Autor Thema: Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion  (Read 591848 times)

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 899
  • Karma: +114/-260
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #4860 am: 14.06.2021 11:17 »


Nicht der letzten Jahre. Die vorliegende Problematik ist mit Einführung des TVÖD entstanden. Im BAT gab es solch Verlust an Stufenlaufzeit nicht.

Mit den letzten Jahren habe ich tatsächlich einen Zeitraum angesprochen der mehr als 2 Jahre beinhaltet. Ich verfolge die Tarifverhandlungen seit 2010 und bin der Ansicht das der Wortlaut sowohl der AG wie auch der AN Seite vollständig austauschbar und somit vorhersehbar sind.
Da dies so ist muss Verdi, wenn sie wirklich 6 % haben wollten, 18% fordern.

JahrhundertwerkTVÖD

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 261
  • Karma: +46/-424
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #4861 am: 14.06.2021 12:49 »
Nicht nur der Wortlaut ist austauschbar, auch die "Verhandlungen".
Bei Wein, Weib und Gesang wird ergebnislos verhandelt. Streiks werden vermieden und am letzten Verhandlungstag wird bis mitten in der Nacht getagt und das beste Ergebnis ever erzielt.
Freudestrahlen wird am nächsten Tag verkündet welche Verschlechterungen wieder akzeptiert wurden.

Saubere Leistung.

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,407
  • Karma: +185/-790
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #4862 am: 14.06.2021 13:36 »
Nicht nur der Wortlaut ist austauschbar, auch die "Verhandlungen".


Und mit ner Festschreibung a la "Entgelterhöhung p.a. 1%+ (Inflatinosrate der letzten 2 Jahre/2)", keine Einmalzahlungen ,keine Sockelbeträge.
Verhandlungen wären dann wirklich nur noch für die ganz wichtigen wie Fahrradleasing o.ä. notwendig

Neipotz

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +1/-15
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #4863 am: 14.06.2021 14:06 »
Jetzt wird einem (mir war es leider schon bei den letzten Verhandlungen klar) immer mehr bewusst, wie man sich mal wieder über den Tisch ziehen hat lassen. Wenn man jetzt schon hört, das eine DAK im nächsten Jahr den Zusatzbeitrag um 1,6 Prozent erhöhen möchte, ist allein schon damit die Tariferhöhung über zwei Jahre fast aufgefressen. Von sonstigen inflationären Anstiegen (Benzin, Strom usw.) brauchen wir nicht reden. Im Spätjahr und 2022 wird die Wirtschaft wieder boomen.

Die Zukunftsfähigkeit des ÖD bei den Ingenieuren und ITlern, wurde und wird ja auch weiterhin nicht angegangen. Wobei da beide Parteien die Schuld tragen. Die AG-Seite weiß ja auch, dass sie in den Sparten kaum fähige Leute bekommt.  Aber gemacht wird seit Jahren nix. Da fragen sich dann Politiker wieder, warum ihre gesetzlichen Anpassungen erst eineinhalb Jahre später in der IT umgesetzt werden.


Schokobon

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 454
  • Karma: +55/-446
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #4864 am: 14.06.2021 15:41 »
Die Inflationsrate im Mai 2021 wird wohl 2,5% betragen.
Die der letzten Monate kann man hier sehen:
https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2021/05/PD21_255_611.html#:~:text=Mai%202021%20WIESBADEN%20%E2%80%93%20Die%20Inflationsrate%20in%20Deutschland,wird%20im%20Mai%202021%20voraussichtlich%20%2B2%2C5%20%25%20betragen.

Das fangen die Erhöhungen 04/21 oder 04/22 nicht auf.
Da wurde ein Kaufkraftverlust auf 2 Jahre und 10 Monate vereinbart.

Wie kann man in so volatilen Zeiten die Erhöhungen dermaßen lange festschreiben?!

Und wann kommt endlich die Kopplung an die Inflationsrate??

Wären die Tabellenentgelte heute höher wenn sie seit Anbeginn des TVÖD an die Inflationsraten gebunden gewesen wären?


BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,808
  • Karma: +107/-996
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #4865 am: 14.06.2021 15:54 »
Sind wir hier bei der Gebäudereinigung?

Ein ordentlicher Tarifvertrag hat sich am Zweit- und Dritturlaub zu orientieren.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,489
  • Karma: +360/-1509
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #4866 am: 14.06.2021 16:12 »
Wären die Tabellenentgelte heute höher wenn sie seit Anbeginn des TVÖD an die Inflationsraten gebunden gewesen wären?
Nein:

https://oeffentlicher-dienst.info/tvoed/tr/2018/gehaltsentwicklung-2.2018.png

JahrhundertwerkTVÖD

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 261
  • Karma: +46/-424
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #4867 am: 15.06.2021 08:23 »
Das ist doch mal eine schöne Tabelle....................Danke WasDennNun

Da sind meine propagierten 20% noch zu niedrig im Vergleich zu anderen Tarifverträgen/freien Wirtschaft.
Interessant ist dass quasi auch ein Reallohnverlust verhandelt wurde.................Vielen Dank liebe Verdi und vielen Dank lieber Bsirske für das Jahrhundertwerk TVÖD.

Dann warten wir noch bis zu den nächsten Bundestagswahlen und den bereits angekündigten Steuererhöhungen.

Aber hey, es gab Balkonklatschen. Das wird ja wohl reichen!!!!!

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,587
  • Karma: +2974/-6456
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #4868 am: 15.06.2021 08:31 »
Der Vergleich zu den Metallentgelttarifverträgen ist jetzt nicht wirklich der Vergleich zur Privatwirtschaft. Da gibt es noch gut 9000 weitere.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,489
  • Karma: +360/-1509
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #4869 am: 15.06.2021 08:42 »
Das ist doch mal eine schöne Tabelle....................Danke WasDennNun

Da sind meine propagierten 20% noch zu niedrig im Vergleich zu anderen Tarifverträgen/freien Wirtschaft.
[...]
Aber hey, es gab Balkonklatschen. Das wird ja wohl reichen!!!!!
Nein! Man kann/sollte nicht IG Metall mit TVx vergleichen, denn dort wird durch die Produktivitätssteigerung erreicht, das es zu mehr Lohn für den einzelnen führt.
Wenn vergleichen dann mit BIP, bzw. Bundesdurchschnitt AN.

Und da läuft es in den letzten Jahre (BIP) parallel und entwickelt sich erst die letzten 10 Jahr bezogen zum Rest der Gesellschaft anders.

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,407
  • Karma: +185/-790
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #4870 am: 15.06.2021 12:40 »
Sind wir hier bei der Gebäudereinigung?

Ein ordentlicher Tarifvertrag hat sich am Zweit- und Dritturlaub zu orientieren.

Dann wird dir doch 1%Steigerung reichen. Du fährst doch eh nur mim Fahrrad in die Niederlande. Und dank neuem Fahrradleasing Quasi für lau ;D

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,808
  • Karma: +107/-996
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #4871 am: 15.06.2021 14:10 »

Dann wird dir doch 1%Steigerung reichen. Du fährst doch eh nur mim Fahrrad in die Niederlande. Und dank neuem Fahrradleasing Quasi für lau ;D

Die Gehaltserhöhungen gehen mir am Arsch vorbei. Meine lagen weit über denen der IG Metall. Aber das liegt an Stufe und Gruppe resp. der Matrix. ;)

Dennoch war der BAT mal halbwegs auf Augenhöhe mit den Premiumtarifverträgen. Und die "Produktivitätssteigerung" kann mE längst erreicht werden, durch Absenkung der Wochenarbeitszeit um 5 oder 6 Stunden bei gleichbleibender Effizienz. 8)

Die Urlaube arbeite ich noch von 2019 ab.. ;D - mal schauen, ob das irgendwann wieder geht.

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 899
  • Karma: +114/-260
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #4872 am: 16.06.2021 07:13 »
Wenn hier immer wieder Vergleiche mit der IG Metall heran gezogen werden warum wechselt ihr nicht den AG? Augen auf bei der Berufswahl...ist hier doch ein geflügelter Satz. ;)
Ich habe den Eindruck der öD knebelt und fesselt euch ohne das eure Leistungen in eurer Bezahlung erkennbar sind.

Ich persönlich mache in einer kommunal geführten GmbH Gehaltsverhandlungen die mit großen finanzielle Vorteilen für mich verbunden sind und die den TV nur als Richtlinie ansehen.  ;D

Kommunalgenie

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 110
  • Karma: +10/-122
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #4873 am: 16.06.2021 09:34 »
Wenn hier immer wieder Vergleiche mit der IG Metall heran gezogen werden warum wechselt ihr nicht den AG? Augen auf bei der Berufswahl...ist hier doch ein geflügelter Satz. ;)
Ich habe den Eindruck der öD knebelt und fesselt euch ohne das eure Leistungen in eurer Bezahlung erkennbar sind.

Ich persönlich mache in einer kommunal geführten GmbH Gehaltsverhandlungen die mit großen finanzielle Vorteilen für mich verbunden sind und die den TV nur als Richtlinie ansehen.  ;D

Dein geflügelter Satz hat aber eben auch nur in der Philosophie Bedeutung. Wenn ich doch im öffentlichen Sektor an der Arbeit extrem viel Spaß hab, vielleicht sogar der Beste in dem bin, was ich mache und die Sparten die die IG Metall vertritt so gar nicht mein Ding sind. Dann darf ich mich doch wohl darüber beschweren, dass der hauptsächliche Grund für die Lohndefizite eine unfähige Gewerkschaft ist, oder nicht?

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 899
  • Karma: +114/-260
Antw:Tarifrunde TVöD 2020 - Diskussion
« Antwort #4874 am: 16.06.2021 10:06 »
Selbstverständlich darfst du das, zumindest in D. :D

Allerdings ist es z. B. nicht mein Ding als Raketentechniker zu arbeiten. Ich mache Verdi aber nicht den Vorwurf das ich nicht ebenso vergütet werde. Bitte nicht falsch verstehen...Ich mache Verdi für einige Versäumnisse verantwortlich nur nicht dafür.

Ebenso geflügelt ist hier die Aussage das es von niedriger Qualität zeugt von Neid und Missgunst zerfressen zu sein.