Autor Thema: Personalakteneinsicht  (Read 748 times)

repetezVous

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +0/-2
Personalakteneinsicht
« am: 12.05.2021 06:33 »
Hallo zusammen,

das Thema wurde womöglich oft aufgegriffen. Ich habe die Suchfunktion genutzt und keinen eindeutigen Beitrag dazu gefunden, weshalb ich euch um Hilfe bitte.

Gehören Krankmeldungen in die Personalakte? Die Quellen die ich innerbetrieblich angefragt habe, als auch außenstehend, gaben mir zur Auskunft, dass Krankmeldungen nicht in die Personalakte gehören.

Mich interessiert um welche Paragraphen es sich handelt. Sollte die Verwaltung das Recht haben diese abzuheften / zu sammeln, dann würde ich gerne wissen auf welcher Grundlage.

Beste Grüße
répétezVous

BStromberg

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 310
  • Karma: +70/-227
Antw:Personalakteneinsicht
« Antwort #1 am: 12.05.2021 06:40 »
Ich denke, dass sie in meiner Behörde rein aus Praktikabilitätsgründen separat aufbewahrt und dann nach gewissen Zeiten der Vernichtung zugeführt werden.

Sofern keine med. Diagnose draufstünde, könnte ich (vorbehaltlich der unbekannten Rechtsprechung dazu) ggf. aber damit leben, dass man sie in der PA belässt, weil eigentlich bloß die allgemeine Aussage über Fehltage getroffen wird bzw. herauslesbar ist.

Mein Bauchgefühl sagt mir, dass sie dort nicht reingepackt werden sollten. Bei Digitalakten kann man das ja super steuern, indem man Container anlegt und besondere Schreib- bzw. Lese- bzw. Zugriffsrechte vergibt. Das spräche für eine Aufnahme, aber in einer Papierakte sehe ich das eher kritisch.
"Ich brauche Informationen.
Meine Meinung bilde ich mir selber."
(Charles Dickens)

repetezVous

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Karma: +0/-2
Antw:Personalakteneinsicht
« Antwort #2 am: 12.05.2021 06:54 »
Salve Stromberg,

ich sehe das ähnlich und danke Dir für Deine Antwort. Es stehen keine medizinischen Diagnosen drauf. Allerdings bleibt die Frage im Raum, ob dies rechtens ist, bzw. ob die Krankmeldungen überhaupt in der Personalakte drin sein dürfen, in der Papierakte wohlgemerkt. Ich habe mich auch bereits darum gekümmert. Bei Neuigkeiten bzgl. dessen schreibe ich das rein, falls sich jemand in einer ähnlichen Situation befindet und bin dankbar für weitere Beiträge.

Grüße
répétezVous

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 16,628
  • Karma: +2664/-5405
Antw:Personalakteneinsicht
« Antwort #3 am: 12.05.2021 06:55 »
Mir erschließt sich nicht, was „Krankmeldungen“ sein sollen. Sofern es sich um Anzeigen und ärztliche Bescheinigungen einer Arbeitsunfähigkeit sein sollen, so können diese grundsätzlich in die Personalakte aufgenommen werden.

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 703
  • Karma: +92/-151
Antw:Personalakteneinsicht
« Antwort #4 am: 12.05.2021 07:26 »
Ich habe davon gehört das eine AU häufig dafür genutzt wird eine Erkrankung beim AG und der KK zu bescheinigen.
Daher sagt der Volksmund auch gern "Krankmeldung"

Das ist so ähnlich wie Karneval und Fastnacht. Für mich ist der Karneval ein Brauchfest vor der Fastenzeit und Fastnacht beginnt täglich so gegen 21:00 Uhr.  8)