offene Foren > Beamte der Länder und Kommunen

[NW] Berechnung der Erfahrungsstufen bei Neuverbeamtung A 13

(1/1)

Knucki:
Hallo ihr Lieben,

ich werde demnächst in der A 13 hD neu verbeamtet.

Die A 13 beginnt ja mit Erfahrungsstufe 5. Wie viele Jahre "Erfahrung bzw. anrechenbare Zeiten" muss ich haben, um in die Erfahrungsstufe 6 zu kommen? 18 Jahre (pro Stufe 3 Jahre) oder nur 3 Jahre, da Stufe 5 der Beginn ist?
Ich blicke da irgendwie gerade nicht durch.
Ich habe aktuell 2 Jahre Referendariat und 11 Jahre im ÖD, davon 9 Jahre als Angestellte bei dem Dienstherrn der mich verbeamtet, die zu berücksichtigen sind.

2strong:
Welches Land?

Knucki:
 Sorry, es ist NRW

Feidl:
3 Jahre von Stufe 5 nach 6, wie hier zu sehen ist.
Wie dort auch zu sehen, ist die Wartezeit nicht immer 3 Jahre, sondern in niedrigeren Stufen 2 Jahre und in höheren 4 Jahre. Deswegen ist der Beginn in höheren Ämter auch in einer höheren Stufe, damit dort nicht so schnell es zur Steigerung der Stufe kommt.
Im Bund ist das beispielsweise aber anders. Dort steigen die höheren Ämter genauso. Nur bist A6 geht es geringfügig zügiger.

Mit 9 Jahren berücksichtigungsfährige Zeit kommst du also in Stufe 8.

Knucki:
Dank! Mit Stufe 8 wäre ich mehr als zufrieden!!

Navigation

[0] Message Index

Go to full version