Autor Thema: Besoldungsrunde der Bundesbeamten 2020  (Read 36446 times)

Lars73

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,634
  • Karma: +600/-365
Antw:Besoldungsrunde der Bundesbeamten 2020
« Antwort #165 am: 08.04.2021 16:31 »
Der Bundesanzeiger Verlag gibt das BGBl heraus. Der Bundesanzeiger ist eine eigene Veröffentlichung für amtliche Informationen und Bekanntmachungen etc. von Dritten.

xap

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 50
  • Karma: +5/-52
Antw:Besoldungsrunde der Bundesbeamten 2020
« Antwort #166 am: 08.04.2021 17:18 »
Von mir aus auch das.

xap

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 50
  • Karma: +5/-52
Antw:Besoldungsrunde der Bundesbeamten 2020
« Antwort #167 am: 08.04.2021 17:18 »
Das BVA hat mit Rundschreiben jedoch informiert, dass bis zu diesem Zeitpunkt mit Abschlägen gearbeitet werden soll.

Dann hat das BVA aber gelogen...

Inwiefern?

Na weil zumindest in meiner Dienststelle sich zum 01.04. die Besoldungshöhe nicht geändert hat.


... ich vergaß zu erwähnen, dass das BVA auch die technischen Anpassungen als umgesetzt voraussetzt. Und die scheint es, stand heute, wohl nicht gegeben zu haben. Voraussichtlich mit Auszahlung der Bezüge für Juni.

Eukalyptus

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 86
  • Karma: +33/-97
Antw:Besoldungsrunde der Bundesbeamten 2020
« Antwort #168 am: 08.04.2021 17:33 »
Die Besoldungserhöhung zum 1.4. scheint noch nicht umgesetzt zu sein im Besoldungsrechner.

..und ich finde keinen provisorischen Rechner mehr bezüglich der analog zur TVöD-Runde ergebnisgleich nachgebildeten  geplanten Besoldungsanpassung 2021+ . Auf der TVöD Seite gibt es das sehr wohl. Vermutlich wurde der Link auf der Beamtenseite pünktlich zum 1.4 gelöscht, da nun gültig :-)

Rudi_Regenbogen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
  • Karma: +4/-12
Antw:Besoldungsrunde der Bundesbeamten 2020
« Antwort #169 am: 08.04.2021 20:17 »
Ich finde es aber schon komisch. Es heisst immer, dass die Tariferhöhungen zeitgleich für Beamte übernommen werden sollen. Wenn das in zwei Monaten schwer umzusetzen ist kann ich das ja noch verstehen. Aber der Tarifvertrag ist über ein halbes Jahr alt. Dass das erst jetzt beschlossen werden soll finde ich da eher befremdlich. Ich empfinde das, mal wieder als Schlag ins Gesicht der Beamten. Da sieht man, mal wieder, welchen Stellenwert wir haben. Der Gesetzestext dürft so kompliziert nicht sein, als dass es sechs Monate bedurfte diesen zu formulieren. Denke, dass den ein Referent zwischen der Cafépause und dem Mittagessen hätte zusammenzimmern können.

Admin

  • Administrator
  • Sr. Member
  • *****
  • Beiträge: 294
  • Karma: +162/-41
Antw:Besoldungsrunde der Bundesbeamten 2020
« Antwort #170 am: 08.04.2021 22:08 »
Nur kurz zur Info an den Operator:
Der Bezügerechner unter http://oeffentlicher-dienst.info/c/t/rechner/beamte/bund/tr/2020?id=beamte-bund-2021
funktioniert gerade nicht korrekt. Er berücksichtigt keinen Familienzuschlag (egal wie viele Kinder).

jetzt geht's!

emdy

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 47
  • Karma: +15/-51
Antw:Besoldungsrunde der Bundesbeamten 2020
« Antwort #171 am: 08.04.2021 23:48 »
Ich finde es aber schon komisch. Es heisst immer, dass die Tariferhöhungen zeitgleich für Beamte übernommen werden sollen. Wenn das in zwei Monaten schwer umzusetzen ist kann ich das ja noch verstehen. Aber der Tarifvertrag ist über ein halbes Jahr alt. Dass das erst jetzt beschlossen werden soll finde ich da eher befremdlich. Ich empfinde das, mal wieder als Schlag ins Gesicht der Beamten. Da sieht man, mal wieder, welchen Stellenwert wir haben. Der Gesetzestext dürft so kompliziert nicht sein, als dass es sechs Monate bedurfte diesen zu formulieren. Denke, dass den ein Referent zwischen der Cafépause und dem Mittagessen hätte zusammenzimmern können.

Der Bund hat versucht, die Folgerungen aus dem Beschluss 2 BvL 4/18 des Bundesverfassungsgerichtes in einem Abwasch mit dem Tarifabschluss zu regeln. Und damit war der betreffende Referent dann doch etwas überfordert.  :P

Beschämend ist nur, dass weder Gewerkschaften noch sonst wer darüber berichtet. Die reinste Echokammer hier. Sonst weiß offenbar niemand von diesen Hintergründen.

Max Bommel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +2/-22
Antw:Besoldungsrunde der Bundesbeamten 2020
« Antwort #172 am: 09.04.2021 11:54 »
Das BVA hat mit Rundschreiben jedoch informiert, dass bis zu diesem Zeitpunkt mit Abschlägen gearbeitet werden soll.

Dann hat das BVA aber gelogen...

Inwiefern?

Na weil zumindest in meiner Dienststelle sich zum 01.04. die Besoldungshöhe nicht geändert hat.


... ich vergaß zu erwähnen, dass das BVA auch die technischen Anpassungen als umgesetzt voraussetzt. Und die scheint es, stand heute, wohl nicht gegeben zu haben. Voraussichtlich mit Auszahlung der Bezüge für Juni.

Im SASPF-Bereich eher mit den Bezügen für August...

hermans

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
  • Karma: +1/-11
Antw:Besoldungsrunde der Bundesbeamten 2020
« Antwort #173 am: 10.04.2021 16:01 »
Es heisst immer, dass die Tariferhöhungen zeitgleich für Beamte übernommen werden sollen. Wenn das in zwei Monaten schwer umzusetzen ist kann ich das ja noch verstehen. Aber der Tarifvertrag ist über ein halbes Jahr alt. Dass das erst jetzt beschlossen werden soll finde ich da eher befremdlich.
Wenn ich das richtig erinnere war es die letzten Jahre auch schon so. Ist übrigens nicht nur bei Beamten so, sondern auch bei Arbeitgebern, die zwar nach dem TVöD bezahlen, aber nicht zum öffentlichen Dienst gehören.

Roja

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
  • Karma: +1/-2
Antw:Besoldungsrunde der Bundesbeamten 2020
« Antwort #174 am: 12.04.2021 12:26 »
Was vermutet ihr, wie es beim Bund mit der Umsetzung der BVerfG-Rechtsprechung weitergeht?

Ist mit einem Wiederaufgreifen der angedachten Anpassungen (z.B. REZ) noch im parlamentarischen Verfahren zu rechnen?

Wenn sich die neue Regierung dem annimmt, würde das dann auch wie angedacht rückwirkend zum 01.01.2021 umgesetzt werden?

Slider26

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 44
  • Karma: +3/-43
Antw:Besoldungsrunde der Bundesbeamten 2020
« Antwort #175 am: 12.04.2021 15:17 »
Was vermutet ihr, wie es beim Bund mit der Umsetzung der BVerfG-Rechtsprechung weitergeht?

Ist mit einem Wiederaufgreifen der angedachten Anpassungen (z.B. REZ) noch im parlamentarischen Verfahren zu rechnen?

Wenn sich die neue Regierung dem annimmt, würde das dann auch wie angedacht rückwirkend zum 01.01.2021 umgesetzt werden?


Die Umsetzung wird kommen. Fraglich ist nur wann. Ich rechne bis Ende 2022 damit.

MasterOf

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
  • Karma: +1/-15
Antw:Besoldungsrunde der Bundesbeamten 2020
« Antwort #176 am: 12.04.2021 16:31 »
Was vermutet ihr, wie es beim Bund mit der Umsetzung der BVerfG-Rechtsprechung weitergeht?

Ist mit einem Wiederaufgreifen der angedachten Anpassungen (z.B. REZ) noch im parlamentarischen Verfahren zu rechnen?

Wenn sich die neue Regierung dem annimmt, würde das dann auch wie angedacht rückwirkend zum 01.01.2021 umgesetzt werden?

Ich bin auch sehr gespannt, kommen muss die angefachte Anpassung ja.
Fraglich ist nur wann ..

xap

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 50
  • Karma: +5/-52
Antw:Besoldungsrunde der Bundesbeamten 2020
« Antwort #177 am: 12.04.2021 19:28 »
Die Umsetzung wird kommen. Fraglich ist nur wann. Ich rechne bis Ende 2022 damit.

Wurde die 2022 ausm Lostopf gezogen oder wie kommst du darauf? Ich befürchte es könnte bei der aktuellen Haushaltslage länger dauern.

SaJoeEsFlo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Antw:Besoldungsrunde der Bundesbeamten 2020
« Antwort #178 am: 12.04.2021 19:39 »
Laut Intranet Bw erfolgt die Umsetzung mit den Bezügen für August Plus Nachzahlung!