Autor Thema: Regionaler Ergänzungszuschlag (REZ) Bund (quasi Ortszuschlag)  (Read 12215 times)

sapere aude

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 49
  • Karma: +7/-40
Für kinderlose Singles gibt es laut Referentenentwurf nur für Mietstufe VII etwas. Einfache Rechnung: Berlin < VII = 0 Euro REZ!

Kimonbo

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
  • Karma: +5/-84
Unfassbar. Die Berliner Mieten sind noch exorbitant

flip

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Karma: +0/-9
Unfassbar. Die Berliner Mieten sind noch exorbitant

    Mietstufe 1: 15 Prozent und mehr unter dem Durchschnitt
    Mietstufe 2: 15 bis 5 Prozent unter dem Durchschnitt
    Mietstufe 3: 5 Prozent unter dem Durchschnitt bis 5 Prozent über dem Durchschnitt
    Mietstufe 4: 5 bis 15 Prozent über dem Durchschnitt
    Mietstufe 5: 15 bis 25 Prozent über dem Durchschnitt
    Mietstufe 6: 25 bis 35 Prozent über dem Durchschnitt
    Mietstufe 7: 35 Prozent und mehr über dem Durchschnitt

Mit Mietstufe 4 liegt Berlin nur knapp über dem Bundesdurchschnitt.
Exorbitant ist München und Umland.

Unwissender20

  • Gast
Dann heiratet bitte, gründet eine Familie und vergleicht anschließend, wie sich die Ausgaben im Vergleich zum Singledasein geändert haben! Als Single kann man sich z.B. eine 1 Zimmer Wohnung anmieten, mit einer Familie wohl eher nicht.
« Last Edit: 24.02.2021 20:41 von Unwissender20 »

Unwissender20

  • Gast
Noch eine kurze Anmerkung: In BW (in unserer Stadt) zahlen wir alleine für die Kinderkrippe und den Kindergarten knapp 450 € mtl. Und das ist noch verhältnismäßig günstig. Es gibt auch Einrichtung die über 600€ verlangen...
« Last Edit: 24.02.2021 20:44 von Unwissender20 »

xap

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 50
  • Karma: +5/-52
Das hat nun aber tatsächlich nichts mit den Wohnkosten zu tun.

Allerdings halte ich die Einstufung von Berlin die Mietstufe IV zumindest für fragwürdig. Für Bestandsmieten mag das evtl. stimmen aber im Fall von Neuvermietung (Mietendeckel einmal außer Acht gelassen) kommt man schnell auf Warmmieten von 1500 bis 2000€ für eine 4-Zimmer Wohnung.

Worauf beruht die Einordnung von Berlin in Mietstufe IV eigentlich? Hier wurde ja eine erst 2020 eine Neubewertung vorgenommen.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,309
  • Karma: +150/-871
Dann heiratet bitte, gründet eine Familie und vergleicht anschließend, wie sich die Ausgaben im Vergleich zum Singledasein geändert haben! Als Single kann man sich z.B. eine 1 Zimmer Wohnung anmieten, mit einer Familie wohl eher nicht.

Man soll deiner Meinung nach als Single in einer 1 Zimmer Wohnung leben? Wenn die >80qm ist, gerne.

Unwissender20

  • Gast
Dann heiratet bitte, gründet eine Familie und vergleicht anschließend, wie sich die Ausgaben im Vergleich zum Singledasein geändert haben! Als Single kann man sich z.B. eine 1 Zimmer Wohnung anmieten, mit einer Familie wohl eher nicht.

Man soll deiner Meinung nach als Single in einer 1 Zimmer Wohnung leben? Wenn die >80qm ist, gerne.

Du solltest dringend lesen lernen....

flip

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Karma: +0/-9
Worauf beruht die Einordnung von Berlin in Mietstufe IV eigentlich? Hier wurde ja eine erst 2020 eine Neubewertung vorgenommen.
Nun, der REZ ist ja der Versuch, die höchstrichterlich festgestellte Unteralimentation zu beseitigen. Dazu muss ein gewisser Abstand zur Grundsicherung hergestellt werden und hier kommt die Mietstufe für den Wohngeldbezug ins Spiel.

Die Mietstufe letztlich stellt das Statistische Bundesamt fest.

flip

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Karma: +0/-9
... Warmmieten von 1500 bis 2000€ für eine 4-Zimmer Wohnung.

Warmmiete ist schwer zu vergleichen. Ich komm aus dem Land der Kehrwoche. Die ist in Berlin wohl in der Warmmiete enthalten.

Hier aus den lokalen Mietspiegel (Mietstufe V):
  30m² Wohnung 21,15 €/m²
  60m² Wohnung 16,27 €/m²
100m² Wohnung 14,91 €/m²

Gruenhorn

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 29
  • Karma: +7/-101
Wenn man annimmt, die Bestimmung des REZ anhand der Mietstufe ist grundsätzlich nicht zu beanstanden, welche Rolle spielt denn der Mieten deckel dabei? Soweit ich weiß, soll im 2. Quartal das BVerfG eine Entscheidung zur Rechtmäßigkeit des Mietendeckels sprechen. In einer Reportage, habe ich gehört, dass bei verfassungsrechtlicher Beanstandung viele Mieter entsprechende Nachzahlungen zu leisten hätten. Damit dürfte ja eigentlich der Mietspiegel und damit die Mietstufe, die für den REZ zumindest für Berlin zugrundegelegt wird, fehlerbehaftet sein. Die Frage ist natürlich, wie groß der Effekt davon wäre. Hat jemand dazu eine Einschätzung zu dem angesprochenen Aspekt parat?

Max Bommel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +2/-22
Der REZ ist Teil des Abschnittes Familienzuschlag im BBesG, insofern für Singles ohne Kinder nicht relevant.

Singles bekommen das gleiche Grundgehalt wie Verheiratete mit Kindern, nur das sie mehr davon haben.

Wer Kinder bekommt, dem ist hoffentlich bewusst, dass das viel Zeit und viel Geld kostet. Bei uns (2 Kinder) decken Kindergeld und Netto-Kinderanteil im FZ etwa die Kita-Kosten ab. Der Rest geht natürlich vom Grundgehalt ab. Zudem können in der Regel die Partner auch nicht mehr beide Vollzeit arbeiten, was zu deutlichen Einbußen führt. Von Alleinerziehenden brauche ich wohl garnicht erst anfangen. Das ist einfach so und da beschwer ich mich auch nicht - hat mich ja keiner zu gezwungen.

Wenn die Gerichte und der Gesetzgeber meinen, das diese Situation verbessert werden soll, dann finde ich das natürlich super, stehe finanziell aber sicher nicht besser da als ein Single.

Glauben kann ich das Ganze aber erst wenn es durch ist. Letztes Jahr wurden die Beträge des Kinderanteils im Entwurf BesStMG auch verdoppelt und dann kurzfristig wieder gestrichen. Die Gewerkschaften und Verbände sind nicht an Familien interessiert, sie werden sich vor allem für ihre ältere Klientel einsetzen. Ich bin gespannt, was am Ende rauskommt.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,309
  • Karma: +150/-871
Dann heiratet bitte, gründet eine Familie und vergleicht anschließend, wie sich die Ausgaben im Vergleich zum Singledasein geändert haben! Als Single kann man sich z.B. eine 1 Zimmer Wohnung anmieten, mit einer Familie wohl eher nicht.

Man soll deiner Meinung nach als Single in einer 1 Zimmer Wohnung leben? Wenn die >80qm ist, gerne.

Man kann auch mit 4 Personen in einer 1-Zimmer Wohnung leben.
Du solltest dringend lesen lernen....

Kimonbo

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
  • Karma: +5/-84
Ich finde auch, es ist eine Frechheit dass zb Singles in Berlin gar nicht berücksichtigt werden, warum bekommt man als Beamter nicht so wie 1970 einfach so einen Wohnraum Zuschuss, früher war es etwas besonderes wenn man Bundesbeamter war, da hat man dann etwas extra bekommen. Jetzt muss man sich mit A13 plus Ministeriums Zulage begnügen, und die Mieten steigen wie verrückt in Berlin und anderswo !! Das geht so nicht weiter ,,,

vermessen

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Karma: +1/-18
Ich finde auch, es ist eine Frechheit dass zb Singles in Berlin gar nicht berücksichtigt werden, warum bekommt man als Beamter nicht so wie 1970 einfach so einen Wohnraum Zuschuss, früher war es etwas besonderes wenn man Bundesbeamter war, da hat man dann etwas extra bekommen. Jetzt muss man sich mit A13 plus Ministeriums Zulage begnügen, und die Mieten steigen wie verrückt in Berlin und anderswo !! Das geht so nicht weiter ,,,

Puh, ich dachte hier regt sich jemand auf der ECHTE Probleme hat.
Bspw. ein A6 Justizbeamter....

Aber du hast uns wieder einmal belehrt, dass echte Armut erst oberhalb A12 beginnt.