offene Foren > TVöD Bund

Begründung IT-Fachkräftezulage

(1/1)

Bernd32:
Meines Wissens lassen sich unterschiedlichste Gründe anführen. Hat hier jemand Erfahrung in welchem Kosmos sich diese bewegen?
Beispielsweise hat ein Kollege (der jetzt auf dem Dorf wohnt) eine Stelle in Berlin angeboten bekommen. Ein Umzug ist unumgänglich. In Berlin wird er definitiv mehr Miete zahlen müssen. Wäre die Mietdifferenz ein valider Grund? Und was führt man dann für konkrete Zahlen an? Die Differenz im Mietspiegel der jeweiligen Stadt oder der konkreten Kaltmiete?

Da bei mir ähnliches anstehen könnte, mache ich mir die gleichen Gedanken :)

Danke vorab.

Spid:
Es gibt im TVÖD keine IT-Fachkräftezulage.

WasDennNun:
Wie wäre es mit der Begründung: xxxx€ oder er nimmt die Stelle nicht an.
Was soll man da noch lange mit Miete oder so ein Firlefanz rumdoktorn.

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=&ved=2ahUKEwie_ML3_5vxAhUCwKQKHbxuBjkQFjAEegQIBxAE&url=https%3A%2F%2Fwww.bmi.bund.de%2FRundschreibenDB%2FDE%2F2020%2FRdSchr_20201218.pdf%3F__blob%3DpublicationFile%26v%3D3&usg=AOvVaw3IFDJ11ZWv8ld-F_eyCFvA

Gewährung zur Gewinnung und zur Bindung
Die Gewährung der Fachkräftezulage ist in folgenden Fällen möglich:
● zur Gewinnung von Fachkräften bei Neueinstellung,
● zur Bindung von Fachkräften bei bestehendem Arbeitsverhältnis zum Bund.
Voraussetzung für die Gewährung der Zulage zur Fachkräftebindung bei einer bevorstehenden Abwanderung ist, dass die Maßnahme sowohl bezüglich der Dauer als auch bezüglich des Umfangs zur Bindung der Fachkraft erforderlich ist. Es liegt in der Verantwortung der Dienststelle, die Erforderlichkeit z. B. anhand von Belegen, Nachweisen
oder anderen glaubhaften Darlegungen über eine bevorstehende Abwanderung zu prüfen und zu dokumentieren

Also wenn nicht genug Bewerber um ohne Zulage die Stelle zu besetzen, dann reicht das als Begründung aus.

Bernd32:
Danke. Ich glaube, ich verstehe langsam wie es läuft :D Immer etwas schwer als Außenstehender die Funktionsweise mancher öffentlicher Prozessen zu durchdringen.

ike:
Auch für "Insassen" des Ö.D. ist kaum Transparenz gegeben, meiner Ansicht nach bewusst so gewollt.

Navigation

[0] Message Index

Go to full version