Autor Thema: Corona-Impfung: Einstufung als Prio 3  (Read 10615 times)

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,747
  • Karma: +101/-935
Antw:Corona-Impfung: Einstufung als Prio 3
« Antwort #120 am: 07.06.2021 18:54 »
Kein Job verlangt eine Impfung. Das ist die alleineige Entscheidung des Bürgers.

https://www.welt.de/vermischtes/article231634291/Corona-Impfung-Schauspielerin-Eva-Herzig-verliert-wegen-Impfskepsis-TV-Rolle.html

Und nicht immer diese Anglizismen, die nichts rechtsverbindliches aussagen... ;)

HansG

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
  • Karma: +0/-12
Antw:Corona-Impfung: Einstufung als Prio 3
« Antwort #121 am: 07.06.2021 19:07 »
Sind die meisten künstler nicht selbständig, zumindest die erfolgreichen Fernsehegesichter. Sonst könnte der Liefers keine 190k€ für den Tator bekommen.
Damit ist man kein Angesteller, man ist Dienstleister und wird einfach nicht mehr gebucht.

https://www.msl24.de/muenster/tatort-muenster-ard-krimi-gehalt-gage-jan-josef-liefers-axel-prahl-wdr-tv-13518930.html

CmdrMichael

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 110
  • Karma: +21/-66
Antw:Corona-Impfung: Einstufung als Prio 3
« Antwort #122 am: 07.06.2021 19:14 »
Mir grauts vor der zweiten Spritze. Lt Anweisung Politiker ja nicht erst nach vielen Wochen sondern bereits nach 3 Wochen. Prognose Hausarzt:  das knallt noch mehr rein.
Wo gibt es denn eine 3 Wochen Empfehlung für die 2. Biontec-Impfung?
Die deutschlandweite Vorgabe (STIKO) sieht so aus (Stand 3.6.2021):
6 Wochen für mRNA-Impfstoffe (BioNTech/Pfizer, Moderna)
12 Wochen für den Vektor-basierten Impfstoff von AstraZeneca
https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/FAQ_Liste_Durchfuehrung_Impfung.html

Schmitti

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 231
  • Karma: +27/-137
Antw:Corona-Impfung: Einstufung als Prio 3
« Antwort #123 am: 08.06.2021 11:58 »
November/Dezember 2019 gab es knapp 3 Wochen, in denen ich ausschließlich liegend ohne Dauerhusten und Erstickungsanfälle überdauerte. Ich Sitzen, Stehen, Laufen, egal ob auf der Straße, im Bus oder im Büro oder dot auf dem Klo - Atemnot und Dauerhusten, die Tränen liefen.
...
Habe beim nächsten Termin in der Uniklinik den D-Arzt um Hilfe gebeten. Frage an mich "ist es trockener Husten und verschleimt?" --- keine Ahnung, hatte nicht darauf wirklich geachtet.
Ähm, ja, ok... Das passt irgendwie total gut zusammen.

Kommunalgenie

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 107
  • Karma: +9/-120
Antw:Corona-Impfung: Einstufung als Prio 3
« Antwort #124 am: 08.06.2021 12:51 »
Sind die meisten künstler nicht selbständig, zumindest die erfolgreichen Fernsehegesichter. Sonst könnte der Liefers keine 190k€ für den Tator bekommen.
Damit ist man kein Angesteller, man ist Dienstleister und wird einfach nicht mehr gebucht.

https://www.msl24.de/muenster/tatort-muenster-ard-krimi-gehalt-gage-jan-josef-liefers-axel-prahl-wdr-tv-13518930.html

Warum sollte man als Angestellter keine 190.000 € bekommen können? Eine Lohndeckelung gibt es m.E. noch nicht und schon gar nicht für so eine kleine Summe...

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 757
  • Karma: +98/-191
Antw:Corona-Impfung: Einstufung als Prio 3
« Antwort #125 am: 08.06.2021 13:16 »
Kein Job verlangt eine Impfung. Das ist die alleineige Entscheidung des Bürgers.

https://www.welt.de/vermischtes/article231634291/Corona-Impfung-Schauspielerin-Eva-Herzig-verliert-wegen-Impfskepsis-TV-Rolle.html

Und nicht immer diese Anglizismen, die nichts rechtsverbindliches aussagen... ;)

Wie ich schon sagte: Nicht der Arbeitsplatz ;) verlangt die Impfung sondern der AG. Ich glaube eine Kündigung wg. Imfverweigerung wird bei den meisten kommunalen AN keinen rechtlichen Bestand haben.

Schmitti

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 231
  • Karma: +27/-137
Antw:Corona-Impfung: Einstufung als Prio 3
« Antwort #126 am: 08.06.2021 13:26 »
Hat man eigentlich schon von (arbeitsrechtlichen/arbeitsgerichtlichen) Folgen des "Masernschutzgesetzes" gehört? Oder ist das dank Corona komplett untergegangen?

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,747
  • Karma: +101/-935
Antw:Corona-Impfung: Einstufung als Prio 3
« Antwort #127 am: 08.06.2021 13:28 »
Entscheidend ist welches Rechtsverhältnis besteht. Job ist ein Wortcontainer.

Wichtiger ist doch die Botschaft, die - auch bei Werkverträgen, etc. - hier rüberkommt. Eine Impfverweigerung wäre schon dann problematisch, wenn man sich im Genesenen - Status befindet. Dies wurde jedoch nie ernsthaft in der Fläche untersucht bzw. in den meisten Fällen verweigert.

Carnie

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 64
  • Karma: +4/-29
Antw:Corona-Impfung: Einstufung als Prio 3
« Antwort #128 am: 08.06.2021 14:56 »
Wo gibt es denn eine 3 Wochen Empfehlung für die 2. Biontec-Impfung?
Die deutschlandweite Vorgabe (STIKO) sieht so aus (Stand 3.6.2021):
6 Wochen für mRNA-Impfstoffe (BioNTech/Pfizer, Moderna)
12 Wochen für den Vektor-basierten Impfstoff von AstraZeneca
https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/FAQ_Liste_Durchfuehrung_Impfung.html
Steckbrief der kassenärztlichen Bundesvereinigung
"Laut Fachinformation wird empfohlen, die zweite Dosis 3 Wochen nach der ersten Dosis zu verabreichen.
Laut Corona-Impfverordnung ist der von der Ständigen Impfkommission empfohlene Abstand zwischen Erst- und Folgeimpfung von 6 Wochen möglichst auszuschöpfen."
https://www.kbv.de/media/sp/COVID-19-Schutzimpfung_Steckbrief_Impfstoff_Comirnaty.pdf

Nebenbei steht da auch sowas : Personen sind möglicherweise erst 7 Tage nach ihrer zweiten Impfdosis vollständig geschützt.
Woraus bei uns direkt mal 14 Tage gemacht wurden.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,747
  • Karma: +101/-935
Antw:Corona-Impfung: Einstufung als Prio 3
« Antwort #129 am: 08.06.2021 15:20 »
Hier wird der Abstand nach dem Gesetz der Straße gemacht. Der Druck des Impflings ist in vielen Fällen für den Abstand entscheidend.

Daher ist die verspätete Bestellung des Impfstoffs im Kern kein Zeitproblem, sondern jenes einer mangelnden Immunisierung. Das Kind war aber bereits letztes Jahr in den Brunnen gefallen.

bugm

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-3
Antw:Corona-Impfung: Einstufung als Prio 3
« Antwort #130 am: 08.06.2021 22:19 »
Für die Bundesverwaltung gibt es wohl nun nicht einmal betriebsärztliche Impfungen, da sich das BMI nicht mit dem Dienstleister einigen konnte. Dass das heute erst entschieden und kommuniziert wird, sagt schon einiges darüber aus, wie überfordert man mit dem Prozess ist.

Schmitti

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 231
  • Karma: +27/-137
Antw:Corona-Impfung: Einstufung als Prio 3
« Antwort #131 am: 09.06.2021 11:10 »
Gestern sagte mir eine Nachbarin, dass sie priorisiert geimpft worden sei, als Mitarbeiterin einer Spedition, denn diese würden ja zur Kritischen Infrastruktur als Lebensmittelversorger gezählt. Sie hätten 15 Sattelzüge, von denen ein bis zwei zu Spitzenzeiten auch mal bei einem Mineralwasserhersteller aushelfen würden, also ein paar Fahrten im Sommer. Der Rest fährt ausschließlich Metalltüren und sonstige Metallteile durch die Gegend. Und meine Nachbarin macht dort die Buchhaltung. Das wäre aber egal, jeder in der Firma hätte eine Prio3-Bescheinigung bekommen, gleich als die Vordrucke online waren.
Und dann schaut man andererseits nochmal hier, wie sich staatliche Stellen mit der Priorisierung auseinandersetzen.  ::)

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,436
  • Karma: +171/-1030
Antw:Corona-Impfung: Einstufung als Prio 3
« Antwort #132 am: 09.06.2021 11:13 »
Für die Bundesverwaltung gibt es wohl nun nicht einmal betriebsärztliche Impfungen, da sich das BMI nicht mit dem Dienstleister einigen konnte. Dass das heute erst entschieden und kommuniziert wird, sagt schon einiges darüber aus, wie überfordert man mit dem Prozess ist.

Unsere Regierung besteht nur aus absoluten Flachpfeifen. Und die CDU/CSU Ministerien tun sich hier besonders hervor...

Kat

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 504
  • Karma: +32/-223
Antw:Corona-Impfung: Einstufung als Prio 3
« Antwort #133 am: 09.06.2021 12:26 »
Sind die meisten künstler nicht selbständig, zumindest die erfolgreichen Fernsehegesichter. Sonst könnte der Liefers keine 190k€ für den Tator bekommen.
Damit ist man kein Angesteller, man ist Dienstleister und wird einfach nicht mehr gebucht.

https://www.msl24.de/muenster/tatort-muenster-ard-krimi-gehalt-gage-jan-josef-liefers-axel-prahl-wdr-tv-13518930.html

Nein man ist nicht selbständig. Während der Dreharbeiten ist man angestellt, halt befristet. Und wo steht, bis zu welchem GEhalt man angestellt ist und ab welchem nciht mehr? NOCH sind Gehälter nicht gedeckelt,auch wenn das eine Partei gerne hätte.

Fußballspieler und -trainer sind auch angestellt und bekommen, wenn sie rausgeschmissen werden Arbeitslosengeld wie jeder andere Angestellte. Und die dürften noch um einges mehr an Gehalt bekommen als Herr Liefer.

HansG

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
  • Karma: +0/-12
Antw:Corona-Impfung: Einstufung als Prio 3
« Antwort #134 am: 11.06.2021 00:16 »
Sind die meisten künstler nicht selbständig, zumindest die erfolgreichen Fernsehegesichter. Sonst könnte der Liefers keine 190k€ für den Tator bekommen.
Damit ist man kein Angesteller, man ist Dienstleister und wird einfach nicht mehr gebucht.

https://www.msl24.de/muenster/tatort-muenster-ard-krimi-gehalt-gage-jan-josef-liefers-axel-prahl-wdr-tv-13518930.html

Warum sollte man als Angestellter keine 190.000 € bekommen können? Eine Lohndeckelung gibt es m.E. noch nicht und schon gar nicht für so eine kleine Summe...

Das ist Pro Folge ist und nicht im Jahr ;)