Autor Thema: Frage zur Stufenlaufzeit bei Wechsel von Privatwirtschaft in ÖD  (Read 1932 times)

Carlito

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-1
Hallo,
 
ich (Bachelor FH, seit 3 Jahren im Berufsleben) hatte kürzlich ein Vorstellungsgespräch bei einem Bundesamt (Tarif: Öffentlicher Dienst TVöD-Bund E11).

Zusätzlich zu meinem Bachelor und 3 Jahren Berufserfahrung habe ich noch zwei stellenbezogene Personenzertifikate, sowie ein stellenbezogenes Hochschulzertifikat einer Fernhochschule (30 Creditpoints).
 
Vorausgesetzt der AG entscheidet sich für mich: Ist Stufe 3 grundsätzlich machbar bei Einstellung? Ich meine, reichen meine Voraussetzungen hierfür aus?

Grüße
Carlito
« Last Edit: 10.05.2021 16:09 von Admin »

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,219
  • Karma: +2911/-6155
Maßgeblich für die Stufe ist Berufserfahrung. Einschlägige Berufserfahrung von mindestens drei Jahren führt zu einem Anspruch auf Stufe 3. Förderliche Zeiten kann der AG bei der Stufenzuordnung berücksichtigen.

Dienstbeflissen

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 560
  • Karma: +28/-151

...Vorausgesetzt der AG entscheidet sich für mich: Ist Stufe 3 grundsätzlich machbar bei Einstellung? Ich meine, reichen meine Voraussetzungen hierfür aus?...


Ja. Siehe oben.

Carlito

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-1
Hallo und Danke für die Antworten.

Meine Frage ist ja bereits beantwortet, aber rein Interressehalber: Fachspezifische, stellenbezogenene Fort- und Weiterbildungen haben keinen Wert im ÖD?

https://www.haufe.de/oeffentlicher-dienst/tvoed-office-professional/entgelt-3426-beruecksichtigung-foerderlicher-zeiten_idesk_PI13994_HI1796694.html
Dort lese ich nur etwas von Praktika, welche als förderliche Zeiten anerkannt werden können.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,219
  • Karma: +2911/-6155
Ob sie einen Wert haben, kann dahingestellt bleiben, auf das tarifliche Entgelt wirken sie nicht.

Carlito

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-1
Hallo und frohen Pfingstmontag,

sieht so aus, als das man mich einstellen will.

Wie gesagt, ich habe 0 Erfahrung mit tarifgebundenen Arbeigebern und dem ÖD.

Warte ich jetzt auf ein Angebot und verhandle, wenn mir das als zu gering erscheint, oder bennene ich im Vorfeld meine Gehaltsansprüche? Gibt es da eine Faustregel?

Danke.

Grüße
Carlito

N8

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
  • Karma: +1/-4
dass man ein Angebot bekommt, kenne ich nicht. die EG stand ja auch schon in der Ausschreibung.
ich würde beim nächsten Kontakt fragen, in welche Stufe man dich einstellen wird. wenn du Pech hast, geben die an, das erst später zu prüfen. aber in der IT ist man auf diese Frage vielleicht eher eingestellt

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,219
  • Karma: +2911/-6155
Dann hast Du bislang immer den Arbeitsvertrag entworfen und dem AG zur Unterschrift vorgelegt? Oder wie wäre es zu verstehen, daß Du es nicht kennst, daß man ein Angebot bekäme?

N8

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
  • Karma: +1/-4
ich kenne aus dem öd kein angebot wie es in der privatwirtschaft vorkommt, das konditionen enthält (gehalt, arbeitszeit, urlaubstage, bonus etc.) bevor man den arbeitsvertrag bekommt. so hatte ich die frage verstanden.
im arbeitsvertrag gab es bei mir nie eine regelung über die stufe, daher sollte man das vorher thematisieren.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,219
  • Karma: +2911/-6155
Der Arbeitsvertrag ist doch ein Angebot, das man annehmen, verhandeln oder ablehnen kann.

Max

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 273
  • Karma: +33/-115
Teile dem AG einfach beim nächsten Kontakt deine Wünsche mit.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,361
  • Karma: +344/-1429
Warte ich jetzt auf ein Angebot und verhandle, wenn mir das als zu gering erscheint, oder bennene ich im Vorfeld meine Gehaltsansprüche? Gibt es da eine Faustregel?
Möchtest du für EG11 Stufe 3 dort anfangen zu arbeiten?
Falls ja, teile dem Personaler mit, dass er dieses bitte im Arbeitsvertrag fixieren soll, dass du eine Tätigkeit bekommst die entsprechend Eingruppiert ist und dass man dich mit Stufe 3 einstellt.

Carlito

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
  • Karma: +0/-1
...im arbeitsvertrag gab es bei mir nie eine regelung über die stufe...
Das sind genau die Infos, die ich benötige. Danke.

Der Arbeitsvertrag ist doch ein Angebot, das man annehmen, verhandeln oder ablehnen kann.
Recht hast Du.
Ich will mich im Vorfeld einer möglichen Verhandlung schon mal über das Prozedere im ÖD informieren.

Teile dem AG einfach beim nächsten Kontakt deine Wünsche mit.
Möchtest du für EG11 Stufe 3 dort anfangen zu arbeiten?
Falls ja, teile dem Personaler mit, dass er dieses bitte im Arbeitsvertrag fixieren soll, dass du eine Tätigkeit bekommst die entsprechend Eingruppiert ist und dass man dich mit Stufe 3 einstellt.
Werde ich so oder so ähnich handhaben.

Vielen Dank für Eure Antworten.

Grüße
Carlito

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,219
  • Karma: +2911/-6155
Der öD besteht aus weit mehr als 10.000 AG höchst unterschiedlicher Art, Größe und innerer Organisation. Es gibt ebensowenig ein „wie das im öD läuft“, wie es ein „wie das in der Privatwirtschaft läuft“ gibt.