Autor Thema: Rahmenbedingungen Freizeitausgleich  (Read 879 times)

Reely

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Karma: +0/-3
Rahmenbedingungen Freizeitausgleich
« am: 22.02.2021 13:01 »
Hallo zusammen,

ich habe eine Frage zur Handhabung der FA-Tage für geleistete Dienste an z.B. Feiertagen. Bislang war ich es gewohnt, dass diese FA-Tage in der Dienstplanung der Folgemonate einen geplanten Dienst ersetzt haben. Durch das Ersetzten eines geplanten Dienstes, hatte man damit einen realen Freizeitausgleich geschaffen / musste als im Folgemonat entsprechend der FA-Tage weniger zum Dienst erscheinen.

Bei meinem jetzigen Arbeitgeber werden die FA-Tage in den bereits abgeschlossenen Dienstplan des Vormonats an freien Tagen mit 0 Stunden eingesetzt. Damit erhalte ich ja weder einen Freizeitausgleich, noch schreibt man die entsprechenden Stunden alternativ auf das Arbeitszeitkonto gut.

Ist das so korrekt ober habe ich hier einen Denkfehler?

Vielen lieben Dank im Voraus und einen schönen Start in die Woche!

Börnie

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 66
  • Karma: +6/-75
Antw:Rahmenbedingungen Freizeitausgleich
« Antwort #1 am: 24.02.2021 13:01 »
Ist evtl. die Sollarbeitszeit entsprechend reduziert worden?

Reely

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Karma: +0/-3
Antw:Rahmenbedingungen Freizeitausgleich
« Antwort #2 am: 24.02.2021 14:48 »
Hallo Börnie,

nein die Sollarbeitszeit wird nicht reduziert und die FA-Tage sind mit 0 Stunden hinterlegt.