forum, wirst du wohl kaum ein solcher sein.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 995
  • Karma: +101/-621
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3422 am: 20.10.2020 16:26 »
Und du bist?

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-509
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3423 am: 20.10.2020 17:16 »
Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man fast lachen:

https://www.vka.de/assets/media/docs/0/Pressemitteilungen/201019_PM_VKA_Tarifrunde%20%C3%B6ffentlicher%20Dienst_Angebot%20sieht%20Entgeltsteigerungen%20f%C3%BCr%20Auszubildende%20und%20Zugest%C3%A4ndnisse%20f%C3%BCr%20Flugh%C3%A4fen%20und%20Sparkassen%20vor.pdf

Das die AG jedes Jahr die gleiche Masche fahren, ist ja nichts neues, aber das schlägt dem Fass wirklich den Boden aus!!  >:(

Da fühlt man sich gleich richtig wertgeschätzt und hängt sich richtig rein. Das motiviert die Leistungsträger!
Bei deinem 24/7 rumjammern, hier im Forum, wirst du wohl kaum ein solcher sein.

Tja, Elternzeit macht’s möglich.  :P

Silentgalaxy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
  • Karma: +5/-22
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3424 am: 20.10.2020 17:36 »
Die Kommentare hier sind besser als die Kommentare unter einem  Frank Rosin Video auf Youtube und das will was heissen ;D btw.. Im jobcenter gibt's genug Arbeit.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-509
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3425 am: 20.10.2020 20:35 »
Wo wir wieder beim Angebot der AG sind und das Handelsblatt titelt:

https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/coronakrise-viele-betten-wenig-personal-wie-viele-patienten-vertraegt-das-gesundheitssystem/26290604.html

"Viele Betten, wenig Personal: Wie viele Patienten verträgt das Gesundheitssystem?
Das Coronavirus kehrt zurück, es füllen sich die Intensivbetten wieder. Experten fürchten Engpässe beim Personal, aber auch Handschuhe und Masken könnten knapp werden."

"Doch der Blick auf die Betten vermittelt eine trügerische Sicherheit, denn „wir haben seit Frühjahr bundesweit kräftig nachgelegt bei der Zahl der Betten und bei der Technik – aber eben nicht beim Personal“, sagte Thomas van den Hooven, Präsidiumsmitglied des Divi und Pflegedirektor des Universitätsklinikums Münster, dem Handelsblatt. Schon vor Corona fehlten auf den Intensivstationen deutscher Krankenhäuser „auf jeden Fall mehrere Tausend Spezialpflegekräfte für die Intensivbetreuung“, die Schätzungen reichten von 4000 bis 17.000."

"Ein Personalengpass droht nicht zuletzt auch den Gesundheitsämtern, die in Einzelfällen schon jetzt von Bundeswehr-Kräften unterstützt werden."

Da muss man als AG schon mal je 1% pro Jahr bieten damit einem die Bude eingerannt wird. Es sind Milliarden für jeden Mist da, aber um bestimmte Berufe langfristig (siehe auch Demografie) attraktiv zu machen fehlt die Kohle.  >:(

Silentgalaxy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
  • Karma: +5/-22
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3426 am: 20.10.2020 21:08 »
Da hätte ich eine verwegene Idee. 10 Mrd aus der Asylrücklage dem öffentlichen Dienst zu führen. Aber was weiss ich schon, die Fachkräfte brauchen es dringender.

peer80

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Karma: +1/-1
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3427 am: 20.10.2020 21:12 »
Wo wir wieder beim Angebot der AG sind und das Handelsblatt titelt:

https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/coronakrise-viele-betten-wenig-personal-wie-viele-patienten-vertraegt-das-gesundheitssystem/2629060...................................................

Da muss man als AG schon mal je 1% pro Jahr bieten damit einem die Bude eingerannt wird. Es sind Milliarden für jeden Mist da, aber um bestimmte Berufe langfristig (siehe auch Demografie) attraktiv zu machen fehlt die Kohle.  >:(

Statt dieser lächerlichen Prozente jedes Mal, sollten die Pflegeberufe doch einfach alle um 2 P-Gruppen hochgestuft werden. Eine Krankenschwester auf einer normalen Station bleibt ihr Leben lang in der P7 und erreicht in 40 Berufsjahren über alle Stufen gerade mal 700€ Lohnzuwachs. Ein Aufstieg in P8, 9 oder 10 ist nicht vorgesehen ohne Wechsel in einen Funktionsbereich oder Leitungstätigkeit.
Bei der jetzigen Eingruppierung helfen weder 1% noch 4,8% um den Beruf an sich attraktiver zu machen.

Platten

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
  • Karma: +14/-53
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3428 am: 20.10.2020 22:10 »
Wo wir wieder beim Angebot der AG sind und das Handelsblatt titelt:

https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/coronakrise-viele-betten-wenig-personal-wie-viele-patienten-vertraegt-das-gesundheitssystem/2629060...................................................

Da muss man als AG schon mal je 1% pro Jahr bieten damit einem die Bude eingerannt wird. Es sind Milliarden für jeden Mist da, aber um bestimmte Berufe langfristig (siehe auch Demografie) attraktiv zu machen fehlt die Kohle.  >:(

Statt dieser lächerlichen Prozente jedes Mal, sollten die Pflegeberufe doch einfach alle um 2 P-Gruppen hochgestuft werden. Eine Krankenschwester auf einer normalen Station bleibt ihr Leben lang in der P7 und erreicht in 40 Berufsjahren über alle Stufen gerade mal 700€ Lohnzuwachs. Ein Aufstieg in P8, 9 oder 10 ist nicht vorgesehen ohne Wechsel in einen Funktionsbereich oder Leitungstätigkeit.
Bei der jetzigen Eingruppierung helfen weder 1% noch 4,8% um den Beruf an sich attraktiver zu machen.

Wie in sämtlichen anderen Bereichen des TVöD auch.. Mehr Kohle nur gegen höherwertige Tätigkeit.

Erinnert an die coole Petition hier - https://www.change.org/p/covid2019-gemeinsamer-pflegefachkr%C3%A4fte-aufruf-an-jensspahn-illner

Da werden 4000 Euro Einstiegsgehalt als unterste Schublade gefordert. Herzhaft gelacht..

LehrerBW

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 30
  • Karma: +4/-15

Ramirez

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
  • Karma: +7/-31
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3430 am: 20.10.2020 22:41 »
...
Statt dieser lächerlichen Prozente jedes Mal, sollten die Pflegeberufe doch einfach alle um 2 P-Gruppen hochgestuft werden. Eine Krankenschwester auf einer normalen Station bleibt ihr Leben lang in der P7 und erreicht in 40 Berufsjahren über alle Stufen gerade mal 700€ Lohnzuwachs. ...

Das ist doch ein Vorteil. Man fängt nur 700€ unter der vollen Bezahlung für die gleiche Tätigkeit an, fragen sie mal einen Ing. der in E11/1 anfängt.

Novus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 246
  • Karma: +32/-94
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3431 am: 20.10.2020 22:47 »
Welche Art "Ing." denn?

Ich habe derzeit 5 "Ings" die weniger als die Häfte der E11/1 verdienen - und gleichzeitig dankbar dafür sind, dass sie überhaupt was haben :)

Sie sind als wissenschaftliche Mitarbeiter beschäftigt, 2 davon erfüllen nicht mal die eigentl. nötigen Voraussetzungen... Bachelor Bauing. FH ... braucht jeder :D

Meteor

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
  • Karma: +1/-33
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3432 am: 20.10.2020 23:58 »
...
Statt dieser lächerlichen Prozente jedes Mal, sollten die Pflegeberufe doch einfach alle um 2 P-Gruppen hochgestuft werden. Eine Krankenschwester auf einer normalen Station bleibt ihr Leben lang in der P7 und erreicht in 40 Berufsjahren über alle Stufen gerade mal 700€ Lohnzuwachs. ...

Das ist doch ein Vorteil. Man fängt nur 700€ unter der vollen Bezahlung für die gleiche Tätigkeit an, fragen sie mal einen Ing. der in E11/1 anfängt.

Nur Berufsanfänger direkt nach dem Studium fangen in der Stufe 1 an und die dauert bloß 1 Jahr. Wenn ein Berufserfahrener sich in eine Stufe 1 packen lässt, hat er selber schuld.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 995
  • Karma: +101/-621
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3433 am: 21.10.2020 06:23 »
...
Statt dieser lächerlichen Prozente jedes Mal, sollten die Pflegeberufe doch einfach alle um 2 P-Gruppen hochgestuft werden. Eine Krankenschwester auf einer normalen Station bleibt ihr Leben lang in der P7 und erreicht in 40 Berufsjahren über alle Stufen gerade mal 700€ Lohnzuwachs. ...

Das ist doch ein Vorteil. Man fängt nur 700€ unter der vollen Bezahlung für die gleiche Tätigkeit an, fragen sie mal einen Ing. der in E11/1 anfängt.

Nur Berufsanfänger direkt nach dem Studium fangen in der Stufe 1 an und die dauert bloß 1 Jahr. Wenn ein Berufserfahrener sich in eine Stufe 1 packen lässt, hat er selber schuld.

Das sind zur Stufe 6 trotzdem über 18.000€ im Jahr!

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 990
  • Karma: +65/-509
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #3434 am: 21.10.2020 06:39 »
Welche Art "Ing." denn?

Ich habe derzeit 5 "Ings" die weniger als die Häfte der E11/1 verdienen - und gleichzeitig dankbar dafür sind, dass sie überhaupt was haben :)

Sie sind als wissenschaftliche Mitarbeiter beschäftigt, 2 davon erfüllen nicht mal die eigentl. nötigen Voraussetzungen... Bachelor Bauing. FH ... braucht jeder :D

Dann sollten Sie die Herren mal auf ein Stellenportal verweisen.... es sind tausende E11 Stellen für Bauingenieure (Hoch/Tief und Gebäudetechnik) ausgeschrieben...