offene Foren > TVöD Bund

Stellenvorschlag

(1/4) > >>

frannymd:
Hallo,

ich habe mich bei einer Bundesbehörde auf eine Stellenausschreibung für den mittleren Dienst beworben. Es ging um keine konkrete Stelle sondern um mehrere Bürosachbearbeiter in verschiedenen Bereichen in den EG's E5 bis E9a.
Nach erfolgreicher schriftlicher und mündlicher Auswahl bin ich in einen Pool für die zukünftig zu besetzenden Stellen gelandet. Habe prompt ein Angebot erhalten (als Teamassistenz) allerdings mit einer EG5 laut Stellenanzeige wird maximal eine Stufenzuordnung bis Stufe 3 gewährt.
Bin derzeit in einem ungekündigten Verhältnis nach TVÖD Bund EG8 Stufe 5 (auch als Teamassistenz).
Kann ich meine derzeit erworbene EG8, Stufe und Stufenlaufzeit nicht mitnehmen? Warum wird mir EG5 Stellen vorgeschlagen und nicht EG8. Mir ist schon klar dass es zum einen um die Bewertung der Tätigkeiten geht und zum anderen um den Abschluss des Bewerbers aber meines Wissens ist die Spanne EG5 bis EG8 ja für Menschen mit 3jähriger Ausbildung. Also wie funktioniert dieser Pool. Soll ich das Angebot ablehnen oder ist das verhandelbar?

Spid:
Beamtenfragen bitte im entsprechenden Unterforum stellen.

frannymd:
Auch wenn es nicht um die Beamtenlaufbahn geht sondern als Tarifangestellter?

Spid:
Ausweislich der Sachverhaltsschilderung hast Du Dich doch um eine Stelle im mittleren Dienst beworben. Das ist eine Beamtenlaufbahn.

frannymd:
Das steht da so

im (vergleichbaren) mittleren Dienst
Tarifbeschäftigte: Entgeltgruppe E5 bis E9a TVöD-Bund, Tarifgebiet Ost
Beamte: Statusgleiche Übernahme A6m bis A9m oder Einstellung auf Probe A6

Jetzt bin ich verunsichert. Ist das so ein feiner Unterschied?

Navigation

[0] Message Index

[#] Next page

Go to full version