Autor Thema: Einstellung niedersächsischer Landesdienst - Original oder Kopie?  (Read 513 times)

Marina21

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +3/-8
Hallo in die Runde,

zwecks Einstellung in den niedersächsischen Landesdienst sind u.a.
- Zeugnise über Schul-, Hochschul- und Berufsausbildung
- Geburtsurkunde, Eheurkunde, Geburtsurkunden der Kinder
gefordert.

Nun die Frage an diejendigen unter euch/Ihnen, die Erfahrung haben:

Ist es notwendig hier die Originale einzureichen? Mein Original-Hochschuldiplom kann ich zwar gerne vorzeigen, möchte es aber ungern per Post versenden.

Sind also von allen Dokumenten beglaubigte Kopien notwendig?
Oder reichen auch Kopien aus?

Danke für eure Antworten.

Marina

Lars73

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,868
  • Karma: +698/-438
Man sollte dies mit der einstellenden Behörde klären. Also einfach mal anrufen. Bei mir (Bundesbehörde) musste ich die Originale im Rahmen der Vertragsunterschrift vorzeigen. Soll alles vorab per Post eingereicht werden oder was hat die Behörde gewünscht?

Marina21

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +3/-8
Danke für die Antwort. Ich rufe morgen direkt beim zukünftigen AG an, gehe aber in der Tat davon aus, dass ich meine Unterlagen beglaubigen lassen muss. Hoffentlich bekomme ich bei unserer Behörde schnell einen Termin.

RenRima

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
  • Karma: +2/-11
Originale werden NIE aus der Hand gegeben. Nie und nimmer. Zur Unterzeichnung kannst du die mitnehmen, zum zeigen, mehr aber auch nicht.

Sollten diese "weg" kommen, hilft dir niemand. Und bei Behörden ist schon so einiges "weg" gekommen.