Autor Thema: [Allg] Unternehmensgründung als Polizeibeamter  (Read 877 times)

Polizeinrw2021

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: +0/-1
Hallo zusammen. Vielen Dank für die Möglichkeit auf das Wissen der unterschiedlichen Beiträge zurückgreifen zu dürfen. Ein abgeschlossenen berufsbegleitendes Masterstudium an einer Fernuniverstität führt zu einer Idee mit einem Kommilitonen berufsbegleitend ein Unternehmen zu gründen. Meine Rolle wäre allerdings lediglich der des Gesellschafters um die möglichen Arbeitsstunden pro Woche zu limitieren und nicht durch die Nebentätigkeitsverordnung zu verstoßen.

Frage 1: Welche sachlichen, fachlichen Gründe sprechen dagegen?

Das Unternehmen, bei dem ich Gesellschafter bin, bietet Dienstleistungen, beispielsweise Büromaterial, an und möchte sich auf eine Ausschreibung der Behörde X bewerben.

Frage: Welche sachlichen, fachlichen Gründe sprechen dagegen?

Der Beamtenbauch spuckt: Vorteilsannahme, Korruption, usw. aus ...

Falls keine sachlichen oder fachlichen Argumente einfallen würde ich mich ebenfalls über einen Tipp freuen WO und bei WEM ich mich informieren könnte.

Ich wünsche ein schönes Wochenende und verbleibe mit freundlichem Gruß :)
« Last Edit: 18.04.2021 03:55 von Admin2 »