Autor Thema: Beamter werden im Mittleren Dienst möglich?  (Read 827 times)

Shibox

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-2
Hallo ihr Lieben,

ich hab beim Durchsuchen des Forums leider kein ähnliches Thema gefunden.

Ich bin Verwaltungsleiter in Berlin (Kleine E9).  Ein Freund sagte mir warum ich nicht Beamter werde, da ich ja nicht vor habe den öffentlichen Dienst zu verlassen und und noch "jung" wäre ( 34) , würde sich das anbieten meinte er.
Er ist selbst Beamter, allerdings ist er durch eine Trainee Stelle gegangen und auch im gehobenen Dienst.
Nun meine Frage. Was habe ich für Möglichkeiten bzw. was kann ich tun ?

Liebe Grüße und vielen Dank schon mal im voraus für eure Mühe.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,163
  • Karma: +90/-269
Antw:Beamter werden im Mittleren Dienst möglich?
« Antwort #1 am: 21.08.2020 12:23 »
ins Beamtengesetz schauen und prüfen, ob du die Voraussetzungen erfüllst.

Dann deinen Arbeitgeber fragen, ob er dich überhaupt verbeamten will.

Und vor allem entscheiden, ob es sich z.B. finanziell lohnt (vgl. A 6 und dein aktuelles Einkommen)

Asperatus

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 156
  • Karma: +18/-54
Antw:Beamter werden im Mittleren Dienst möglich?
« Antwort #2 am: 21.08.2020 13:03 »
Möchtest du Beamter beim Land Berlin werden oder beim Bund? Ist ersteres der Fall, wäre dies hier das falsche Forum.

Am besten erkundigst du dich bei der Personalverwaltung deiner Beschäftigungsbehörde nach Möglichkeiten der Verbeamtung. Oder käme ein Behördenwechsel für dich infrage?

Grundsätzlich benötigst du beim Bund eine Berufsausbildung, die auch zu der angestrebten Laufbahn passt zusammen mit einer passenen hauptberuflichen Tätigkeit. Einschlägig ist hier § 19 BLV für den Bund. In den Ländern gelten andere Rechtsgrundlagen und teilweise andere Anforderungen.

Wenn du etwas mehr zu deiner Ausbildung und beruflichen Tätigkeit (Art, Dauer) erzählst, könnte man dir qualifzierter antworten.