Autor Thema: [NW] Quereinstieg öffentlicher Dienst / Beamtung Land  (Read 2597 times)

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,802
  • Karma: +175/-559
Antw:[NW] Quereinstieg öffentlicher Dienst / Beamtung Land
« Antwort #15 am: 15.04.2021 15:17 »
Bei dem Vergleich Rente / Pension hast du eine wesentliche Komponente übersehen. Die Betriebsrente. Im öffentlichen Dienst nennt sie sich vbl und bietet durchaus ansehnliche Leistungen. Das Renten- / Pensionsnieveau liegt daher bei vergleichbaren Erwerbsbiographien im öD nicht signifikant auseinander.
In vergleichbaren Unternehmen der Privatwirtschaft sind die Betriebsrenten tendentiell besser als die VBL.

Insoweit sind eher die Punkte 1-5 bedeutsam, aber auch in etwa als TB erreichbar.

Unterm Strich ist es auch eine Wensensfrage. Will man Diener seines Dienstherrn mit besonderen Vergünstigungen und Pflichten sein oder will man das freier und mit einem Verhandlungspartner eher auf Augenhöhe versuchen.

Besserwisser123

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Karma: +0/-5
Antw:[NW] Quereinstieg öffentlicher Dienst / Beamtung Land
« Antwort #16 am: 15.04.2021 23:05 »
Bei dem Vergleich Rente / Pension hast du eine wesentliche Komponente übersehen. Die Betriebsrente. Im öffentlichen Dienst nennt sie sich vbl und bietet durchaus ansehnliche Leistungen. Das Renten- / Pensionsnieveau liegt daher bei vergleichbaren Erwerbsbiographien im öD nicht signifikant auseinander.
In vergleichbaren Unternehmen der Privatwirtschaft sind die Betriebsrenten tendentiell besser als die VBL.

Insoweit sind eher die Punkte 1-5 bedeutsam, aber auch in etwa als TB erreichbar.

Unterm Strich ist es auch eine Wensensfrage. Will man Diener seines Dienstherrn mit besonderen Vergünstigungen und Pflichten sein oder will man das freier und mit einem Verhandlungspartner eher auf Augenhöhe versuchen.

Leider kenne ich mich mit dem Thema Betriebsrente absolut gar nicht aus  :o

Was bedeutet die Betriebsrente genau, also ist das einfach nur eine zusätzliche Rente des Betriebes die er zahlt, sobald man Angestellter ist?
Mit wie viel Geld kann man hier rechnen und wie berechnet sich diese?
Und worin genau liegt der Unterschied zwischen einer VBL und einer Betriebsrente aus der Privatwirtschaft?

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,631
  • Karma: +269/-1120
Antw:[NW] Quereinstieg öffentlicher Dienst / Beamtung Land
« Antwort #17 am: 16.04.2021 07:28 »
Leider kenne ich mich mit dem Thema Betriebsrente absolut gar nicht aus  :o
Wie Organisator schon schrieb, wenn du dein Leben im öD Verbracht hast, dann hast du nur rund 5% weniger Rente + VBL als der Beamte Pension.
Mit dem Unterschied, dass du dein Leben lang deine EG11,12,13 bekommst und der Beamte halt sich hoch dienen muss durch die A's

Auch gehst du ja davon aus, dass du die A13 gD erreichen wirst, dass ist aber nicht unbedingt gegeben.
Was ich bei uns so beobachte ist, dass die meisten so mit 40 die A12er Stellen bekommen haben und dann wird nach den knapperen A13er Stellen geschaut, inkl. Dienstortwechsel etc.
Und um vom gD in den hD zu wechseln, musste du bei uns erstmal dich auf ner SGL Stelle als A13er bewähren.
Also deine Karriereplanung ist gut, aber einiges daran ist kein Selbstläufer. Und Referatsleitung etc. wird zum größten Teil an die Juristen (außer im technischen Bereich) vergeben nicht an Quereinsteiger.

insofern: Verbeamtung direkt im hD anstreben oder die Freiheit genießen und als TB dem Staate und der Menschheit dienen.
(letzteres war mein Weg, habe stets die Verbeamtung abgelehnt und bin immer wieder zwischen öD und pW gewechselt, je nach dem wo und was ich gerade machen wollte, bin aber Informatiker da stehen einfach mehr Türen offen)

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,802
  • Karma: +175/-559
Antw:[NW] Quereinstieg öffentlicher Dienst / Beamtung Land
« Antwort #18 am: 16.04.2021 08:09 »
schau mal auf vbl.de
Grob gesagt erhälst du 4 € Betriebsrente pro Monat je 1.000 € Monatsbrutto. Für die frühen Erwerbsjahre gibts über einen Faktor noch Zuschläge.

Das Ergebnis daraus hat WaDeNu gut beschrieben. Auch die weiteren Unterschiede und Möglichkeiten der Beamten und Angestellten. Bei A 12/13g habe ich auch schon den Flaschenhals beobachtet. Dort hinzukommen ist durchaus möglich, man muss aber in jedem Fall seine Komfortzone verlassen und was neues anpacken.

BüroLurchNRW

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 46
  • Karma: +4/-33
Antw:[NW] Quereinstieg öffentlicher Dienst / Beamtung Land
« Antwort #19 am: 16.04.2021 09:20 »
Das habt ihr beide (Organsiator und WasDennNun) ja wirklich mal gut auf den Punkt gebracht! Wenn ich nochmal wählen könnte, würde ich auch lieber Angestellter sein (zumindest im gD). Pension hin oder her- aber genau das was hier gesagt wird übersehen leider viele: man muss sich als Beamter erst einmal durch alle "A´s" kämpfen und sitzt auch erst mal eine Weile auf A10 Stellen und bekommt A9, auf A11 Stellen und bekommt A10 usw... Bei den Angestellten ist das anders.
Und auch ganz aktuell beim Thema Corona gucken die Beamten (zumindest in NRW) ebenfalls ziemlich in die Röhre. Keine großen Zulagen für Wochenendarbeit und Spätschichten und auch keine Prämie. Meine Kollegin hat hierdurch als Angestellte mal eben so einen 4-stelligen Betrag in einem Monat zusätzlich erhalten. Ich bekam lediglich 60€ (für 2 Sonntage, 1 Samstag und mehrere Spätschichten), was gerade mal die Spritkosten abdeckte für die zusätzlichen Fahrten  ??? bei der Steuererklärung kommt hierfür auch leider nicht wirklich was bei rum. Zudem bekommen die Angstellten noch ein nettes Weihnachtsgeld.
Netto (nach Abzug der PKV) habe ich dann am Ende auch nicht wirklich mehr in der Tasche als meine angestellte Kollegin die eine Gehaltsstufe unter mir ist.

@Besserwisser: Ich weiß ja nicht wie alt du bist, aber du musst auch bedenken, dass du dich sowohl beim Dienstherrn als auch bei der Privaten Krankenversicherung einer Gesundheitsprüfung unterziehen musst und die PKV auch nicht unbedingt günstig ist (je nach Alter und Vorerkrankungen).
Schlussendlich wäre das jedoch alles machbar ab A12/13, weshalb ein direkter Einstieg in den hD wirklich viel sinnvoller wäre als es andersherum zu versuchen. Würde ich auch so machen mit dem Wissen von heute. Erst Master und dann direkt hD. So gab es z.B. bei einer BezReg einen Dezernenten der quasi direkt vom Masterstudium kam und auch noch sehr jung war und m.W. keine Erfahrung im ö.D. mitbrachte.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,802
  • Karma: +175/-559
Antw:[NW] Quereinstieg öffentlicher Dienst / Beamtung Land
« Antwort #20 am: 16.04.2021 09:38 »
und wie Lurch so schön festgestellt hat, gibts noch zahlreiche weitere Unterschiede. Wie z.B. die Vergütung von Überstunden / Rufbereitschaft im Bereich TB, wohingegen Beamte grundsätzlich Freizeitausgleich nehmen müssen.
Entgeltlich wird es auch frühestens ab A 12 interessant.

Angelsaxe

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-2
Antw:[NW] Quereinstieg öffentlicher Dienst / Beamtung Land
« Antwort #21 am: 16.04.2021 09:45 »
So gab es z.B. bei einer BezReg einen Dezernenten der quasi direkt vom Masterstudium kam und auch noch sehr jung war und m.W. keine Erfahrung im ö.D. mitbrachte.

Bin ich ein Schelm, dass mir da sofort ein paar Kandidaten durch den Kopf gehen  ;D

Der Meinung 'erst Master, dann direkt hD' bin ich auch/immer noch. Andererseits - wenn eine Stelle/Tätigkeit so attraktiv ist und so große Freude bringt, dann ist es doch egal ob gD, hD, Angestellt... weder verhungert jemand noch muss sich im öD irgendeiner um seine Rente/Pension sorgen.  ::)

Besserwisser123

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Karma: +0/-5
Antw:[NW] Quereinstieg öffentlicher Dienst / Beamtung Land
« Antwort #22 am: 16.04.2021 12:58 »
Ihr habt mir auch nun wieder sehr geholfen :) Richtig klasse und verständliche Antworten zu den unterschiedlichen Themen!

Vielleicht kann ich meinen Plan nun etwas anpassen und versteife mich nicht zu sehr auf die Beamtung, weil eure Punkte mir schon ziemlich die Sich auf den öD geöffnet haben, der ja auch super viele Vorteile hat.

EDIT: von Punkt 5. Meine Vorstellung wie ich mir eine "Karriere" vorstelle und ist wie folgt:

- Quereinstieg/Seiteneinstieg (Wenn man es nun noch so nennen mag) mit Bachelor im öD
- Anstellung als Tarifbeschäftigter. Parallel das Master-Studium erfolgreich abschließen (unabhängig auch erstmal von dem Bereich des Studiums, weil ich hier noch überlege von dem MBA wegzugehen)
- Vielleicht nun auch ertsmal gucken wie es mir im öD gefällt und was dort noch so alles möglich ist zwischen E10 und E13
- Und dann irgendwann vielleicht mal auf eine Stelle im höheren Dienst z.B. auf eine Referentenstelle (mit Erhalt der Laufbahnbefähigung 2.2) bewerben. Natürlich wird vorausgesetzt, dass es dann eine interessante Stelle gibt und ich auch überhaupt noch möchte ;) Und ich so dann vielleicht in der Zukunft mal bei A13 einsteigen könnte.

Aber ich sag mal so, ich schaue ja trotzdem nach Stellen im Bereich gD bzw. E10-E13, weil das ja realistisch meinen Qualifikationen enstspricht. Sollte ich selbst doch eine gD fähige Stelle bekommen, wäre ich ja ohnehin erstmal einige Zeit TB und kann mir eine Beamtung ja dann auch jederzeit noch überlegen. Fakt ist, die Stelle und die Aufgaben sollten natürlich passen und Spaß machen und wie es weitergehen könnte, bleibt abzuwarten. Jedenfalls stehe ich dem ganzen Thema öD nun auf jeden Fall noch offener entgegen :)

Aber ansonsten bin ich (noch) 26 Jahre jung, Leistungssportler und keinerlei Vorerkrankungen, weshalb ich mir bei einer Gesundheitsprüfung und der Einstufung bei der PKV jetzt nicht so Gedanken mache.

BüroLurchNRW

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 46
  • Karma: +4/-33
Antw:[NW] Quereinstieg öffentlicher Dienst / Beamtung Land
« Antwort #23 am: 16.04.2021 13:20 »
In welchen Bereich möchtest du denn eigentlich rein im ö.D.? Mit einem BA Sportmanagement kann ich mir da gerade schwer etwas vorstellen :D Aber ich kenne natürlich auch bei weitem nicht jeden Bereich und Zweig des ö.D.
Was du aber im Vergleich zur freien Wirtschaft auch mitbedenken solltest und weshalb der Einstieg als TB vielleicht doch etwas besser ist (erleichtert ja den Wechsel zurück zur freien Wirtschaft, falls es nicht so ist wie du es dir vorgestellt hast) - der ö.D. ist je nach Bereich noch recht altbacken und hierarchisch mit wenig Raum zur persönlichen Entwicklung, da alles vorgegeben ist. Daher ist die Frage nach dem Bereich auch interessant. Ich versuche z.B. auch schon eine Weile in einen anderen Bereich zu wechseln, aber es gibt selten Stellen (vor allem extern) und dann kommt immer das Argument, dass man ja keine Erfahrung in dem Bereich hat. Wie soll man die auch sammeln, wenn man nie dahin kommt :D
Ich denke aber du siehst das ja alles recht pragmatisch und machst das Richtige =)

Besserwisser123

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Karma: +0/-5
Antw:[NW] Quereinstieg öffentlicher Dienst / Beamtung Land
« Antwort #24 am: 17.04.2021 17:00 »
In welchen Bereich möchtest du denn eigentlich rein im ö.D.? Mit einem BA Sportmanagement kann ich mir da gerade schwer etwas vorstellen :D Aber ich kenne natürlich auch bei weitem nicht jeden Bereich und Zweig des ö.D.
Was du aber im Vergleich zur freien Wirtschaft auch mitbedenken solltest und weshalb der Einstieg als TB vielleicht doch etwas besser ist (erleichtert ja den Wechsel zurück zur freien Wirtschaft, falls es nicht so ist wie du es dir vorgestellt hast) - der ö.D. ist je nach Bereich noch recht altbacken und hierarchisch mit wenig Raum zur persönlichen Entwicklung, da alles vorgegeben ist. Daher ist die Frage nach dem Bereich auch interessant. Ich versuche z.B. auch schon eine Weile in einen anderen Bereich zu wechseln, aber es gibt selten Stellen (vor allem extern) und dann kommt immer das Argument, dass man ja keine Erfahrung in dem Bereich hat. Wie soll man die auch sammeln, wenn man nie dahin kommt :D
Ich denke aber du siehst das ja alles recht pragmatisch und machst das Richtige =)

Also grundsätzlich ist der B.A. Sportmanagement ja ein wirtschaft(-swissenschaft)liches Studium also mit allen Bereichen aus BWL, VWL und Recht. Natürlich auf den Sport fokussiert, genau so gibt es Studiengänge auf z.B. Tourismus oder Hotel fokussiert, aber das General Management ist ja grundsätzlich immer der selbe Kern. Und grundsätzlich möchte ich ja schon eher aus dem Sportbereich raus, weshalb ich ja von einem Quereinstieg in die unterschiedlichen Bereiche des öD spreche :) ich stelle mir zB was im Wirtschaftsministerium vor oder im Bereich digitale Verwaltung, weshalb ich auch überlege meinen Master auf Digitale Transformation zu legen oder gar auf Public Management (was ja für den hD auch sinnvoll wäre).

Also wie es auch bei dir der Fall ist, versuche ich schon irgendwie in einen anderen Bereich zu kommen als den Sport, weil es beim Sport leider wirklich nicht all zu viel gibt :-\ Sport ist super cool und eigentlich auch genau meins, aber ein kleiner Bereich wo man es nur  schwer nach ganz oben schafft. Deshalb muss es bei mir in der Zukunft auch nicht zeigend der Sport sein, weshalb ich mich hier ein wenig nach links und recht orientiere :)

N8

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +0/-3
Antw:[NW] Quereinstieg öffentlicher Dienst / Beamtung Land
« Antwort #25 am: 17.04.2021 17:31 »
sowas in dieser richtung wäre doch dann gar nicht so schlecht für dich als einstieg:
https://karriere.nrw/stellenausschreibung/2e40b9ba-f5e1-4755-a23b-a2a94f0bb632
das wäre recht nah an deiner jetzigen qualifikation und vorerfahrung. und für irgendeinen nächsten schritt hättest du dann verwaltungserfahrung

es ist kein ministerium, aber von dem was ich so gehört habe, arbeitet es sich an (jungen) hochschulen angenehm. die sind flexibler als unis und klassische behörden

Besserwisser123

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Karma: +0/-5
Antw:[NW] Quereinstieg öffentlicher Dienst / Beamtung Land
« Antwort #26 am: 18.04.2021 11:59 »
sowas in dieser richtung wäre doch dann gar nicht so schlecht für dich als einstieg:
https://karriere.nrw/stellenausschreibung/2e40b9ba-f5e1-4755-a23b-a2a94f0bb632
das wäre recht nah an deiner jetzigen qualifikation und vorerfahrung. und für irgendeinen nächsten schritt hättest du dann verwaltungserfahrung

es ist kein ministerium, aber von dem was ich so gehört habe, arbeitet es sich an (jungen) hochschulen angenehm. die sind flexibler als unis und klassische behörden

Durchaus :) Sowas wäre natürlich im Bereich Sport eine sehr gute Stelle! Thema Sport und dann zusätzlich Verwaltungstätigkeiten, macht durchaus Sinn ;)

Ich denke nur, mir ist es wichtiger im Umkreis von Düsseldorf +30km zu bleiben, da ich (vorerst) nicht umziehen möchte. Aus diesem Grund tendiere ich ja auch zu einem Bereichswechsel, also wie schon zuvor beschrieben.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 4,631
  • Karma: +269/-1120
Antw:[NW] Quereinstieg öffentlicher Dienst / Beamtung Land
« Antwort #27 am: 18.04.2021 12:42 »
Ich denke nur, mir ist es wichtiger im Umkreis von Düsseldorf +30km zu bleiben, da ich (vorerst) nicht umziehen möchte. Aus diesem Grund tendiere ich ja auch zu einem Bereichswechsel, also wie schon zuvor beschrieben.
Immer dran denken, als Beamter sind die Wege zur 13 idR mit örtlicher Flexibilität gepflastert.
Als TBler stehen einem da mehr Türen offen.

und wenn ic hin Tarifbeschäftgten Ausschreibungen Laufbahngruppe 2.1 / Gehobener Dienst lesen, kriege ich Gänsehaut, weil die immer noch nicht begriffen haben, dass der TBler keine Laufbahn hat.
Sondern einfach nach seinen tätigkeiten bezahlt wird und man einfach ohne irgendwelchen Voraussetzungen in der Person Personal rekrutieren kann! Denn sofern das was können was sie machen sollen, ist es ja eben egal, welche "Laufbahn" und "Ausbildung" sie hatten!

Besserwisser123

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Karma: +0/-5
Antw:[NW] Quereinstieg öffentlicher Dienst / Beamtung Land
« Antwort #28 am: 18.04.2021 14:27 »
Immer dran denken, als Beamter sind die Wege zur 13 idR mit örtlicher Flexibilität gepflastert.
Als TBler stehen einem da mehr Türen offen.

Hier gebe ich dir Recht. Ich denke aber trotzdem, dass der Standort Düsseldorf (+Umgebung) den Vorteil hat, das hier relativ viele Ministerien, große Behörden, Kommunen etc. liegen. Bin also sehr zuversichtlich, hier dann auch irgendwann mal etwas passendes ab A13 zu finden :) Auch wenn ich auf Dauer einem Standortwechsel sogar offen gegenüber stehe!

Und dennoch stehe ich ja nun auch dem öD als TBler offen gegenüber, also selbst wenn es kein A wird und bei E bleibt :) Auch wenn vermutlich die meisten E13 Stellen bei einem Ministerium zu einer A13 (sofern alle Voraussetzungen erfüllt sind) werden können und man ja ohnehin auch erstmal als TBler starten würde, sofern noch keine Laufbahnbefähigung vorliegt.


Besserwisser123

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
  • Karma: +0/-5
Antw:[NW] Quereinstieg öffentlicher Dienst / Beamtung Land
« Antwort #29 am: 25.04.2021 22:34 »
Ich habe nochmal eine Frage: was genau ist ein Referendariat und was nützt es?

Nehmen wir mal an, ich bewerbe mich auf eine Referentenstelle (also hD mit Masterabschluss), benötige ich dann hierzu im Vorfeld ein abgeschlossenes Referendariat oder hat das dann hiermit nichts zu tun?