Autor Thema: Bundestagswahl 2021  (Read 10266 times)

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,644
  • Karma: +2978/-6496
Antw:Bundestagswahl 2021
« Antwort #105 am: 17.09.2021 12:03 »
Nein, im Sozialismus gibt es keinen Markt. Der Staat macht die Preise.

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,415
  • Karma: +186/-792
Antw:Bundestagswahl 2021
« Antwort #106 am: 17.09.2021 12:09 »


Glück und Unglück liegen nah bei einander. Die Wertsteigerung die letzten Jahre hat er mitgenommen, aber eine
Nein, eine Wertsteigerung hat man erst dann mitgenommen, wenn man das Objekt verkauft.
Insofern sollte eine Besteuerung erst dann stattfinden, wenn tatsächlich Geld fließt.

Bei den Linken kommt es doch auf die Mitnahme/Gewinn gar nicht an

"Deshalb wollen wir leistungslose Gewinne durch den Wertzuwachs an Grundstücken über eine Bodenwertzuwachssteuer abschöpfen."

Das ist doch Unsinn. Wie soll das funktionieren? Wer kann den Wertzuwachs beziffern wenn es nicht verkauft/realisiert wurde um dann die Abgabe festzusetzen? Der Wert bestimmt sich erst wenn ich es am Markt anbiete - ergo verkaufe.

Und bei Wertverlust: Gleicht das dann der Staat aus?

Natürlich ist das Unsinn! Frag die Verrückten wie sie darauf kommen.

In der Theorie könnte man es allerdings über die Bodenrichtwerte machen/Gutachterausschüsse. Die Linke würde die Werte vermutlich nach Gut(bzw Schlecht-)dünken festsetzen.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,123
  • Karma: +209/-694
Antw:Bundestagswahl 2021
« Antwort #107 am: 17.09.2021 12:14 »
Bei den Linken kommt es doch auf die Mitnahme/Gewinn gar nicht an

"Deshalb wollen wir leistungslose Gewinne durch den Wertzuwachs an Grundstücken über eine Bodenwertzuwachssteuer abschöpfen."

Wie sinnlos, woraus sollten man denn diese Steuer aufbringen?

Schokobon

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 458
  • Karma: +56/-447
Antw:Bundestagswahl 2021
« Antwort #108 am: 17.09.2021 12:16 »
Wird dann mit Aktienverlusten verrechnet.
Oder lasst mich raten: Aktien gibts dann auch nicht mehr  ;D

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,644
  • Karma: +2978/-6496
Antw:Bundestagswahl 2021
« Antwort #109 am: 17.09.2021 12:18 »
Bei den Linken kommt es doch auf die Mitnahme/Gewinn gar nicht an

"Deshalb wollen wir leistungslose Gewinne durch den Wertzuwachs an Grundstücken über eine Bodenwertzuwachssteuer abschöpfen."

Wie sinnlos, woraus sollten man denn diese Steuer aufbringen?

Indem man an den Staat verkauft - andere können es sich nicht mehr leisten. Natürlich unter Wert. Und Steuer auf die Einnahmen aus dem Verkauf werden auch fällig.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,667
  • Karma: +202/-1210
Antw:Bundestagswahl 2021
« Antwort #110 am: 17.09.2021 12:27 »
Bei den Linken kommt es doch auf die Mitnahme/Gewinn gar nicht an

"Deshalb wollen wir leistungslose Gewinne durch den Wertzuwachs an Grundstücken über eine Bodenwertzuwachssteuer abschöpfen."

Wie sinnlos, woraus sollten man denn diese Steuer aufbringen?

Indem man an den Staat verkauft - andere können es sich nicht mehr leisten. Natürlich unter Wert. Und Steuer auf die Einnahmen aus dem Verkauf werden auch fällig.

Genau. Oder man muss das Objekt beleihen und hat Schulden an der Backe...

Landsknecht

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 135
  • Karma: +12/-116
Antw:Bundestagswahl 2021
« Antwort #111 am: 17.09.2021 12:34 »
Hab gar nicht gewusst, dass die Linken den nächsten Bundeskanzler stellen. Die Richtlinienkompetenz liegt doch bei dem, oder? Und als mögliche kleinste Partei in dem hier so gefürchtetem Bündnis werden sie wohl ziemlich Kompromisse eingehen müssen.

Spid

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 18,644
  • Karma: +2978/-6496
Antw:Bundestagswahl 2021
« Antwort #112 am: 17.09.2021 12:36 »
Sozialisten sind es doch allesamt: Ökosozialisten, trotzkistisch-stalinistische Sozialisten und "Demokratische Sozialisten"

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,123
  • Karma: +209/-694
Antw:Bundestagswahl 2021
« Antwort #113 am: 17.09.2021 12:57 »
Hab gar nicht gewusst, dass die Linken den nächsten Bundeskanzler stellen. Die Richtlinienkompetenz liegt doch bei dem, oder? Und als mögliche kleinste Partei in dem hier so gefürchtetem Bündnis werden sie wohl ziemlich Kompromisse eingehen müssen.

Dämliche Forderungen bleiben dämlich, egal ob sie mehrheitsfähig und damit umsetzbar sind oder nicht.

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 899
  • Karma: +114/-261
Antw:Bundestagswahl 2021
« Antwort #114 am: 17.09.2021 14:37 »
Die Linke baut doch nur auf die publizistische Wirkung; sie haben die Hoffnung das sich alle Wähler <1 Mio. Vermögen für sie entscheiden.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,667
  • Karma: +202/-1210
Antw:Bundestagswahl 2021
« Antwort #115 am: 17.09.2021 16:46 »
Die Linke baut doch nur auf die publizistische Wirkung; sie haben die Hoffnung das sich alle Wähler <1 Mio. Vermögen für sie entscheiden.

Man sollte den beiden Genossinnen Vorstand noch mehr Bühne geben. Eventuell packen Sie es das Ergebnis unter 5% zu drücken.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,505
  • Karma: +364/-1518
Antw:Bundestagswahl 2021
« Antwort #116 am: 17.09.2021 17:25 »
Da könnte manch Rentner gezwungen sein die Wohnung zu verkaufen, wobei er dann auf die Wertsteigerung seit Kauf nochmal Steuern zahlen müsste, denn auch die Spekulationsfrist von 10 Jahren will man ja abschaffen.

Das nenne ich aber eine lupenreine Enteignung.
und ich lupenreine Ahnungslosigkeit
1% von 1,1 Mio sind bei den Linken 1.000€ Steuern, bei allen andern 0€
10 Jahre nicht bei selbstbewohnt
.
.
.
....

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,505
  • Karma: +364/-1518
Antw:Bundestagswahl 2021
« Antwort #117 am: 17.09.2021 17:36 »

Natürlich ist das Unsinn! Frag die Verrückten wie sie darauf kommen.

In der Theorie könnte man es allerdings über die Bodenrichtwerte machen/Gutachterausschüsse. Die Linke würde die Werte vermutlich nach Gut(bzw Schlecht-)dünken festsetzen.
Richtig: der Wert eines Grundstückes ist wahrlich nur durch Verkauf zu ermitteln.
bei den Immobilien, die da draufstehen ist es schon leichter.
Machen ja die Versicherungen ständig.

Und das der Staat damit ein großes Problem hat, sieht man ja an der Grundsteuer"reform", die natürlich nur durch das pöse,pöse BverG notwendig ist.


WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,505
  • Karma: +364/-1518
Antw:Bundestagswahl 2021
« Antwort #118 am: 17.09.2021 17:40 »
Wundere mich, dass die Linken noch nicht auf die Idee gekommen sind eine Erbschaftssteuer von 50-90% zu erheben.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,667
  • Karma: +202/-1210
Antw:Bundestagswahl 2021
« Antwort #119 am: 18.09.2021 10:14 »
Wundere mich, dass die Linken noch nicht auf die Idee gekommen sind eine Erbschaftssteuer von 50-90% zu erheben.

Laut der Genossin Hennig-Wellsow gab es in der Vergangenheit schon Forderungen nach bis zu 100% Steuern. Sehr förderlich für die Leistung.