Autor Thema: [Allg] Dienstunfall  (Read 879 times)

Miller

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
[Allg] Dienstunfall
« am: 03.05.2021 22:33 »
Hallo

Ich habe mal eine Frage und zwar hatte ich während der Dienstzeit einen Dienstunfall und bin derzeit auch noch krank geschrieben.

Nach meinem letzten Termin meinte die Ärztin zu mir, wenn ich Pech habe. Werde ich mit Folgeschäden rechnen müssen. Hmm

Jetzt habe ich mit meiner Krankenversicherung (Debeka) gesprochen die meinten das die dafür Zahlungen leisten weil ich dort eine Unfallversicherung mit abgeschlossen habe. Und ich dort wenn nur eine Einmalzahlung erhalte.

Allerdings sagte ein Arbeitskollege von mir das der Dienstherr dafür zuständig ist und man eine monatliche Zahlung erhält für die Beeinträchtigung. Weil das über die Führsorge läuft.

Das Thema ist doch ziemlich komplex, dachte das ist leichter gestrickt.

Ich bin Landesbeamter.
« Last Edit: 04.05.2021 02:43 von Admin2 »

BStromberg

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 288
  • Karma: +67/-215
Antw:[Allg] Dienstunfall
« Antwort #1 am: 04.05.2021 07:32 »
Netter Bericht, aber was ist das konkrete Begehren?  ???
"Ich brauche Informationen.
Meine Meinung bilde ich mir selber."
(Charles Dickens)

beelzebub

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
  • Karma: +1/-25
Antw:[Allg] Dienstunfall
« Antwort #2 am: 04.05.2021 08:16 »
Wenn Du einen Diesntunfall hattest, dieser durch die Diesntstelle schriftlich anerkannt wurde, übernimmt Dein Dienstherr alle wegen der Behandlugen anfallenden Kosten.

Solltest Du darüberhinaus privat zusätzliche Versicherungen (Unfall- oder Diesnstunfähigkeitsversicherung) abgerschlossen haben, greift hier natürlich der vereinbarte Versicherungsschutz.

Das ist zwar eine Sache, aber zwei Paar Schuhe...

Miller

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
  • Karma: +0/-0
Antw:[Allg] Dienstunfall
« Antwort #3 am: 04.05.2021 08:58 »
Guten Morgen

Vielen Dank für die schnellen Antworten,

Heißt also ich muss die Arztrechnungen nicht wie gewohnt bei Beihilfe und PKV einreichen?

Es geht mir hauptsächlich darum das ich alle richtigen Wege einhalte ohne das es später von der Verwaltung heißt, Sie haben aber das und jenes vergessen zu beantragen.


Im Internet habe ich gelesen das auch bei Folgeschäden angeblich die Fürsorgepflicht durch den Dienstherr besteht...

Pepper2012

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 214
  • Karma: +75/-167
Antw:[Allg] Dienstunfall
« Antwort #4 am: 04.05.2021 09:24 »
Du wirst irgendwann vom Dienstherrn gefragt werden, ob nach deiner Einschätzung der Fall abgeschlossen ist, d. h. incl. Folgeschäden.

Diese Frage solltest du dann verneinen.

Stefan35347

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 46
  • Karma: +6/-83
Antw:[Allg] Dienstunfall
« Antwort #5 am: 05.05.2021 09:47 »
Hallo

Ich habe mal eine Frage und zwar hatte ich während der Dienstzeit einen Dienstunfall und bin derzeit auch noch krank geschrieben.

Nach meinem letzten Termin meinte die Ärztin zu mir, wenn ich Pech habe. Werde ich mit Folgeschäden rechnen müssen. Hmm



Machen sich die Schäden schon in der Schreibweise bemerkbar?

Unterbezahlt

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 94
  • Karma: +22/-100
Antw:[Allg] Dienstunfall
« Antwort #6 am: 07.05.2021 17:49 »
Dienstunfallanzeige stellen. Sachverhalt klug und ausführlich darstellen. Abwarten. Wenns angenommen wird beim Dienstherrn einreichen (Beihilfe hier dann zu 100%, anderes Formular) Bei Ablehnung über PKV+Beihilfe regulär.