Autor Thema: [BY] PKV - Beitragsexplosion auch für U-30  (Read 5854 times)

gerzeb

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 30
  • Karma: +6/-36
Antw:[BY] PKV - Beitragsexplosion auch für U-30
« Antwort #30 am: 19.10.2020 11:14 »
Hast du die Beitragserhöhung denn schon auf eine evtl. Unwirksamkeit überprüft oder überprüfen lassen?

Euphyll

  • Gast
Antw:[BY] PKV - Beitragsexplosion auch für U-30
« Antwort #31 am: 19.10.2020 17:28 »
Wie soll ich das machen? Ein Anwalt wäre noch teurer als die jährliche Ehöhung.

Ich bin derzeit dabei aus dem BV zu gehen.

BATKFMaui

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 116
  • Karma: +19/-289
Antw:(BY) PKV - Beitragsexplosion auch für U-30
« Antwort #32 am: 20.10.2020 00:17 »
Ich zahlte bereits zig Jahre die Beitragsbemessungsgrenze in der GKV. Also was genau soll mich jetzt an Deinen Aussagen (besser: Mimimi) erweichen?

Jammern auf hohem Niveau ist immer noch jammern. Allerdings erheblich unangebrachter.

Ist das jetzt hier das Diskussionsniveau?
Dich muss überhaupt nichts erweichen.
Wenn du es normal findest, dass die jährliche Gehaltserhöhung komplett für die Beitragssteigerung draufgeht dann ist dir nunmal nicht zu helfen.
Das ist kein Jammern auf hohem Niveau...das ist schlichtweg eine Frechheit.

Könnte auch für die Arbeitslosen-Steuer, oder die Rentenversicherungsbeiträge "drauf" gehen. Ups, wir Tb erhalten auch keinen Familien / Kinderzuschlag! So was!!

BATKFMaui

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 116
  • Karma: +19/-289
Antw:(BY) PKV - Beitragsexplosion auch für U-30
« Antwort #33 am: 20.10.2020 00:26 »
Nein, damit ist nicht alles gesagt.

Die 337,50 € in der GKV gehen vom BRUTTO ab, die 300+ Euro der Threadstellerin vom NETTO.

Guten Morgen.

Guten Tag ! Dafür liegt das Nettogehalt deutlich über dem des TB. Guten Mittag! Keine Arbeitslosen-Steuer und keine Rentenversicherungsbeiträge! Gute Nacht! Also: Einzig Einkommensteuer auf das Bruttogehalt ( Mit Sozialzuschlägen !!) Das ist alles! Guten Morgen!

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,291
  • Karma: +107/-349
Antw:(BY) PKV - Beitragsexplosion auch für U-30
« Antwort #34 am: 20.10.2020 08:09 »
Guten Tag ! Dafür liegt das Nettogehalt deutlich über dem des TB. Guten Mittag! Keine Arbeitslosen-Steuer und keine Rentenversicherungsbeiträge! Gute Nacht! Also: Einzig Einkommensteuer auf das Bruttogehalt ( Mit Sozialzuschlägen !!) Das ist alles! Guten Morgen!

Neid und Polemik ist eine ganz schlechte Kombination.

BATKFMaui

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 116
  • Karma: +19/-289
Antw:(BY) PKV - Beitragsexplosion auch für U-30
« Antwort #35 am: 20.10.2020 11:49 »
Guten Tag ! Dafür liegt das Nettogehalt deutlich über dem des TB. Guten Mittag! Keine Arbeitslosen-Steuer und keine Rentenversicherungsbeiträge! Gute Nacht! Also: Einzig Einkommensteuer auf das Bruttogehalt ( Mit Sozialzuschlägen !!) Das ist alles! Guten Morgen!

Neid und Polemik ist eine ganz schlechte Kombination.

Richtig!
Dagegen steht die Annahme der Realität!

AndreasG

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 245
  • Karma: +44/-179
Antw:[BY] PKV - Beitragsexplosion auch für U-30
« Antwort #36 am: 20.10.2020 12:11 »
Realität ist nunmal dass die PKV trotz Beitrags"explosion" eine wesentlich bessere Versorgung zu einem Preis unterhalb der GKV bietet.

Was wurde eigentlich erwartet? Dass der demographische Wandel und die Gesundheitskosten durch Corona einzig bei der gesetzlichen Versicherung hängenbleiben?

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,011
  • Karma: +103/-633
Antw:[BY] PKV - Beitragsexplosion auch für U-30
« Antwort #37 am: 20.10.2020 12:15 »
Zudem darf der Angestelltenpöbel (zu dem ich auch gehöre) demnächst mit steigenden Beiträgen bei der Arbeitslosenversicherung und Rente rechnen...

Muenchner82

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 120
  • Karma: +9/-106
Antw:[BY] PKV - Beitragsexplosion auch für U-30
« Antwort #38 am: 21.10.2020 18:39 »
Ich bin derzeit dabei aus dem BV zu gehen.

Ich bin mir fast sicher, dass Du das rückblickend bitter bereuen wirst!

BStromberg

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 230
  • Karma: +45/-111
Antw:[BY] PKV - Beitragsexplosion auch für U-30
« Antwort #39 am: 22.10.2020 07:18 »
Ich möchte ein Stück weit zurück kommen auf die eigentliche Diskussion  ;D

Da ein Wechsel der Versicherungsgesellschaft in der Regel kaum möglich bzw. nicht lohnend ist (Stichwort: Altersrückstellungen etc.), steht und fällt ein gutes PLV direkt zu Beginn der Versicherungskarriere mit der Auswahl des Versicherers.

Hier hat sich nach meinem Dafürhalten die Faustformel etabliert, dass man seine Police bei den "big five" am Markt abschließen sollte... damit fährt man auf lange Sicht wohl am besten.

Dass einzelne Versicherungen mal sprunghaft die Beiträge anpassen ist nicht unüblich. Auch ich "ärgere" mich über die letztjährige Anpassung von knapp +7% bei der HUK, wenn alle anderen quasi die Füße still halten, ABER: das genannte Beispiel der Debeka Bayern zeigt, dass man für einen soliden Vergleich einen längeren Betrachtungszeitraum als 1-2 Jahre zu Grunde legen muss.

Da die Gesellschaften mittlerweile ja verstärkt in der Berechnungs- und Beweispflicht sind, dass Beitragsanpassungen nachvollziehbar und begründbar sein müssen, darf (wenn man wohlwollend argumentiert) unterstellt werden, dass sich das bei den solide wirtschaftenden bzw. gesunden Versicherungen irgendwie nivelliert bzw. auf lange Sicht die Waage hält.
"Ich brauche Informationen.
Meine Meinung bilde ich mir selber."
(Charles Dickens)

Muenchner82

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 120
  • Karma: +9/-106
Antw:[BY] PKV - Beitragsexplosion auch für U-30
« Antwort #40 am: 22.10.2020 10:00 »
Das denke ich auch. Zumal ich nicht glaube dass ein Verein auf Gegenseitigkeit, der ausschließlich seinen Mitgliedern und niemandem sonst verpflichtet ist aus reiner Gier die Beiträge erhöht.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,487
  • Karma: +157/-738
Antw:[BY] PKV - Beitragsexplosion auch für U-30
« Antwort #41 am: 22.10.2020 10:52 »
Dass einzelne Versicherungen mal sprunghaft die Beiträge anpassen ist nicht unüblich. Auch ich "ärgere" mich über die letztjährige Anpassung von knapp +7% bei der HUK, wenn alle anderen quasi die Füße still halten, ABER: das genannte Beispiel der Debeka Bayern zeigt, dass man für einen soliden Vergleich einen längeren Betrachtungszeitraum als 1-2 Jahre zu Grunde legen muss.
Richtig auf langer Sicht sind fast alle PKV sogar weniger gestiegen als die GKV.
Meine (HM, nicht Beamter) hat auch mal nen 10% SchlagInsGesicht gemacht, tat aber nicht weh, da 2 Jahre vorher und hinterher die Erhöhung 0,x% war

Slider26

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
  • Karma: +1/-23
Antw:(BY) PKV - Beitragsexplosion auch für U-30
« Antwort #42 am: 28.10.2020 15:51 »
Dann darfst Du dich von meinen suffisanten Anmerkungen guten Gewissens ausgenommen fühlen, ich schrieb ja auch explizit "...wohlgemerkt im gehobenen und höheren Dienst..."

...und auch das ist nicht richtig.

Ich bin im gD (A9) und auch meine PKV-Erhöhung frisst mehr als die Besoldungserhöhung plus Steuervorteile 2021 (Lohnsteuer) auf.

Ich zahle nun  deutlich mehr in die PKV (Anteil 50%) als ich für die GKV bei meinem Bruttogehalt zahlen würde.

Ich war und bin, nicht nur nach der aktuellen Anpassung, ein absoluter Fan von der Bürgerversicherung.

Und nicht zu Unrecht steht die Diskussion über eine "abschaffungswürdiges PKV-System" im Raum.


WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,487
  • Karma: +157/-738
Antw:(BY) PKV - Beitragsexplosion auch für U-30
« Antwort #43 am: 28.10.2020 15:55 »
Ich zahle nun  deutlich mehr in die PKV (Anteil 50%) als ich für die GKV bei meinem Bruttogehalt zahlen würde.
Klar bei der GKV zahlst du ja auch 100%

Sky

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-2
Antw:(BY) PKV - Beitragsexplosion auch für U-30
« Antwort #44 am: 28.10.2020 16:06 »
Ich zahle nun  deutlich mehr in die PKV (Anteil 50%) als ich für die GKV bei meinem Bruttogehalt zahlen würde.
Klar bei der GKV zahlst du ja auch 100%
Ist das so? Hat sich da etwas geändert???
Ich habe es nämlich anders gelernt!