Autor Thema: Zusage für eine Stelle mit E11 - als Informatiker  (Read 3135 times)

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,512
  • Karma: +366/-1518
Antw:Zusage für eine Stelle mit E11 - als Informatiker
« Antwort #30 am: 16.09.2021 16:00 »
Um das jetzt etwas überspitzt zu sagen, beim ITZ wird (fast) jeder genommen, die Not ist groß.
Das stimmt wohl, denn das was die abliefern ist (zumindest dort wo ich da Kontakt hatte/habe) zu 95% unterirdisch und teuer.
und die 5% entstammen Projekte mit jungen unverdorbene lösungsorientierten Menschen, die zu 50% jetzt wieder das Weite gesucht haben.

Die Verwalten sich zu tote, anstelle was voran zu bringen.
beamtenkalkrieseldurchsetzt halt.


unter anderem weil sie eben nicht echte Diplom Informatiker die Projekte machen lassen.
und sich eine kleine Herrschar an guten Codern einkaufen.

Statt dessen:
Jahrelanges Lasten/Pflichtenhefte schreiben (mit Unterstützung von externen Beratern) um dann Millionenaufträge zu vergeben, die am benötigten Produkt vorbei gehen.

PfannerEistee

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +0/-2
Antw:Zusage für eine Stelle mit E11 - als Informatiker
« Antwort #31 am: 16.09.2021 16:09 »
Ihr macht mir gerade keinen Mut!  ???

Ich würde mich zu den 5% der motivierten, jungen, motivierten und lösungsorientierten Menschen zählen. Lustigerweise war im Bewerbungsgespräch eine Frage wie ich reagieren würde wenn ich sehe das ein Kollege nicht so motiviert ist.

Mein Referat ist noch rein jungfräulich von Ideen und Konzepten, so wurde es mir zumindest erzählt. Ich bin von daher gespannt wie sich das entwickeln wird.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,512
  • Karma: +366/-1518
Antw:Zusage für eine Stelle mit E11 - als Informatiker
« Antwort #32 am: 16.09.2021 16:50 »
Wenn dich Verwaltung und Beamtenkalkriesel nicht schreckt, du gewillt bist auch mal unterhalb der Fluglinie von Referatsleitungen Dinge voranzubringen.
Dich mutig nicht scheust unverblümt die Wahrheit zu sagen und dich traust Leitungsebenen schriftlich bösgläubig zu machen.
Dann freue ich mich darauf mit dir Projekte zu machen.

Und werde bitte nicht Referatsleiter, sondern sorge dafür, dass E13/E14 Stellen auch beim ITZ Bund operativ, planerisch und nicht selbstverwaltend und hauptsacheA*anderWand handelnd besetzt werden.

PfannerEistee

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +0/-2
Antw:Zusage für eine Stelle mit E11 - als Informatiker
« Antwort #33 am: 17.09.2021 10:26 »
Wir reden ja schon von Zukunftsmusik :)

Ich bin froh wenn ich es überhaupt weiter als E11 schaffe. Am Ende verscherz ich es mit dem Referatsleiter.

Gibt es Punkte die ich besonders beim öffentlichen Dienst im Arbeitsvertrag klären sollte?

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,126
  • Karma: +209/-695
Antw:Zusage für eine Stelle mit E11 - als Informatiker
« Antwort #34 am: 17.09.2021 10:44 »
Gibt es Punkte die ich besonders beim öffentlichen Dienst im Arbeitsvertrag klären sollte?

Die Stufe, bzw. die als vom AG förderlich anerkannten Beschäftigungszeiten.

xap

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 91
  • Karma: +15/-100
Antw:Zusage für eine Stelle mit E11 - als Informatiker
« Antwort #35 am: 17.09.2021 11:54 »
Und zwar bevor man irgendetwas unterschreibt.

PfannerEistee

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +0/-2
Antw:Zusage für eine Stelle mit E11 - als Informatiker
« Antwort #36 am: 17.09.2021 12:23 »
Ich habe meine aktuelle Stelle noch nicht gekündigt, da ich auf mein Arbeitsvertrag warte. Es wurde lustigerweise im Bewerbungsgespräch nicht gefragt wann ich anfangen kann.. meine Kündigungsfrist wird vermutlich mein Referatsleiter umhauen (8 Monate).

Ich habe bereits rausgefunden, dass man im TVÖD nicht die Klausel zur Verhinderung einer vorzeitigen Kündigung vor Arbeitseintritt hat


Habe ich mich schon bedankt und gesagt wie super ihr seid :-X?
« Last Edit: 17.09.2021 12:34 von PfannerEistee »

EiTee

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 97
  • Karma: +17/-155
Antw:Zusage für eine Stelle mit E11 - als Informatiker
« Antwort #37 am: 17.09.2021 15:52 »
8 Monaten warten wird kein Problem darstellen.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,512
  • Karma: +366/-1518
Antw:Zusage für eine Stelle mit E11 - als Informatiker
« Antwort #38 am: 17.09.2021 17:31 »
8 Monaten warten wird kein Problem darstellen.
Und auch nicht notwendig, da man einen Auflösungsvertrag machen kann.
Oder sich einen Grund für eine fristlose Kündigung sucht.

PfannerEistee

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
  • Karma: +0/-2
Antw:Zusage für eine Stelle mit E11 - als Informatiker
« Antwort #39 am: 17.09.2021 17:45 »
Die Möglichkeit für Arbeitslosengeld will ich behalten und keine Sperrfrist bekommen :)

Ich denke da hört sich ein Auflösevertrag gut an

Thiesi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 68
  • Karma: +10/-33
Antw:Zusage für eine Stelle mit E11 - als Informatiker
« Antwort #40 am: 18.09.2021 04:42 »
Des Weiteren noch ein paar Worte zu deinem Master. Ich weiß nicht was Du dir genau unter deiner Arbeit so vorstellst oder was genau Du so gerne magst. Aber im hD A13h oder als TB mit einer E13+, tust Du halt nichts mehr, was technische Skills o.ä. benötigt, sondern bist in der "Personalführung". Kompetenzen die dort benötigt werden sind sinnloses und ahnungsloses Geblubber, von Informatik muss man dort keine Ahnung haben, denn das muss nur das Fußvolk im gD und abwärts oder TB < E13.
Diese Aussage ist aber nur aufs ITZ Bund bezogen, oder? Hier existiert ein ganzes Team, in dem alle a) nach E13 bezahlt werden & b) so richtig echten IT-Kram machen.
"We're with you all the way, mostly"

2strong

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 965
  • Karma: +119/-325
Antw:Zusage für eine Stelle mit E11 - als Informatiker
« Antwort #41 am: 18.09.2021 07:37 »
Auch für das ITZ ist das in dieser Generalisierung sicherlich unzutreffend. Dass man als Oberrat nicht mehr den ganzen Tag an Betriebssoftware rumprogrammiert, dürfte selbstverständlich sein. Man ist eher mit konzeptionellen und koordinierenden Tätigkeiten befasst, erarbeitet bspw. Leitungsvorlagen zur Entwicklung der Betriebssoftware, berät zu strategischen Grundsatzfragen mit IT-Bezug und dergleichen.

tTt

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
  • Karma: +4/-7
Antw:Zusage für eine Stelle mit E11 - als Informatiker
« Antwort #42 am: 18.09.2021 08:35 »
Zufällig kenne ich das ITZ sehr gut.

Führungsaufgaben gibt es eigentlich erst ab E13/A13g als s.g. „Arbeitsbereichsleitung“.

Die Tätigkeiten oberhalb von A13h/E13 sind zumeist mit Personalverantwortung verbunden. Es gibt aber auch vereinzelt rein technische Referenten. Insbesondere bei Großprojekten. Die können auch schon mal A15/E14 sein.

Grundsätzlich kann im ITZ auf jedem Posten eine Verbeamtung beantragt werden, das ist so gewollt und auch gerne gesehen.

Die Aufgaben sind auch im auf den A9g-A11/E11-Dienstposten schon spannend, man muss sich aber immer im Klaren sein, dass man nur Sachbearbeiter/in ist und im Zweifel keine eigene Entscheidungskompetenz besitzt.
Diese obliegen ABL, Referenten und RLen oder höher.
Dienstposten mit A12/E12 enthalten zumeist fachliche Teilprojektverantwortungen.

Wie die Realität ausgestaltet ist, hängt ein wenig von Referat zu Referat ab, aber im Kern dürfte es so zutreffend sein.

Positiv sind die sehr flexiblen Arbeitszeiten, ITZ-Zulage gibt ja mittlerweile.
LoB gibts auch, aber das läuft nicht ganz so transparent ab und ist auf 500€ brutto p.a. gedeckelt.
Je nach Standort kann es sein, dass du ohne ABL/Referenten/RL sitzt, sprich an sich auch freies Arbeiten und Besprechung halt nur online, weil das Referat quer über die Bundesrepublik verteilt sitzt.

@PfannerEistee
So ungewöhnlich ist das auch nicht, ab fünf Jahren beim Bund angestellt, hast du auch schon drei Monate zum Quartalsende Kündigungsfrist.
Zudem bleibt etwas Zeit für die Sicherheitsüberprüfung. Und die dauert :)


« Last Edit: 18.09.2021 08:44 von tTt »

Ungeimpft

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 15
  • Karma: +1/-23
Antw:Zusage für eine Stelle mit E11 - als Informatiker
« Antwort #43 am: 13.10.2021 09:05 »
Ich muss es auch nicht unbedingt verheimlichen. Es handelt sich hierbei um ITZBund. Zusätzlich zu dem TVÖD-Bund E11 Tarif gibt es einen Zuschlag von ca. 160 Euro.

Wieso müsste ich mich von A9 hochdienen? Wird dafür nicht die Eingruppierung aus der Stellenanzeige genommen? Das wäre bei mir angeblich "BesGr. A 9g/ A 11 BBesO"

Zitat
Lass es, ich bin froh, dass ich es stets abgelehnt habe, und mein Hirn und Rückgrat behalten habe, denn so blieb mir die Welt offen.
Ich bin in den letzten 30 Jahren vom öD zur pW und zurück gewandert, immer dem Interesse folgend, wäre als Beamter nicht gegangen und habe trotzdem mehr als genug monetären Freiheiten.
Das kann ich verstehen. Ich bin ein absoluter Familienmensch, jedoch bisher ohne Kinder  ::). Ich möchte eine zukünftig stabile Arbeitsstelle mit vernünftigem Gehalt (.. schwierig heutzutage). Ich habe auch noch keine Information wie die Verbamtung ablaufen würde. Ich habe lediglich die Info, dass ich nach der Probezeit ein Antrag stellen muss.

Edit:
Ich habe eh das Gefühl, dass alle Stellenangebote eine Stufe runtergestuft sind. Ich hätte meine Stelle eher als E12 gesehen.. Mit meinen 28 Jahren beschwere ich mich aber nicht..

dann geh doch lieber her:

https://www.dpma.de/dpma/karriere/aktuellestellenanzeigen/patentpruefung_jena/index.html

A13-> A15 !!