Autor Thema: Irgendwas läuft doch da queer...  (Read 5400 times)

CmdrMichael

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 110
  • Karma: +21/-66
Antw:Irgendwas läuft doch da queer...
« Antwort #75 am: 12.06.2021 17:39 »
Seit der Einführung der Behindertenparkplätze sind meine Wege durchaus länger geworden. ;)

Dem Personalrat gehöre ich wegen der Frauenquote - und nur wegen dieser - nicht an.

Die Einbussen in formeller aber auch materieller Hinsicht durch die Wehrpflicht gibt mir keiner wieder.

etc. pp...
Das sind teilweise valide Punkte (bis auf den ersten, aber da sehe ich ja deinen ;) ).
Beim Personalrat liegt es aber nicht - alleine - an der Frauenquote, sondern es scheinen ja auch andere Männer vor dir zum Zug gekommen zu sein.
Gerade die Frauenquote (von 50%) finde aber ich ein gutes Beispiel, wie man Minderheitenpolitik zum Feindbild für die Menschen macht. Denn bei 50/50 kommen oftmals nicht die Besten auf die Position. Eine Art Mindestquote, z.B. 30%, fände ich aber in Ordnung, da bei reiner "Männerinzucht" wie bei Vorständen auch oftmals nicht die Besten gewählt werden, sondern die mit den besten Verbindungen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 17,301
  • Karma: +2771/-5729
Antw:Irgendwas läuft doch da queer...
« Antwort #76 am: 12.06.2021 17:39 »
Deine Präferenzordnung ist unbeachtlich - und hat keinen Bezug zum Thema. Sozialer Frieden wird gerade durch linke Identitätspolitik massiv gefährdet - siehe die neorassistischen Krawalle in den USA. Gibt es irgendeinen Hinweis darauf, daß Minderheiten im allgemeinen besser ausgebildet und/oder verdienend sind? Ist das nicht bspw. im Hinblick auf Zigeuner und Mohammedaner in Deutschland widerlegt?

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,754
  • Karma: +102/-940
Antw:Irgendwas läuft doch da queer...
« Antwort #77 am: 12.06.2021 17:52 »


Gerade die Frauenquote (von 50%) finde aber ich ein gutes Beispiel, wie man Minderheitenpolitik zum Feindbild für die Menschen macht. Denn bei 50/50 kommen oftmals nicht die Besten auf die Position.


Nun ja. Bei Wahlen ist das ja so ein Problem. Wenn also der Mann, der wegen der Frauenquote nicht in ein Gremium gewählt wird, z. B. zu 90 % von Frauen gewählt wurde, WER wurde denn dann gesetzlich diskriminiert?

Jep, vor allem die Frauen. ;)

Carnie

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 64
  • Karma: +4/-29
Antw:Irgendwas läuft doch da queer...
« Antwort #78 am: 14.06.2021 11:37 »
In NRW ist die Gleichstellungsstelle(n) grundsätzlich mit Frauen zu besetzen...würde vermutlich einer Klage nicht standhalten aber ist aktuell die Rechtslage. Wobei ich mir auch da vorstellen kann das sich durchaus Männer in gewissen Berufen diskriminiert fühlen...beispielsweise im Erziehungsbereich.

Schmitti

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 231
  • Karma: +27/-137
Antw:Irgendwas läuft doch da queer...
« Antwort #79 am: 15.06.2021 10:07 »
Das hat schon mehr wie einer Klage standgehalten, auch in NRW.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,754
  • Karma: +102/-940
Antw:Irgendwas läuft doch da queer...
« Antwort #80 am: 15.06.2021 10:55 »
Das hat schon mehr wie einer Klage standgehalten, auch in NRW.

Wahrscheinlich mit dem alten m/w - Schema. Was wohl bereits den Urteilen überholt war. Entsprechend gehört so etwas vor oberste Gerichte. ;)

Jockel

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 139
  • Karma: +27/-104
Antw:Irgendwas läuft doch da queer...
« Antwort #81 am: 23.06.2021 15:09 »
In Berlin heißen sie aktuell sogar immernoch "Frauenbeauftragte".

So. Ich geh mal Popcorn nachfüllen... ;D

Jockel

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 139
  • Karma: +27/-104
Antw:Irgendwas läuft doch da queer...
« Antwort #82 am: 23.06.2021 15:17 »
Zitat
Bislang haben nur wenige Menschen in Deutschland den Geschlechtseintrag „divers“ im Personenstandsregister eintragen lassen. Bis zum 30. September 2020 entschieden sich 394 Menschen dafür oder ließen den Eintrag offen, wie aus einer Umfrage des Bundesinnenministeriums unter allen 16 Bundesländern hervorgeht, die der Tageszeitung „Welt“ vorliegt. Zusätzlich seien 19 Neugeborene als „divers“ registriert worden.
Quelle: https://www.rnd.de/panorama/knapp-1600-menschen-andern-geschlechtseintrag-19-neugeborene-divers-BXVUGQPSLSHN6HCZQKUT6GGLUM.html

Ich bin sicher, es gibt mehr Brieftaubenzüchter als "diverse" Menschen in Deutschland. Aber schön, dass sie jetzt bei Stellenausschreibungen Berücksichtigung finden. Also nicht die Brieftaubenzüchter. Leid tun mir die 19 Kinder, die wie Chantal oder Kevin lebenslang unter der fehlenden Empathie ihrer Eltern für das Phänomen Gesellschaft leiden müssen. Als ob sie mit der mutmaßlichen biologischen Intersexualität nicht schon genug angeborene (nicht kulturelle!) Probleme haben würden...

Bei 394 oder bald 1.000 bekommt der "Kampf um die klügsten Köpfe" ganz neue Dimensionen...

Ein Windhundrennen epischen Ausmaßes... und wenn alle einen Job haben, nehmen wir das "D" wieder raus.

Wer Satire vermutet, hat recht.

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,948
  • Karma: +545/-1198
Antw:Irgendwas läuft doch da queer...
« Antwort #83 am: 23.06.2021 15:20 »
In NRW ist die Gleichstellungsstelle(n) grundsätzlich mit Frauen zu besetzen...würde vermutlich einer Klage nicht standhalten aber ist aktuell die Rechtslage. Wobei ich mir auch da vorstellen kann das sich durchaus Männer in gewissen Berufen diskriminiert fühlen...beispielsweise im Erziehungsbereich.

...diese Frage ist breits gerichtlich geklärt...und zwar von einem homosexuellen Kollegen...
« Last Edit: 23.06.2021 15:28 von was_guckst_du »
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Opa

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 52
  • Karma: +15/-63
Antw:Irgendwas läuft doch da queer...
« Antwort #84 am: 28.06.2021 15:37 »
Zusätzlich seien 19 Neugeborene als „divers“ registriert worden.

Wir bräuchten dann so langsam mal ein paar neue Vornamen, die sich nicht eindeutig einem biologischen Geschlecht zuordnen lassen. Es könnte sonst in (Nord- wie Süd-) Korea zu Irritationen führen, wenn wir irgendwann alle Kim heißen.

MalZu

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
  • Karma: +61/-69
Antw:Irgendwas läuft doch da queer...
« Antwort #85 am: 29.06.2021 11:45 »
Zusätzlich seien 19 Neugeborene als „divers“ registriert worden.

Wir bräuchten dann so langsam mal ein paar neue Vornamen, die sich nicht eindeutig einem biologischen Geschlecht zuordnen lassen. Es könnte sonst in (Nord- wie Süd-) Korea zu Irritationen führen, wenn wir irgendwann alle Kim heißen.

Mein Vorschlag: Molekülbündel 1   dann Molekülbündel 2 ffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffffff

Hoffe, dass sich damit niemand / niefraud / niediversd/ niewmGjT / diskriminiert fühlen mag.