Autor Thema: Resturlaub 2020  (Read 491 times)

apo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Karma: +0/-1
Resturlaub 2020
« am: 21.04.2021 19:15 »
Hallo!
Mein Antrag auf Übertragung des Resturlaubs von 2020 wurde abgelehnt. Dazu kurz: Bei ca. 25 VK in der Abteilung ist im Juli 20 die Leitung plötzlich verstorben. Zusätzlich fehlte 1VK ( Elternzeit- nicht nachbesetzt) . Intern wurde die Leitung neu besetzt, aber eine weitere VK gibt es erst seit April 21. Seit März 21 fehlen weitere 2 VK ( Beschäftigungsverbot). Die Begründung der Ablehnung:“ gemäß Bundesurlaubsgesetz im Tarifvertrag nach §26 (2) die Regelung zum Übertrag von Erholungsurlaub aus dem Vorjahr. Kann der Erholungsurlaub wegen Arbeitsunfähigkeit oder aus betrieblichen/dienstlichen Gründen nicht bis zum 31. März angetreten werden, ist er bis zum 31. Mai anzutreten.
Es wird leider nicht gesagt, wie jetzt, bei aktuell 3 fehlenden VK bis Ende Mai der Resturlaub genommen werden soll...
Weiß zufällig jemand eine Möglichkeit, wie ich noch einen erfolgversprechenden Widerspruch formulieren könnte?
Vielen Dank

Lars73

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,831
  • Karma: +679/-432
Antw:Resturlaub 2020
« Antwort #1 am: 21.04.2021 19:22 »
Einfach Urlaubsantrag stellen. Wenn der Arbeitgeber den Urlaub ablehnt ergeben sich einige Chancen. Wobei natürlich zuerst zu prüfen wäre ob die Voraussetzungen für den Übertrag am 31.12.2020 vorlagen (aber wenn der Arbeitgeber dies nicht Anspricht kann man das erstmal ignorieren).

apo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
  • Karma: +0/-1
Antw:Resturlaub 2020
« Antwort #2 am: 21.04.2021 20:39 »
Hallo! Vielen Dank, das klingt einfach. Wahrscheinlich würde der Antrag sogar genehmigt. In der Praxis, weiß ich leider, das es nicht geht, wenn noch einer fehlt. Ich hatte gehofft, es gäbe noch eine andere Möglichkeit. Entweder die Zeit verlängern, oder Auszahlung. Schade, trotzdem Danke