Autor Thema: Tätigkeit für PR - Dokumentation der Abwesenheit?  (Read 453 times)

Steffi1

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-0
Liebe Floristen,

ich bin nichtfreigestelltes PR-Mitglied. Mein Vorgesetzer verlangt von mir die Dokumentation der Abwesenheit. Ich habe angeboten, mich jeweils abzumelden. Das war ihm zu viel Aufwand, er möchte von mir am Ende des Monats Aufgrund meiner aufzeichnung eine Zahl von X Stunden haben. Darf er das verlangen?

Danke für Eure Hilfe.

AndreasG

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 246
  • Karma: +45/-181
Antw:Tätigkeit für PR - Dokumentation der Abwesenheit?
« Antwort #1 am: 23.10.2020 10:05 »
Natürlich muss ein Arbeitgeber wissen wie viele Stunden pro Monat ein Mitarbeiter nicht zur Verfügung steht.


WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,500
  • Karma: +159/-748
Antw:Tätigkeit für PR - Dokumentation der Abwesenheit?
« Antwort #2 am: 23.10.2020 10:25 »
Liebe Floristen,

ich bin nichtfreigestelltes PR-Mitglied. Mein Vorgesetzer verlangt von mir die Dokumentation der Abwesenheit. Ich habe angeboten, mich jeweils abzumelden. Das war ihm zu viel Aufwand, er möchte von mir am Ende des Monats Aufgrund meiner aufzeichnung eine Zahl von X Stunden haben. Darf er das verlangen?

Danke für Eure Hilfe.
Soweit ich weiß muss man sich immer abmelden, wenn man seine Arbeit nicht macht, sondern PR Tätigkeiten. kurze Email oder Kalendereintrag sollte da reichen.
Insofern hat er natürlich ein Anrecht darauf zu wissen, wann du nicht gearbeitet hast, während deiner Dienstzeit.

Insofern sollte es doch kein Aufwand für dich oder deinem Vorgesetzten sein, dann die Stunden aufzuaddieren.