Autor Thema: [Allg] Schwerbehinderung und Dienstunfähigkeit  (Read 930 times)

Ede65

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +1/-3
Hi Forum,

Was ist wenn ich als Schwerbehinderter Beamter auf Lebenszeit wegen Dienstunfähigkeit in den Ruhestand versetzt werde, die Schwerbehinderung aber nichts mit def Dienstunfähigkeit zu tun hat.
Ich habe jetzt so viel gelesen ich blicke ehrlich gesagt nimmer richtig durch
wie genau die Berechnung wäre.
« Last Edit: 09.02.2021 00:50 von Admin2 »

clarion

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 525
  • Karma: +32/-215
Antw:[Allg] Schwerbehinderung und Dienstunfähigkeit
« Antwort #1 am: 09.02.2021 07:06 »
Was möchtest Du genau wissen? Schwerbehindert ist man oder man ist es halt nicht. Wer schwerbehindert ist, hat halt  Nachteilsausgleiche in verschiedenen Ebenen.

Ede65

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +1/-3
Antw:[Allg] Schwerbehinderung und Dienstunfähigkeit
« Antwort #2 am: 09.02.2021 10:38 »
Hi,
erstmal danke für die Antwort, der Begriff Nachteilausgleich ist ja schon mal ein Anhaltspunkt.
Der GDB beträgt 50 % wegen eines Rückenleidens.
Die Dienstunfähigkeit wegen andere Ursachen.
Wo kann ich herausfinden wie hoch meine Abzüge wären wenn ich mit 56 Jahren in vorzeitigen Ruhestand gehe.
Im Normalfall wäre das Jahr die Ruhegehaltsfähigen Zeiten minus 14,4 %.
Würde das gelten wenn eine Schwerbehinderung vorliegt?

Ede65

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +1/-3
Antw:[Allg] Schwerbehinderung und Dienstunfähigkeit
« Antwort #3 am: 09.02.2021 10:57 »
Sorry ,
wegen der vielen Rechtschreibfehler. Meine Autokorrektur macht gerade was sie will.

clarion

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 525
  • Karma: +32/-215
Antw:[Allg] Schwerbehinderung und Dienstunfähigkeit
« Antwort #4 am: 09.02.2021 12:30 »
Hallo, die Regelaltersgrenze bei Schwerbehinderung ist die von gleichaltrigen Nichtbehinderten minus zwei Jahre.

Bei krankheitsbedingten Vorruhestand werden m.W. max. 10,8% abgezogen. Dazu müsste Dich ein Amtsarzt aber für dienstunfähig erklären.

Da Lebenswege und die daraus resultierenden Renten- und Pensionsansprüche aber höchst individuell sind, würde ich Dir empfehlen,  Dich von der Bezügestelle beraten zu lassen.

Ede65

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +1/-3
Antw:[Allg] Schwerbehinderung und Dienstunfähigkeit
« Antwort #5 am: 09.02.2021 13:00 »
Das hilft schon, danke