Autor Thema: Rückgruppierung in E13 nach 5 Jahren in E15  (Read 1084 times)

jensanders

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Hallo,
nachdem ich bei meinem Arbeitgeber (große Universität) 9.8 Jahre in TVL-E13Ü (am Ende seit 2 Jahren Stufe 4A) gearbeitet habe wurde ich wegen Leitungsaufgaben für 5 Jahre in TVL-E15 (3 Jahre Stufe 3, 2 Jahre Stufe 4) höhergruppiert. Jetzt werde ich wohl in TVL-13 rückgruppiert, vermutlich in Stufe 4 (wie vorgeschrieben).

Meine Frage wäre: kann ich einfordern wieder in E13Ü (statt E13) eingesetzt zu werden? Und, lässt sich die Wartezeit (war ja schon einmal für etwa 2 Jahre in E13Ü Stufe 4 beim gleichen Arbeitgeber) auf den kommenden Aufstieg nach Stufe 5 anrechnen? Die Anstellung war jeweils lückenlos.

Besten Dank!

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14,386
  • Karma: +2215/-4341
Antw:Rückgruppierung in E13 nach 5 Jahren in E15
« Antwort #1 am: 04.08.2020 16:27 »
Nein und nein.

jensanders

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Antw:Rückgruppierung in E13 nach 5 Jahren in E15
« Antwort #2 am: 04.08.2020 16:31 »
Danke für die kurze und knackige Antwort  ;D . Ist eine Anrechnung der Beschäftigungszeiten generell unmöglich, oder Ermessensfrage des Arbeitgebers?

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 14,386
  • Karma: +2215/-4341
Antw:Rückgruppierung in E13 nach 5 Jahren in E15
« Antwort #3 am: 04.08.2020 16:34 »
Inwiefern ginge es um Beschäftigungszeit? Die wird doch überhaupt nicht berührt.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,903
  • Karma: +199/-880
Antw:Rückgruppierung in E13 nach 5 Jahren in E15
« Antwort #4 am: 04.08.2020 16:57 »
Wurde dir die Tätigkeiten nur vorübergehend übertragen oder dauerhaft?