Autor Thema: Tarifverhandlungen und die Inflation  (Read 236945 times)

Bernstein

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 64
  • Karma: +8/-18
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1095 am: 08.07.2022 11:20 »
Hoffen wir mal, dass es tariflich Parallelen zur Energiekriese 1973 geben wird: Energie/Öl-Krise, Inflation von >7% und irgendwie hat der ÖTV es 1974 geschafft eine 11% Erhöhung zu erzielen. Gerne wieder.
Träum weiter...  ;)

Sparschwein

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
  • Karma: +1/-12
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1096 am: 09.07.2022 23:33 »
Zitat
Zitat von: JahrhundertwerkTVÖD am 06.07.2022 13:52
Einmalzahlungen sind doch das Allheilmittel unserer soziopathischen ............ähmm, sorry sozialistischen Gewerkschaft.
Den Mitgliedern wird es wieder als grandioser Erfolg verkauft und diese werden erneut dreist belogen, ohne zu merken dass Einmalzahlungen, im laufe der Jahre zu Reallohnverlusten führen.

Selbst eine Tabellenerhöhung von 50€/Monat ist für jeden Arbeitgeber deutlich besser, als jegliche Einmalzahlung.

Ver.di ist im übrigen kein Verfechter/Fan von Einmalzahlungen.
https://wipo.verdi.de/publikationen/++co++42a918ee-fba0-11ec-a08e-001a4a160116***


Logisch. Aus Einmalzahlungen kann man keine Schnittchen für die Obersten generieren. Da müssen Mitgliedsbeiträge her.

Ich denke, dass es 500 Euro Einmalzahlung für die obersten Entgeltgruppe gibt und aus Solidarität dann eine dicke Tabellenentgelterhöhung für die untersten Gruppen.

Silentgalaxy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
  • Karma: +23/-75
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1097 am: 10.07.2022 09:21 »
Was soll ich mit 500€ einmalig. Ich will 10% mehr dauerhaft, sonst brennts.

Britta2

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 280
  • Karma: +37/-560
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1098 am: 10.07.2022 14:59 »
Was soll ich mit 500€ einmalig. Ich will 10% mehr dauerhaft, sonst brennts.

Und nicht vergessen - alles BRUTTO  ;D
Nix 500€ einmalig ...

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,664
  • Karma: +192/-1320
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1099 am: 10.07.2022 15:30 »
Ging es die letzten Seiten nicht um Einmalzahlungen, die nach Scholz steuer- und abgabenfrei bleiben sollen?

Platten

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
  • Karma: +23/-70
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1100 am: 10.07.2022 22:11 »
Ich bin gespannt wie ein Regenschirm, wie man uns die garantiert eintretende Popelerhöhung schmackhaft machen will, wenn wir spätestens zur Heizperiode bei zweistelligen Inflationsraten angekommen sind.

Wenn in den unteren Entgeltgruppen dann die Entscheidung zwischen heizen oder essen ansteht, braucht man nicht mehr mit der alten Leier vom sicheren öD Job kommen. Da muss sich Verdi mit den Kumpels vom VKA schon was neues ausdenken.....

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,496
  • Karma: +314/-1783
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1101 am: 11.07.2022 09:51 »
Was soll ich mit 500€ einmalig. Ich will 10% mehr dauerhaft, sonst brennts.

Es muss für einen 75 Zoll TV reichen! Mindestens!

Herbert Meyer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 145
  • Karma: +52/-44
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1102 am: 11.07.2022 10:24 »
Zitat
Wenn in den unteren Entgeltgruppen dann die Entscheidung zwischen heizen oder essen ansteht, braucht man nicht mehr mit der alten Leier vom sicheren öD Job kommen. Da muss sich Verdi mit den Kumpels vom VKA schon was neues ausdenken.....

Ok. Dann gibt es halt eine Einmalzahlung und zehn Freikarten für die örtliche Wärmehalle. Damit müssen sich die Menschen in diesen schwierigen Zeiten aber zufrieden geben. Wenn der Ukraine-Krieg beendet ist, die globalen Lieferketten wiederhergestellt, die EZB ihren Job macht und sich die Inflation wieder ihren üblichen 2 Prozent annähert, können wir wieder zum alten Usus zurückkehren und über Erhöhungen entlang der Inflationsentwicklung nächtelang diskutieren.

Silentgalaxy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
  • Karma: +23/-75
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1103 am: 11.07.2022 11:44 »
Was soll ich mit 500€ einmalig. Ich will 10% mehr dauerhaft, sonst brennts.

Es muss für einen 75 Zoll TV reichen! Mindestens!

Das wäre ja ein Downgrade. Ich weiß, die meisten hier sind 4 fach geimpft und tragen auch bei 43 Grad ihre Mikroplastik Maske und spüren keine Inflation. Sie ist aber da und weit mehr als 7,9%. 10% ist das Gesichtswahrende Minimum für die Leistungsträger dieser Gesellschaft. Aber der deutsche freut sich schon auf 1,9% und ein feini, während er friert.

Fragmon

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 571
  • Karma: +34/-284
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1104 am: 11.07.2022 11:52 »
Was soll ich mit 500€ einmalig. Ich will 10% mehr dauerhaft, sonst brennts.

Es muss für einen 75 Zoll TV reichen! Mindestens!

Das wäre ja ein Downgrade. Ich weiß, die meisten hier sind 4 fach geimpft und tragen auch bei 43 Grad ihre Mikroplastik Maske und spüren keine Inflation. Sie ist aber da und weit mehr als 7,9%. 10% ist das Gesichtswahrende Minimum für die Leistungsträger dieser Gesellschaft. Aber der deutsche freut sich schon auf 1,9% und ein feini, während er friert.

Ganz schön viel Meinung und Geschwätz für so wenig Inhalt.

Bibliothekar

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
  • Karma: +1/-2
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1105 am: 11.07.2022 13:47 »
Was soll ich mit 500€ einmalig. Ich will 10% mehr dauerhaft, sonst brennts.

Es muss für einen 75 Zoll TV reichen! Mindestens!

Das wäre ja ein Downgrade. Ich weiß, die meisten hier sind 4 fach geimpft und tragen auch bei 43 Grad ihre Mikroplastik Maske und spüren keine Inflation. Sie ist aber da und weit mehr als 7,9%. 10% ist das Gesichtswahrende Minimum für die Leistungsträger dieser Gesellschaft. Aber der deutsche freut sich schon auf 1,9% und ein feini, während er friert.

Ganz schön viel Meinung und Geschwätz für so wenig Inhalt.

Jau, ich wundere mich auch, wie das Thema jetzt im Zusammenhang mit dem Tragen einer Maske steht.

Alfi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
  • Karma: +14/-56
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1106 am: 11.07.2022 17:18 »
Was soll ich mit 500€ einmalig. Ich will 10% mehr dauerhaft, sonst brennts.

Es muss für einen 75 Zoll TV reichen! Mindestens!

Das wäre ja ein Downgrade. Ich weiß, die meisten hier sind 4 fach geimpft und tragen auch bei 43 Grad ihre Mikroplastik Maske und spüren keine Inflation. Sie ist aber da und weit mehr als 7,9%. 10% ist das Gesichtswahrende Minimum für die Leistungsträger dieser Gesellschaft. Aber der deutsche freut sich schon auf 1,9% und ein feini, während er friert.

Ich habe nur einen 65", also ein Upgrade wäre es schon, aber ich will keine Einmalzahlung, dann lieber nur 2 % statt Einmalzahlung.

Vielleicht denke ich aber nur so, weil ich garnicht geimpft bin  ;D

Wie glaube BAT geschrieben hatte, da die Verhandlungen im Herbst oder eher Winter stattfinden werden, sind wir entweder schon längst in dem Chaos oder kurz davor. Da verlangen wir entweder enorm viel oder geben uns genau im Gegenteil sogar mit wenig zu frieden, Hauptsache es hilft.

Johann

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 377
  • Karma: +48/-171
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1107 am: 11.07.2022 17:50 »
Vielleicht wird von Arbeitgeberseite auch großzügig in die Wege geleitet, dass man im TV ein Recht auf Homeoffice verankert und dafür müssen sich die Beschäftigten mit 2,5% auf 28 Monate zufrieden geben.

Ist ein dreifacher Gewinn für die Arbeitgeber:
- Weniger teure Bürofläche
- Weniger teuer zu beheizende Fläche
- Reallohnverlust Seitens der Arbeitnehmer während Steuereinnahmen inflationsbedingt sprudeln

Britta2

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 280
  • Karma: +37/-560
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1108 am: 12.07.2022 08:12 »
Ging es die letzten Seiten nicht um Einmalzahlungen, die nach Scholz steuer- und abgabenfrei bleiben sollen?
Geht es hier im Threat nicht um die nächste Tarifrunde? Die Metaller fordern jetzt 8% Minimum und prompt wird wieder laut protestiert "damit beginnt die Lohn-Preis-Spirale" ...

Sozialarbeiter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 320
  • Karma: +39/-249
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1109 am: 12.07.2022 09:04 »
Ging es die letzten Seiten nicht um Einmalzahlungen, die nach Scholz steuer- und abgabenfrei bleiben sollen?
Geht es hier im Threat nicht um die nächste Tarifrunde? Die Metaller fordern jetzt 8% Minimum und prompt wird wieder laut protestiert "damit beginnt die Lohn-Preis-Spirale" ...
8% finde ich an sich sogar eine eher zurückhaltende gemäßigte Forderung. Gerade von der IG Metall habe ich eigentlich zweistellig erwartet. Von einer Lohn-Preis-Spirale habe ich in der Tagesschau und sonstigen Medien aber nichts gelesen.