Autor Thema: Arbeitsvertrag als Druckmittel?  (Read 812 times)

Katze

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-2
Arbeitsvertrag als Druckmittel?
« am: 11.08.2020 12:53 »
Hallo,

aktuell noch in der Probezeit einer befristeten Anstellung befindend. Wie es nach der Befristung weitergeht, kann keiner sagen.

Vorliegend ein Arbeitsvertrag über eine unbefristete Anstellung bei einem anderen AG.

Beide Stellen sehr attraktiv.

Wenn der aktuelle AG sagen würde, dass man unbefristet anstellen würde, würde man bei dem bleiben.

Der neue Arbeitsvertrag müsste ja quasi nur unterzeichnet und dann beim aktuellen AG gekündigt werden.

Allerdings, warum nicht vom neuen Arbeitsvertrag dem aktuellen AG unterrichten und sagen, dass man sehr gerne bei dem bleiben möchte und fragen, ob nicht doch eine Unbefristung möglich wäre.

Risiko: da man sich in der Probezeit befindet, könnte der aktuelle AG wiederum kündigen, da der Angestellte sich ja umschaut und nicht bis zum Ende der Befristung da sein wird.

Was meint ihr?

Wie würdet ihr vorgehen?

Danke.

LG

clarion

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 444
  • Karma: +22/-147
Antw:Arbeitsvertrag als Druckmittel?
« Antwort #1 am: 11.08.2020 12:55 »
Hallo ich sehe kein Risiko, Du hast doch noch den unbefristeten Vertrag? Ich glaube auch, dass jeder Verständnis hat, wenn man wegen einem unbefristeter Vertrag woanders hingeht.

Falke007

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 60
  • Karma: +6/-48
Antw:Arbeitsvertrag als Druckmittel?
« Antwort #2 am: 11.08.2020 13:02 »
Sprich mit deinem aktuellen Arbeitgeber, frag nach deinen Möglichkeiten und entscheide dann..

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,476
  • Karma: +157/-738
Antw:Arbeitsvertrag als Druckmittel?
« Antwort #3 am: 11.08.2020 13:05 »
Sprich mit deinem aktuellen Arbeitgeber, frag nach deinen Möglichkeiten und entscheide dann..
+1