Autor Thema: Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche  (Read 233465 times)

egotrip

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
  • Karma: +2/-20
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1740 am: 26.08.2021 17:21 »
Das die TdL aber die Aufspaltung der Arbeitsvorgänge mit einer Neubewertung als Grundlage für weitere Gespräche fordert wird durch Verdi leider nicht verkündet,... :(

cyrix42

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 149
  • Karma: +16/-73
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1741 am: 26.08.2021 17:23 »

Es reicht dass die Mauermörder und Klimafaschisten interviewen.

Aber es ist dir natürlich unbenommen, Geschichtsklitterung und -Relativierung zu betreiben. Ob das jedoch zum Öffentlichen Dienst passt? Und in einen Faden, in welchem es um die Tarif-Verhandlungen geht?

Darf man nur als linientreuer Genosse in den ÖD? Vergleiche mit Mussolini? Sagt dir roter Faschismus nichts?

Nun, m.W. setzt die Tätigkeit im öD das Bekenntnis zum GG voraus. Das dürfte schwer werden, wenn man Geschichts-Relativismus' betreibt. Spid hat über die Wortherkunft des Faschismus berichtet. Viel mehr dürfte jedoch die italienische Bewegung Mussolinis damit assoziiert werden. Wenn man also die entsprechend dort vertretene Ideologie irgendwie mit derjenigen der Grünen (oder auch nur Wissenschaftlern, die klar aufzeigen, wie der Ausstoß von CO2 zur Erderwärmung und zur Zunahme von Extremwetterereignissen führt) in Verbindung bringt, dürfte man nicht nur ne ziemliche Schere im Kopf haben, sondern relativiert damit natürlich das menschenverachtende System des italienischen Faschismus'; denn man unterstellt hier eine Vergleichbarkeit, die nicht gegeben ist. (Über Querverbindungen zum deutschen Nationalsozialismus muss man hierbei noch nicht einmal nachdenken.)

Lothar57

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 204
  • Karma: +62/-103
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1742 am: 26.08.2021 17:28 »

Es reicht dass die Mauermörder und Klimafaschisten interviewen.

Aber es ist dir natürlich unbenommen, Geschichtsklitterung und -Relativierung zu betreiben. Ob das jedoch zum Öffentlichen Dienst passt? Und in einen Faden, in welchem es um die Tarif-Verhandlungen geht?

Darf man nur als linientreuer Genosse in den ÖD? Vergleiche mit Mussolini? Sagt dir roter Faschismus nichts?

Nun, m.W. setzt die Tätigkeit im öD das Bekenntnis zum GG voraus. Das dürfte schwer werden, wenn man Geschichts-Relativismus' betreibt. Spid hat über die Wortherkunft des Faschismus berichtet. Viel mehr dürfte jedoch die italienische Bewegung Mussolinis damit assoziiert werden. Wenn man also die entsprechend dort vertretene Ideologie irgendwie mit derjenigen der Grünen (oder auch nur Wissenschaftlern, die klar aufzeigen, wie der Ausstoß von CO2 zur Erderwärmung und zur Zunahme von Extremwetterereignissen führt) in Verbindung bringt, dürfte man nicht nur ne ziemliche Schere im Kopf haben, sondern relativiert damit natürlich das menschenverachtende System des italienischen Faschismus'; denn man unterstellt hier eine Vergleichbarkeit, die nicht gegeben ist. (Über Querverbindungen zum deutschen Nationalsozialismus muss man hierbei noch nicht einmal nachdenken.)

Macht doch bitte nicht wieder so ein Seitenthema auf, welches mit dem Thema gar nix zu tun hat. Das müllt nur das Forum zu und nervt.
Ceterum censeo paralleltabellum esse einzufuehrendam.

Sozialarbeiter

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 238
  • Karma: +32/-219
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1743 am: 26.08.2021 17:31 »
Weitere kurze Statements der Verdi-Verhandlungsführung im Interview auf Nachfragen der Verdi-Basis (Gedächtnisprotokoll):

Corona-Bonus?
Wollen wir nicht. Tabellenwirksame Erhöhungen sind immer besser. Wird der AG aber vermutlich mit einbringen, da diese für ihn steuer- und sozialversichungsfrei sind

Arbeitszeit, WAZ, Arbeitsteilzeit?
Das Thema ist uns absolut bewusst, auch in Hinblick mit der letzten großen Mitgliederbefragung. Allerdings wird diese Tarifrunde sehr hart und das Thema Arbeitszeit ist ein großer Brocken. Die Chancen zur Umsetzung werden als zu gering eingeschätzt. Man möchte das Thema zu späterer Tarifrunde angehen.

Homeoffice-recht?
Das können die Betriebe besser vor Ort individuell klären, da braucht es keinen flächendeckenden Tarifvertrag.

Jobrad?
Wollen wir nicht. Ist schlecht für die Altersvorsorge. Wird der AG aber vermutlich mit einbringen.

Stufengleiche Höhergruppierung?
Ja wollen wir!

cyrix42

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 149
  • Karma: +16/-73
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1744 am: 26.08.2021 17:34 »
Macht doch bitte nicht wieder so ein Seitenthema auf, welches mit dem Thema gar nix zu tun hat. Das müllt nur das Forum zu und nervt.

Warum zitierst du dann nicht den Beitrag, der diesen Seitenstrang begonnen hat, und kritisierst diesen? Ich habe nicht begonnen, in diesem Thread über Faschisten zu sprechen...

On Topic: @Sozialarbeiter: Danke für den Einblick! :)


Zuvielverdiener

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
  • Karma: +6/-27
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1745 am: 26.08.2021 17:41 »
Gefordert werden 5% bei 12 Monaten Laufzeit und einen Mindestbetrag von 150 Euro.

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_90687120/gewerkschaften-gewerkschaften-fordern-5-prozent-mehr-fuer-landesbeschaeftigte.html

Jetzt kann hier wieder fröhlich und munter gegen die unteren Entgeltgruppen gehetzt werden.  ;)

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,102
  • Karma: +87/-685
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1746 am: 26.08.2021 17:44 »
Man sollte halt da mehr Geld bezahlen wo man keine Leute bekommt bzw. Leute abwandern. Für die anderen sollte ein Inflationsausgleich reichen.

Jockel

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 179
  • Karma: +33/-137
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1747 am: 26.08.2021 18:03 »
Das die TdL aber die Aufspaltung der Arbeitsvorgänge mit einer Neubewertung als Grundlage für weitere Gespräche fordert wird durch Verdi leider nicht verkündet,... :(
Dies wäre auch einfach unwahr und leicht als Dummenfang-Rhetorik zu erkennen. Es wird ihnen schon schwer genug fallen, aus den Sätzen in der PK wieder raus zu kommen....

Die TdL will keinesfalls, dass alle herabgruppiert werden. Aber sie möchte verhindern, dass das Beispiel Justiz Schule macht und alle in EG 9a landen, nur weil sich das BAG seine eigenen Vorstellungen vom "Arbeitsvorgang" macht, statt den Willen der (beiden!!!) Tarifparteien zu respektieren. (Dass die Gewerkschaften dazu klatschen, ist verständlich, aber könnte auf anderen Gebieten auch mal nach hinten losgehen).

cyrix42

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 149
  • Karma: +16/-73
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1748 am: 26.08.2021 18:06 »
Ich habe gerade mal ein bisschen gespielt: Spid hatte vor ein paar Seiten einen Verweis auf die Verteilung der Beschäftigten in die Entgeltgruppen beim Bundesamt für Statistik angegeben. Dort finden sich die Zahlen von 2019, die zumindest ungefähr noch heute gelten dürften. In dem Dokument findet man auch die durchschnittlichen Bruttolöhne für die Beschäftigten in diesen Entgeltgruppen aus dem Juni 2019. Diese habe ich mal gemäß der letzten Tarifrunde für 2020 und 2021 erhöht (also linearer Anteil inkl. Mindesthöhe), um zumindest irgendwelche sinnvolle Annahmen für den Status Quo machen zu können.

Schließlich habe ich darauf mal die Forderung "5%, mindestens aber 150€" angewandt und geschaut, wie dies das Gesamtvolumen beeinflusst. Ergebnis: Das Gesamtvolumen steigt durch den Mindestbetrag dann nicht mehr um 5%, sondern um knapp 5,12%. Der Unterschied ist recht marginal. (In den Entgeltgruppen bis E5, wo der Mindestbetrag die deutlichste Auswirkung hätte, arbeiten nicht ganz 15% der Beschäftigten.)

Will sagen: Auch bei Umlegung des bei einer Abschaffung des Mindesterhöhungsbetrags gesparten Gelds auf eine lineare Erhöhung für alle würde sich nicht viel ändern (eben 5% --> 5,12%).

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,507
  • Karma: +2968/-6374
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1749 am: 26.08.2021 18:13 »
Damit würde sich die Erhöhung um 2,4% steigern.

cyrix42

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 149
  • Karma: +16/-73
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1750 am: 26.08.2021 18:22 »
Damit würde sich die Erhöhung um 2,4% steigern.

Jep; um 2,4% nicht Prozentpunkte. Also z.B. für EG 15, Stufe 6 nicht mehr um 342,50€, sondern um 350,72€ monatlich. In der Endstufe der höchsten Gruppe könnte man sich dann also nen Döner mehr im Monat leisten...

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,507
  • Karma: +2968/-6374
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1751 am: 26.08.2021 18:25 »
Und? Besser als es den Minions hinterherzuwerfen.

cyrix42

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 149
  • Karma: +16/-73
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1752 am: 26.08.2021 18:34 »
Und? Besser als es den Minions hinterherzuwerfen.

Das erscheint mir dann eher eine prinzipielle Frage bzw. Einstellung zu sein. Ich wollte nur aufzeigen, dass diese Zusatzforderung des Mindestbetrags im Gesamtbudget nur einen eher kleinen Teil einnimmt (was mich selbst auch erst überrascht hat). Insofern ergibt es keinen Sinn, hier den Mindestbetrag gegen eine größere lineare Erhöhung auszuspielen, weil sich letztere gar nicht wesentlich bewegen könnte.

Aber natürlich kann man davon unabhängig schon prinzipiell der Meinung sein, dass die unteren Entgeltgruppen zu viel erhalten, und jeder weitere dort investierte Euro zu viel sei. Allein, große Änderungen für die oberen Entgeltgruppen lassen sich so dennoch nicht -- bei gleichbleibendem Gesamtbudget -- erzeugen...

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,507
  • Karma: +2968/-6374
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1753 am: 26.08.2021 18:50 »
Rechne doch mal
E1-E4: Abschaffung der Stufen 3-6, keine lineare Erhöhung
E5-E6: Abschaffung der Stufen 5-6, lineare Erhöhung 3%
E7-E9b: lineare Erhöhung 3%
E10-E12: Abschaffung der Stufen 2-5, lineare Erhöhung 6%
E13: lineare Erhöhung 6%
E14-E15: Abschaffung der Stufeb 2-5, lineare Erhöhung 6%

cyrix42

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 149
  • Karma: +16/-73
Antw:Tarifverhandlung TV-L ab 09/2021 - Vorschläge/Wünsche
« Antwort #1754 am: 26.08.2021 18:56 »
Das würde ich tatsächlich gerne tun. Dafür bräuchte ich aber zumindest sinnvolle Annahmen, wie sich bisher die Beschäftigten einer Entgeltgruppe auf die Stufen verteilen. Momentan behandle ich ja jede Gruppe als Monolith, der das Durchschnittseinkommen aller Beschäftigten in dieser Gruppe bekommt. Das ist dann keine sinnvolle Näherung mehr...