Autor Thema: Kollege äußert sich rassistisch  (Read 11547 times)

FGL

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 208
  • Karma: +34/-155
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #165 am: 20.04.2021 09:03 »
Also wenn ich 75 nicht subtrahieren kann bin ich Nationalsozialist, oh je dann haben wir aber viele Nazis in Deutschland.
Dass die Anzahl der "Nazis" mit zeitlichem Abstand zum Dritten Reich wächst, ist keine Neuigkeit.

Novus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 295
  • Karma: +38/-139
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #166 am: 20.04.2021 09:14 »
Also wenn ich 75 nicht subtrahieren kann bin ich Nationalsozialist, oh je dann haben wir aber viele Nazis in Deutschland.

Abgesehen davon ist wohl klar welche Zeit Amiga meinte, auch wenn er/sie sich verrechnet hat.
Mit seiner Aussage hat er wohl klar gemacht, dass er schlecht findet was damals stattfand, somit entfernt er sich mit dieser Aussage eindeutig von den Nationalsozialisten.
Die Gleichsetzung mit heute ist sicherlich  übertrieben, weil zumindest heute noch keine physische Vernichtung droht, nur die soziale und berufliche.

Allein stehend ja, das exkludiert allerdings das Grundthema um welches es hier ging - also die Kernaussage auf welcher die Antworten beruhten - und das habe ich nicht außen vor gelassen.
(Sollte man nie, sonst läuft man Gefahr einfach nur blöd reinzulabern, wie man hier sagt)

Und es ist sehr bedenklich, wenn sich Leute extra in einem Forum anmelden nur um rechtsgerichtete äußerst problematische Standpunkte zu verteidigen. Daher ist es mir eine weitere Diskussion nicht wert.

Melde mich hier ab :)

Grüße

Alphonso

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 68
  • Karma: +14/-99
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #167 am: 20.04.2021 09:18 »
Der Vergleich des Users Amiga war sicherlich etwas zu extrem. Aber die grundsätzliche Aussage dahinter ist in der heutigen Zeit auf jeden Fall wieder diskussionswürdig.
Wo man hinsieht Identitätspolitik aus den Parteien. Das widerspricht grundsätzlich der Grundeinstellung, alle Menschen seien gleich. Es gibt reiche Schwarze, arme Weiße, rechtsextreme Schwule.
Aber anstatt auf das Individuum zu achten und jeden Menschen gleich zu behandeln, sind es gerade Linke, Grüne und SPD, welche die Gruppenbildung innerhalb der Bevölkerung stark vorantreiben und hier auch sicherlich unbewusst Rangfolgen etablieren.
Dies wird besonders dann deutlich, wenn Leuten verwehrt wird, sich zu Themen zu äußern, nur weil diese nicht zur thematisierten Gruppe zählen. Das ist schon eine traurige Entwicklung und für mich persönlich völlig unlogisch, dass dieser Widerspruch nicht erkannt wird. Mit Toleranz hat das auf jeden Fall nicht viel zu tun.

Novus

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 295
  • Karma: +38/-139
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #168 am: 20.04.2021 09:21 »
Ein Nachtrag: Ja Identitätspolitik und große Teile des "Genderns" sind Gift für die Gesellschaft, da stimme ich zu. Aber ein Diskurs hört dann auf, wenn sich jemand der Heute in Deutschland wohnt mit den Juden im Dritten Reich und deren Verfolgung vergleicht.

Amiga

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 320
  • Karma: +165/-587
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #169 am: 20.04.2021 10:42 »
Wer vergleicht sich denn selbst mit der Judenverfolgung? Ich vergleiche die Methoden, jemanden sofort mundtot zu machen und sozial sowie beruflich zu vernichten. Das ist doch euer Tenor: "Der hat komische Ansichten, DAS IST EIN NAZI. Gleich weg mit dem." Ich suche die passenden Stellen sehr gern aus diesem Thread raus, wer sich gerade wegduckt. "Eck bin ein Berlina". Auch so ein Nazi!

Danke @yamato und @Alphonso. Ihr habt das verstanden, was mir nicht gefällt.

Was der Rest nicht verstehen möchte: Das Blatt wendet sich auch sehr gern und ganz schnell. Die Kriterien sind morgen vielleicht andere und dann steht ihr auf der Straße. Aber keine Sorge, auch für euch werde ich meinen Mund aufmachen. Nicht, dass ihr noch wie die Linken im Iran nach der Revolution am Baukran endet.
Bundesfinanzministerin der linken Herzen: Susanne Hennig-Wellsow
Bundesleistungsträgerin: Annalena Baerbock
Bundesinnenministerin: Saskia Esken

Gute Nacht Deutschland. Das Licht ist ja bereits aus.

MalZu

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 54
  • Karma: +58/-56
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #170 am: 20.04.2021 11:29 »
Also wenn ich 75 nicht subtrahieren kann bin ich Nationalsozialist, oh je dann haben wir aber viele Nazis in Deutschland.
Dass die Anzahl der "Nazis" mit zeitlichem Abstand zum Dritten Reich wächst, ist keine Neuigkeit.

Guten Tag! Wie meinen Sie dies?

Lars73

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,726
  • Karma: +639/-388
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #171 am: 20.04.2021 11:36 »
@Amiga
Natürlich sind dies Sprachbilder die von bestimmten Gruppen mit bestimmten Zwecken verwendet werden (Siehe z.B. "dog whistle"). Entweder bist du naiv oder bedienst genau diese Muster. Wenn es dein ehrliches Anliegen ist tuts du dir mit diesen Vergleichen keinen gefallen. Dann solltest du dein Kommunikationsverhalten überdenken. wenn es dir um die Provokation geht dann ist es so. Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass andere dir zustimmen müssen oder es keinen Widerspruch geben darf. Das Meinungsspektrum im öffentlichen Dialog war nie breiter als heute. Aber solche Dinge wie von dir sollten in diesem Forum nichts zu suchen haben. Man kann diese Dinge auch ohne Provokation ausdrücken. Auch ist es klar, dass Beleidigungen etc. im beruflichen Umfeld arbeitsrechtliche Konsequenzen haben können.

FGL

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 208
  • Karma: +34/-155
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #172 am: 20.04.2021 11:44 »
Also wenn ich 75 nicht subtrahieren kann bin ich Nationalsozialist, oh je dann haben wir aber viele Nazis in Deutschland.
Dass die Anzahl der "Nazis" mit zeitlichem Abstand zum Dritten Reich wächst, ist keine Neuigkeit.

Guten Tag! Wie meinen Sie dies?
Als Anspielung auf diesen Kolumnenbeitrag von Jan Fleischhauer.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,798
  • Karma: +175/-552
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #173 am: 20.04.2021 13:00 »
@Amiga
Natürlich sind dies Sprachbilder die von bestimmten Gruppen mit bestimmten Zwecken verwendet werden (Siehe z.B. "dog whistle"). Entweder bist du naiv oder bedienst genau diese Muster. Wenn es dein ehrliches Anliegen ist tuts du dir mit diesen Vergleichen keinen gefallen. Dann solltest du dein Kommunikationsverhalten überdenken. wenn es dir um die Provokation geht dann ist es so. Meinungsfreiheit bedeutet nicht, dass andere dir zustimmen müssen oder es keinen Widerspruch geben darf. Das Meinungsspektrum im öffentlichen Dialog war nie breiter als heute. Aber solche Dinge wie von dir sollten in diesem Forum nichts zu suchen haben. Man kann diese Dinge auch ohne Provokation ausdrücken. Auch ist es klar, dass Beleidigungen etc. im beruflichen Umfeld arbeitsrechtliche Konsequenzen haben können.

Das finde ich sehr schön beschrieben. Auch das Bild, dass bestimmte Narrative zu (vermeintlichen) Rückschlüssen auf den Sprecher führen.

MalZu

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 54
  • Karma: +58/-56
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #174 am: 20.04.2021 13:05 »
Ein Nachtrag: Ja Identitätspolitik und große Teile des "Genderns" sind Gift für die Gesellschaft, da stimme ich zu. Aber ein Diskurs hört dann auf, wenn sich jemand der Heute in Deutschland wohnt mit den Juden im Dritten Reich und deren Verfolgung vergleicht.

Ebenso ist der Vergleich der "wahren Nazis" mit denen, welche eine andere Meinung kundtun, als "Nazis" gleichgezogen  werden.

Opa

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 34
  • Karma: +13/-53
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #175 am: 20.04.2021 13:30 »
Einge Foristen sehen einen Unterschied zwischen "Vernichtung von Menschen" während der Nazizeit und dem  jetzigen Gebahren. Natürlich und volle Zustimmung. Doch leider sehe ich eine Tendenz in diese Richtung: Wer nicht genau auf Linie ist, wird beschimpft und auf Antrag "gelöscht"! Dann fühlen sich die aufrechten Demokraten wieder wohl; es herrscht Ruhe und Recht und Stolz; denn die "Andersdenkenden " sind gelöscht! Manche gehen weiter und fordern ein Berufsverbot, andere fodern dies sogar für die Nachkommen.
Es dürfte sicherlich nicht lange dauern und auch über  mir  wird sich die gegenwärtige Meinungshoheit zusammen brauen.
Unfug. So lange, wie du hier schon fremdenfeindliche Äußerungen von dir gibst, hätte dies nach deiner Aussage bereits vor langer Zeit geschehen müssen. Niemand wird hier mundtot gemacht und niemand wegen seiner Meinung „gelöscht“, sei sie auch noch so grenzüberschreitend. Soweit ich es beobachtet habe, greifen die Moderatoren hier lediglich ein, wenn es aus rechtlichen Gründen zwingend erforderlich ist. Aber zum wiederholten Male typisches Muster aus deiner Ecke: Auf Basis unzutreffender Behauptungen angreifen und dann direkt in die Opferrolle flüchten.

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,245
  • Karma: +158/-618
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #176 am: 20.04.2021 13:41 »

Niemand wird hier mundtot gemacht und niemand wegen seiner Meinung „gelöscht“, sei sie auch noch so grenzüberschreitend. Soweit ich es beobachtet habe, greifen die Moderatoren hier lediglich ein, wenn es aus rechtlichen Gründen zwingend erforderlich ist.

Hmmm... User "Reiner Mazedonier" aka "K" fiel mir da doch spontan ein... Der hat aber auch Alles gegeben ;D

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,798
  • Karma: +175/-552
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #177 am: 20.04.2021 14:10 »
Hmmm... User "Reiner Mazedonier" aka "K" fiel mir da doch spontan ein... Der hat aber auch Alles gegeben ;D


...und der hatte nur ein retro-Rollenbild was Frauen und Männer angeht.

yamato

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 180
  • Karma: +31/-143
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #178 am: 20.04.2021 14:12 »
Dieses Forum ist eine löbliche Ausnahme.

Aber bei ZON wurde ich schon gelöscht weil ich Rudi Dutschke und die damalige APO kritisiert habe o.ä.
Die vielen Prozesse die der Rechtsanwalt Steinhöfel gegen Facebook führt und fast immer gewinnt sprechen auch eine andere Sprache. Gerade Facebook löscht gerne mit der schwammigen Begründung der Hate Speech und verstösst damit gegen die eigenen Regeln.
Beispiel für Meinungsunterdrückung gibt es also zur Genüge

yamato

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 180
  • Karma: +31/-143
Antw:Kollege äußert sich rassistisch
« Antwort #179 am: 20.04.2021 14:15 »