Autor Thema: Verbeamtung mit 49 noch sinnvoll  (Read 5138 times)

Casiopeia1981

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 135
  • Karma: +14/-30
Antw:Verbeamtung mit 49 noch sinnvoll
« Antwort #15 am: 02.05.2021 18:25 »
Kennen wir die volle Erwerbsbiographie? Dafür muss man eine Rentenauskunft einholen.

clarion

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 616
  • Karma: +36/-287
Antw:Verbeamtung mit 49 noch sinnvoll
« Antwort #16 am: 03.05.2021 06:40 »
Bei Vergleich von Rente und Pension VBL nicht vergessen

ThomasW

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-1
Antw:Verbeamtung mit 49 noch sinnvoll
« Antwort #17 am: 11.05.2021 09:11 »
Wenn die "normale" PKV und auch die GKV zu teuer ist, dann gibt es noch die Möglichkeit einen Basistarif bei der PKV abzuschließen. Dieser hat die Leistung der GKV, aber man zahlt nur 50% (entsprechend der Beihilfe) des Höchsbeitrags der GKV, also derzeit ca. 360 Euro + ca. 20 Euro Pflegeversicherung.

Die PKV rückt den Tarif nicht gerne raus und beim Arzt gibt es oft Diskussionen, wenn man das Schreiben der Krankenversicherung vorlegt, dass es nur ein Basistarif ist und wie GKV abgerechnet werden muss.

Landei

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Karma: +1/-1
Antw:Verbeamtung mit 49 noch sinnvoll
« Antwort #18 am: 12.05.2021 19:42 »
Ich habe mich 2011 mit 47 Jahren verbeamten lassen.
TVÖD: E5, Beamter in A6.
Netto E5= 1805€, Netto A6=2400€
Abzgl. PKV= -221€
Nächsten Monat bekomme ich die Zulage nach A9.
Ich hätte kein Problem, das nochmal zu machen.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,450
  • Karma: +173/-1046
Antw:Verbeamtung mit 49 noch sinnvoll
« Antwort #19 am: 12.05.2021 21:42 »
Warum ist deine PKV so günstig?

2strong

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 784
  • Karma: +96/-279
Antw:Verbeamtung mit 49 noch sinnvoll
« Antwort #20 am: 13.05.2021 13:40 »
Vermutlich 70% Beihilfe.

Wenn es im Zeitpunkt des Wechsels ins Beamtenverhältnis angesichts ggf. relativ teurer PKV auf 50€ im Monat verzichten kann, spricht m. E. viel für den Wechsel. Das Einkommen wird mittelfristig über der Tarifvergütung liegen und man steigert seine Altersbezüge - darin sehe ich den überragenden Vorteil - um 1.500€ monatlich.

Landei

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Karma: +1/-1
Antw:Verbeamtung mit 49 noch sinnvoll
« Antwort #21 am: 17.05.2021 13:46 »
Ja, das war 2011 mit 70% Beihilfe.

clarion

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 616
  • Karma: +36/-287
Antw:Verbeamtung mit 49 noch sinnvoll
« Antwort #22 am: 18.05.2021 23:24 »
2011 ist aber schon ein paar Jährchen her und Silverstar hat vielleicht auch nur einen 50 %igen Beihilfeanspruch. Mit 49 Jahren und mD muss man wirklich zwei  Mal überlegen.

Captain Jack

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Antw:Verbeamtung mit 49 noch sinnvoll
« Antwort #23 am: 20.05.2021 16:00 »
TE, kannst du kurz sagen warum nur 220 PKV.
Bin in einer ähnlichen Situation, 45, erhielt ein Angebot für 280. Leider kartet der Makler (Conxxxia) ständig nach ohne sichtbaren Anlass (keine Risikogruppe, keine Vorbelastung) ... paar Wochen später wollte er schon  318. Nachdem ich mir eine Zusage abgerungen habe freute er sich beim Telefonat, um danach nochmal einen 10er draufzulegen (330) 😀
was sagt ihr, ist das eine übliche Masche oder hatte ich Pech mit Lockangeboten?

clarion

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 616
  • Karma: +36/-287
Antw:Verbeamtung mit 49 noch sinnvoll
« Antwort #24 am: 20.05.2021 18:46 »
Wenn ich richtig verstanden habe, galt die 220 im Jahr 2011 und mit einem Beihilfeanspruch von 70%.

2strong

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 784
  • Karma: +96/-279
Antw:Verbeamtung mit 49 noch sinnvoll
« Antwort #25 am: 22.05.2021 12:51 »
Habe ich au so verstanden.

Wer mit 45 Jahren und 50% gut 300€ zahlt, hat m. E. kein schlechtes Angebot erhalten. Kommt natürlich auch immer ein wenig auf die gebuchten Zusatzbausteine an, aber 250€ zahlt auch jemand, der mit Anfang 25 Jahren in die PKV geht. Die 20 Jahre Vorsprung beim Aufbau der Altersrückstellung machen dann den Preisunterschiede aus.

N8

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
  • Karma: +1/-4
Antw:Verbeamtung mit 49 noch sinnvoll
« Antwort #26 am: 22.05.2021 14:01 »
TE, kannst du kurz sagen warum nur 220 PKV.
Bin in einer ähnlichen Situation, 45, erhielt ein Angebot für 280. Leider kartet der Makler (Conxxxia) ständig nach ohne sichtbaren Anlass (keine Risikogruppe, keine Vorbelastung) ... paar Wochen später wollte er schon  318. Nachdem ich mir eine Zusage abgerungen habe freute er sich beim Telefonat, um danach nochmal einen 10er draufzulegen (330) 😀
was sagt ihr, ist das eine übliche Masche oder hatte ich Pech mit Lockangeboten?
das klingt für mich unseriös. ich war bei zwei versicherern und das angebot war dann fix bzw. nur noch ein evtl. risikozuschlag offen, der erst auf den antrag hin entschieden wurde. im endeffekt wäre ein unternehmen sogar noch 10€ runter gegangen, als ich mich für die anderen entschieden hatte

CmdrMichael

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 110
  • Karma: +21/-66
Antw:Verbeamtung mit 49 noch sinnvoll
« Antwort #27 am: 22.05.2021 21:38 »
Kommt aber aktuell auf die Versicherung an. Ich kann nur sagen, dass sowohl bei meiner Versicherung, als auch bei der ein oder anderen Versicherung von Kollegen, die Tarife sowohl 2020 als auch jetzt 2021 massiv gestiegen sind. Ich habe im laufenden Vertrag (diverse KV-Bestandteile und Pflegeversicherung) auf einmal +70 Eur mehr für alles im Monat zahlen müssen und ich bin bei einer der größten privaten Versicherungen.

N8

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
  • Karma: +1/-4
Antw:Verbeamtung mit 49 noch sinnvoll
« Antwort #28 am: 24.05.2021 12:32 »
das ist richtig, aber da stiegen die beitrage zu einem bestimmten stichtag, noch noch während man ein angebot eingeholt hat

Captain Jack

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
  • Karma: +0/-0
Antw:Verbeamtung mit 49 noch sinnvoll
« Antwort #29 am: 26.05.2021 13:52 »
@N8

in dem von mir erwähnten Fall war die Risikoprüfung schon durch, es sollte ausdrücklich keinen Zuschlag geben. Der letzte 10er wurde dann wie folgt ohne weitere Erklärung in einen ergänzenden Angebotstext geschrieben: zum 1.7.21 erhöht sich ....
Wie soll der Kunde das nachvollziehen? Sowas bemerkt man eventuell gar nicht wenn Vorbesprechungen schon abgeschlossen zu sein scheinen.