Autor Thema: Kollege äußert sich rassistisch  (Read 12163 times)

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 656
  • Karma: +87/-127
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #330 am: 30.04.2021 11:14 »

Mit selbst ist es egal, wer was begeht. Es gibt gute Seelen und Arschlöcher. Ob diese Leute nun deutsch, numerisch oder ein buntes Einhorn sind, ist mir egal.

Amen.

Is doch wie auf'm Fussballplatz früher: Der, der dir vor's Bein getreten hat war Scheiße. Er war scheiß Türke, scheiß Deutscher, scheiß Grieche, scheiß was weiss ich...  aber Scheiße war er!

Und wenn das Verhalten doch religiös bedingt ist!? Dann ist es nicht wie früher; oder alle machen das doch!!
 Wie werden zunehmend mit Werten und Normen konfrontiert, welche die Verfolgung von Ungläubigen (kufr)  beinhalten. Oder die schriftl. fixierte Herabsetzung von Frauen! Das Fernhalten von Bildung ( Boko Haram) ! Das Trachten nach einem Gottesstaat ( Scharia / Dschihad) das Ausbreiten von Anti-Semitismus ( Al quds Tag) Sie können, dies frei zugänglich, lesen und sich ein eigenes Bild machen. Insofern können Straftaten von "Arschlöcher / Innen" aber auch kulturell bedingt sein . Z.b. Das bekämpfen von Kufr Staat- Repräsentanzen, wie Polizei; Sanitäter,... )  Die Mitarbeiter der Jugendhilfe, der päd. und psycho-sozialen Versorgung von Kindern, Jugendlichen und Familien werden seit vielen Jahren massiv zunehmend mit kulturell bedingt veränderten Konfliktlösungsstrategien konfrontiert.

Wenn mir auf dem Fußballplatz jemand religiös-bedingt vors Schienbein getreten hat war er auch Scheiße.  ::)

Überigens: Arschlöcher innen heißt Rektum 8)

Alphonso

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 68
  • Karma: +14/-100
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #331 am: 30.04.2021 11:22 »
Dann wünsche ich der Polizei in Zukunft viel Erfolg bei der Arbeit, wenn jegliche Gruppenbildung und Erheben und Auswerten von Statistiken und das Arbeiten nach Erfahrungswerten verboten wird unter dem Gesichtspunkt "kann ja jeder Scheiße sein"...

Bob Kelso

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
  • Karma: +27/-62
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #332 am: 30.04.2021 11:32 »
Dann wünsche ich der Polizei in Zukunft viel Erfolg bei der Arbeit, wenn jegliche Gruppenbildung und Erheben und Auswerten von Statistiken und das Arbeiten nach Erfahrungswerten verboten wird unter dem Gesichtspunkt "kann ja jeder Scheiße sein"...

Weniger "Spass" werden die Bürger bekommen!

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.antidiskriminierungsgesetz-und-kennzeichnungspflicht-das-ist-beschaemend.4659ecb9-b482-477d-a76e-efb92569086b.html

https://gruene-jugend.de/polizei-neu-aufstellen/

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,642
  • Karma: +271/-1127
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #333 am: 30.04.2021 11:37 »
Dann wünsche ich der Polizei in Zukunft viel Erfolg bei der Arbeit, wenn jegliche Gruppenbildung und Erheben und Auswerten von Statistiken und das Arbeiten nach Erfahrungswerten verboten wird unter dem Gesichtspunkt "kann ja jeder Scheiße sein"...
Wieso sollte das verboten werden?
Ganz im Gegenteil, die Datenerhebungen sollte man doch wesentlich verbessern.

Es ist ja bekannt, dass junge Männer häufiger straffällig werden als alte Frauen. Da kann man sich doch nach ausrichten.

Bob Kelso

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 41
  • Karma: +27/-62
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #334 am: 30.04.2021 12:09 »
Dann wünsche ich der Polizei in Zukunft viel Erfolg bei der Arbeit, wenn jegliche Gruppenbildung und Erheben und Auswerten von Statistiken und das Arbeiten nach Erfahrungswerten verboten wird unter dem Gesichtspunkt "kann ja jeder Scheiße sein"...
Wieso sollte das verboten werden?
Ganz im Gegenteil, die Datenerhebungen sollte man doch wesentlich verbessern.

Es ist ja bekannt, dass junge Männer häufiger straffällig werden als alte Frauen. Da kann man sich doch nach ausrichten.

Das Problem ist doch: Sollte in diesem Zusammenhang das Wort: Migrant / Immigration /... fallen, verfallen "viele" MenschInnen in Schnappatmung und dem Ausstoßen der Worte: "Ausländerfeindlichkeit  / Rassismus / Diskriminierung / Sexismus/ Afd"/ in kurzen Intervallen. 

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,642
  • Karma: +271/-1127
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #335 am: 30.04.2021 12:48 »
Dann wünsche ich der Polizei in Zukunft viel Erfolg bei der Arbeit, wenn jegliche Gruppenbildung und Erheben und Auswerten von Statistiken und das Arbeiten nach Erfahrungswerten verboten wird unter dem Gesichtspunkt "kann ja jeder Scheiße sein"...
Wieso sollte das verboten werden?
Ganz im Gegenteil, die Datenerhebungen sollte man doch wesentlich verbessern.

Es ist ja bekannt, dass junge Männer häufiger straffällig werden als alte Frauen. Da kann man sich doch nach ausrichten.

Das Problem ist doch: Sollte in diesem Zusammenhang das Wort: Migrant / Immigration /... fallen, verfallen "viele" MenschInnen in Schnappatmung und dem Ausstoßen der Worte: "Ausländerfeindlichkeit  / Rassismus / Diskriminierung / Sexismus/ Afd"/ in kurzen Intervallen.
Die können doch gerne Schnappatmung bekommen, die Erfassung von Daten ist nicht Ausländerfeindlich, die falschen Rückschlüsse zu ziehen ist es.

Sieht man doch derzeit bei den Intensivbetten: Würde man erheben, welche Struktur die Menschen mit schweren Coronaverläufe haben, dann könnte man zielgerichteter diesen Menschen helfen.
So müssen diese Menschen nach Atem schnappen.

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 656
  • Karma: +87/-127
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #336 am: 30.04.2021 13:40 »
Eben. Diejenigen die der Struktur nach keine schweren Verläufe haben sitzen Zuhause und erleben eine Jugend die so isoliert ist wie es das noch nie gegeben hat.

sorry für OT