Autor Thema: Tarifverhandlungen und die Inflation  (Read 236952 times)

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,335
  • Karma: +548/-5224
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1380 am: 26.07.2022 14:28 »
@WasDennNun

https://www.rnd.de/politik/spanien-kauft-so-viel-russisches-gas-wie-nie-5C7OHXB7I5FJFFDEIFQOWE7FQQ.html

Soviel dazu....
BTW:
Meine eigentliche Frage war, wo davon gesprochen wird, dass Europa den Russen kein Gas mehr abnimmt?
Die Russen liefern derzeitig ja nicht das bestellte (zumindest nicht an allen Ländern, krass das die Russen Spanier bevorzugt beliefern) und Europa hat angekündigt zukünftig nicht mehr vom Russischen Gas abhängig zu sein.

Also die bösen Russen, klar wir sanktionieren die, Milliarden werden denen weggenommen, aber wehe wenn die uns zurück sanktionieren  ;D ;D ;D
Wie können die nur. Wir dürfen das, die dürfen das natürlich nicht. Deutschland hat sich nun mal gegen Russland gestellt in Form von Sanktionen und Waffenlieferungen, soll da Russland still und schweigsam sich weiter an die Verträge halten? So naiv konnten nicht mal unsere Regierung sein...
Nö, aber die Behauptung Europa würde aktiv kein Gas mehr von Russland nehmen ist halt für mich nicht auffindbar.

Was anderes wäre es halt eine Diskussion darüber zu führen, ob man Sanktionen und die damit verbunden Gegenreaktionen für sinnig hält.
Jahrelang hat es (Krim, Georgien Tschetsce, ....) einen ja auch nicht wirklich interessiert.
Und umgekehrt wird dann halt ein Diener vor den Katardiktatoren etc. gemacht (werden müssen).

Was Russland angeht, sehe ich halt jetzt ein Ende mit Schrecken ist besser als ein Schrecken ohne Ende.
Da hat Habeck einfach mal Recht gehabt mit der Aussage, dass es verdammt dämlich ist sich von einem Lieferanten abhängig zu machen.
Aber das passiert ja auch den besten unternehmen, also warum nicht auch Deutschland.

DiVO

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 420
  • Karma: +46/-202
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1381 am: 26.07.2022 14:28 »
Nochmal zu dem Thema frieren: Einfach die persönlichen Prioritäten entsprechend setzen und es muss keiner frieren. Ich denke da an Kostenfressen wie teure Handyverträge, überdimensionierte DSL-Bandbreiten, Streaming-Abos, Amazon-Prime, etc. Erstmal an diesen Luxusgütern den Gürtel enger schnallen und wenn es dann immer noch nicht reicht, dann darf gejammert werden.

Ja klar, zähl bitte noch mehr Kleinvieh auf, wenn uns die Regierenden schnell mal mit "haltet besser paar Tausender zusätzlich für die nächste Gasrechnung parat" kommt.

Man kann sich gerne auch gar keinen "Luxus" mehr leisten außer Heizung und was zu Fressen. Da kann man sich aber auch direkt in die Ecke hängen, ist genauso lustig..

Dieses Kleinvieh macht im Monat schnell mal 150 Euro aus. Ich sage nicht, dass man komplett darauf verzichten soll. Meine Aussage ist: Prüfe, ob und in welchem Umfang du dieses Zeug benötigst.

Beispiel: Es muss nicht der Handyvertrag für 59,95 Euro im Monat bei sein und für alle zwei Jahre für 200 Euro einmalige Gebühr das neueste iPhone. Es gibt auch Verträge für 20 Euro im Monat und aufpreisfreie Handys (ganz davon abgesehen, dass man ein Handy auch einfach länger als zwei Jahre nutzen oder das "ausrangierte" weiterverkauft).

Wir zahlen im Monat derzeit nach der letzten Preiserhöhung 60 Euro für Gas (Warmwasser u. Heizung). Wenn ein Handyvertrag genau so viel kostet wie eine Wohnung für drei Personen im Winter auf 23 Grad zu heizen, dann ist der Handytarif für mich persönlich ein sehr großer Luxus.

Wie gesagt: es muss jeder für sich selbst entscheiden, was ihm wichtig ist. Uns war es z.B. wichtig energieeffizienten Wohnraum mit überschaubaren Betriebskosten zu haben. Anderen in unserem Bekanntenkreis war es wichtig unbedingt ein Haus zu haben, egal wie viel Energie das Haus verbraucht. Heute jammern die anderen, dass die Heizkosten immer weiter steigen...

Alfi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
  • Karma: +14/-56
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1382 am: 26.07.2022 14:29 »
Moment war da nicht erst letztes Jahr was mit der Solidarität? Alle Impfen aus Solidarität, am Ende ups hat nichts gebracht, stecken sich doch alle an.
Ist mir neu, dass das Impfen vor Ansteckung schützten soll.
Trägt man durch Impfen ein Schild auf der Stirn, so dass die Viren abbiegen?

https://www.google.de/search?q=aus+solidarit%C3%A4t+impfen+lassen&source=hp&ei=Y9rfYvj2M7GOlwSZ07jgCg&iflsig=AJiK0e8AAAAAYt_ocyiJXw-_QstuJp9TusavoLnnrEkH&oq=aus+solidarit%C3%A4t+imp&gs_lcp=Cgdnd3Mtd2l6EAMYATIGCAAQHhAWMgYIABAeEBYyBggAEB4QFjoECAAQQzoECC4QQzoRCC4QgAQQsQMQgwEQxwEQ0QM6BQgAEIAEOgsIABCABBCxAxCDAToLCC4QgAQQxwEQrwE6DgguEIAEELEDEMcBENEDOggIABCABBCxAzoICAAQgAQQyQM6BQgAEJIDOggILhCABBCxAzoFCC4QgAQ6CAgAEB4QFhAKUABY2yBgwyxoAHAAeACAAZUBiAHMCJIBBDEwLjOYAQCgAQE&sclient=gws-wiz

schon echt vergessen? Letztes Jahr sollten sich alle aus Solidarität impfen, dann doch nur um sich selbst vor Ansteckung zu schützen, dann doch nur um vor schweren Verlauf zu schützen. Und alle laufen hin...
Kann da leider nichts erkennen, was die These, dass Impfen vor Ansteckung schützt bestätigt.
Das Impfen das Ansteckungsrisiko senkt ist ja das ein. Und das es die Infektiosität und damit die Weitergabe senkt ebenfalls.
So wie eine Gelbe Warnweste auch im Dunkel nicht vor dem Überfahren eine Auto schützt, sondern nur das Risiko senkt. Überfahren kann man trotzdem werden.
Und wenn alle Warnwesten tragen würden hätten wir weniger Unfälle.

Ich habe das Gefühl manche wissen nicht was vor einem Jahr als Wahrheit verkauft wurde.

Zur Erinnerung, man sollte sich aus Solidarität für die Alten impfen lassen, denn man schützt vor allem die Schwachen. eine bzw. zwei Impfungen reichen.
Die bösen Querdenker meinten damals es werden mehr und wurden gehatet.

Dann hat man festgestellt das man auch als geimpfter ansteckend ist, also sollten sich einfach alle impfen lassen damit man das Gesundheitssystem nicht überlastet weil man ja kein Corona bekommen sollte bzw. ein sehr hoher Prozentanteil.

Dann hat man gemerkt ok Impfen schützt auch nicht vor Ansteckung, aber behauptet es schützt vor schwerem Verlauf.

Gut dann haben die bösen Querdenker doch recht gehabt und es musste eine dritte Impfung her (Ab Oktober gelten zweifachgeimpfte als nicht mehr geimpft). Und diese hilft natürlich noch viel mehr.

Huch hilft doch nicht so wie gedacht, aber wir sagen einfach die vierte wird helfen, auch wenn die ersten drei schon nichts gebracht hatten. Das wird erstmal den Älteren empfohlen.

Nebenwirkungen gibt es keine und falls jemand was anderes behauptet, dann wird er entlassen und direkt zum Querdenker und Staatsfeind.

Keine Sorge bald gibt es einen "angepassten" Impfstoff und dann geht die Sache von vorne los  ;D

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,335
  • Karma: +548/-5224
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1383 am: 26.07.2022 14:31 »
@Alfi:
Schwachsinn den Krieg hätte allein Russland verhindern können. Es gab keinen rationalen Grund die Ukraine anzugreifen, abgesehen davon, dass man es bereits 2014 getan hat.
Die USA haben zuletzt 1905 fremdes Territorium erobert (Puerto Rico von Spanien), also kein Vergleich zu Russland was dies eben 2014 tat und nun wieder tut.

Russland war nie bedroht durch die NAto, außer in putins schwachsinnigen Großmachtsfantasien

du benutzt gerne das Wort schwachsinn, ok bitteschön:
Es ist schwachsinn auf die Medien zu hören, es ist schwachsinn zu glauben das hier keine Propaganda betrieben wird, es ist schwachsinn zu denken uns wird jemand helfen wenn wir nichts mehr haben und es ist vor allem schwachsinn zu denken das man alles besser oder mehr weiß als ein Putin, Scholz, Macron und der Big Brother aus der USA. Lasst euch gerne weiter manipulieren, lästert aber nicht über Russen die sich manipulieren lassen.  ;)
Absolut richtig.
Al Jazeera ist derzeitig ein recht neutraler Sender was diese Thematik angeht.

Alfi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
  • Karma: +14/-56
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1384 am: 26.07.2022 14:34 »
https://www.deutschlandfunkkultur.de/impfzwang-und-solidaritaet-wer-sich-nicht-impfen-laesst-100.html

Nur hier als Beispiel, achso und nein man möchte keine zwei Klassengesellschaft und bringt die Bürger nicht gegen sich auf.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,496
  • Karma: +314/-1783
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1385 am: 26.07.2022 14:36 »
Warum wird immer davon gesprochen, dass Europa den Russen kein Gas mehr abnimmt?
Spanien hat so viel russisches Gas abgenommen wie noch nie! Soviel zur hochgepriesenen Solidarität in Europa. Nur die Spanier sind halt nicht so blöd und fahren ihr eigenes Land an die Wand (völlig losgelöst von den Problemen die Spanien seit Jahren bereits hat).

Deutschland hat seinen Gasimport aus Russland nicht verringert, wir würden weiter alles vertragsgemäß abnehmen was Russland liefert. Allerdings hat Russland seine Lieferungen verringert, dafür kann die deutsche Regierung mal Ausnahmsweise nichts. Glaub mir den Grünen wäre eslieber es würde genug Gas aus Russland kommen dann bräuchten sie nicht über eine Verlängerung der Kernenergie diskutieren.

Eventuell hätte man auch nicht herumposaunen sollen, wie voll die Gasspeicher sein müssen um nicht oder kaum erpressbar zu sein. Aber man muss ja alles (inkl. sämtlicher Waffenlieferungen) an die große Glocke hängen. Da braucht der KGB ja überhaupt nicht zu arbeiten...

DiVO

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 420
  • Karma: +46/-202
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1386 am: 26.07.2022 14:36 »
@DiVo

ich habe bereits ein Niedrigenergiehaus und mein Gasverbrauch hält sich sehr in Grenzen. Langsam kommt meine Gastherme in ein Alter, in dem man an einen Wechsel denken muss. Nur wenn ich jetzt auf Wärmepumpe umsteige und das ganze drum und dran berücksichtige, dann muss ich feststellen, dass ich noch vieeeeel Gas verheizen kann bevor sich das rechnet und eine Wärmepumpe hat viel mehr laufende Kosten als eine Gastherme. Vom Stromverbrauch gar nicht zu reden.
Also was ist das dann? Eine grüne Ideologie um sein Gewissen zu erleichtern, denn wirtschaftlich rechnen bei einem energetisch gutem Haus tut sich das gleich mal gar nicht.

Die von dir aufgezählten Dinge sind genau der Wohlstand den ich angesprochen habe. Wer will schon freiwillig davon zurück? Am besten wir kaufen uns alle ein Lastenfahrrad, damit ließe sich dann verdammt viel Sprit sparen. Sorry, ich komm grad vom Lachen nicht mehr raus. Wir könnten auch mit Eselskarren durch München gurken, das Essen für die Esel bauen wir dann im eigenen Garten an. Auch eine Möglichkeit...

Ganz ehrlich:
Ich werde weder meinen Pool im Sommer ausschalten noch werde ich im Winter frieren. Dafür müssen dann halt die Gastronomen büßen, denn Essen kochen kann ich auch daheim. Ein Besuch im Restaurant kostet mich nicht unter 100€ für meine Familie, das gibt's dann halt nur noch zu besonderen Anlässen.  Denn Handy und Streamingdienste müssen sein, vor allem wenn man Kinder hat.

@Alien1973: Luftwärmepumpen sind kein Allheilmittel und machen aus meiner Sicht nur Sinn in Kombination mit eigener PV-Anlage, die ggf. mit einem Speicher ergänzt ist. Zusätzlich Solarthermie aufs Dach und los gehts. Aprops Solarthermie: Ist auch eine tolle Möglichkeit den Pool zu heizen.

Ich habe auch nichts davon geschrieben, dass wir jetzt alle mit dem Lastenrad oder dem Esel durch die Stadt eiern sollen. Ich hatte in einem Post davon gesprochen das Auto, wenn es die Situation hergibt, stehen zu lassen. Seit zwei Jahren machen wir 95 % unserer Einkäufe zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Und ganz ehrlich: es funktioniert. In 11 Monaten Kita haben wir unser Kind genau zwei mal mit dem Auto gebracht. Die anderen Male jeweils zu Fuß oder mit dem Rad. Es funktioniert, man muss nur wollen.

Alfi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
  • Karma: +14/-56
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1387 am: 26.07.2022 14:37 »
@Alfi:
Schwachsinn den Krieg hätte allein Russland verhindern können. Es gab keinen rationalen Grund die Ukraine anzugreifen, abgesehen davon, dass man es bereits 2014 getan hat.
Die USA haben zuletzt 1905 fremdes Territorium erobert (Puerto Rico von Spanien), also kein Vergleich zu Russland was dies eben 2014 tat und nun wieder tut.

Russland war nie bedroht durch die NAto, außer in putins schwachsinnigen Großmachtsfantasien

du benutzt gerne das Wort schwachsinn, ok bitteschön:
Es ist schwachsinn auf die Medien zu hören, es ist schwachsinn zu glauben das hier keine Propaganda betrieben wird, es ist schwachsinn zu denken uns wird jemand helfen wenn wir nichts mehr haben und es ist vor allem schwachsinn zu denken das man alles besser oder mehr weiß als ein Putin, Scholz, Macron und der Big Brother aus der USA. Lasst euch gerne weiter manipulieren, lästert aber nicht über Russen die sich manipulieren lassen.  ;)
Absolut richtig.
Al Jazeera ist derzeitig ein recht neutraler Sender was diese Thematik angeht.

ich kenne den Sender nicht, aber da du es eh sarkastisch meinst, wäre meine Meinung das es keinen neutralen Sender gibt. Nicht mal in den Ländern denen der Krieg scheiss egal ist, weil ständig irgendwo Krieg herrscht.

Keeper83

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 546
  • Karma: +59/-860
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1388 am: 26.07.2022 14:52 »
Warum wird immer davon gesprochen, dass Europa den Russen kein Gas mehr abnimmt?
Spanien hat so viel russisches Gas abgenommen wie noch nie! Soviel zur hochgepriesenen Solidarität in Europa. Nur die Spanier sind halt nicht so blöd und fahren ihr eigenes Land an die Wand (völlig losgelöst von den Problemen die Spanien seit Jahren bereits hat).

Wir haben uns einen gewissen Wohlstand aufgebaut und erarbeitet, da ist es doch ganz normal, dass man davon nicht wieder runter will. Man nennt das wohl ein rein menschliches Verhalten. Und dazu gehört auch schlicht und ergreifend, im Winter nicht frieren zu müssen. Keiner hockt sich freiwillig mit Zipfelmütze und Angorapulli in seine Bude wenn er nicht muss.

Die Grünen freuen sich ein Loch in den Bauch, schaffen sie es doch viel schneller als erwartet unser Land an die Wand zu fahren. Was ist los mit der SPD??? Von denen höre ich gar nix. Aber so ist das halt wenn man sich um des Regierens willen verkauft und alle wichtigen Resorts an seine Partner abgibt. Der Scholz spielt den Clown und der Rest ist in der Versenkung verschwunden.
Was nicht heißen soll, dass die Vorgängerregierung keine Fehler gemacht hat. Das hat sie sehr wohl und zwar ganz gravierende! Nur die jetzige Regierung tut nix dagegen und tritt sogar noch auf's Gaspedal wenn es darum geht dem eigenen Volk zu schaden...

Du glaubst also sich vor einem Despoten zu bücken und tiefer, tiefer zu schreien sichert deinen Wohlstand?

Interessant zu lesen wer hier so alles ein Land mit 45 Millionen Einwohnern fürs eigene warme Badewasser opfern würde.

indianahorst

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Karma: +7/-5
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1389 am: 26.07.2022 14:55 »
Ganz ehrlich: man hat es in den letzten Jahren schlicht und ergreifend verpennt effizienter und von Fossilen Brennstoffen unabhängiger zu werden. In diesem Thread haben zwei Foristen geschrieben, von denen der eine 10.000 kWh und der andere 30.000 kWh pro Jahr an Gas benötigt. Dieser Verbrauch ist tatsächlich Luxus, den man sich leisten können muss und will. Wenn man es nicht kann, dann eben Zipfelmütze und Angorapulli oder etwas am persönlichen Verbrauch verändern.

Wie hat sich denn der Spritverbrauch beim Verbrennerauto entwickelt? Der Verbrauch hat sich doch hier in den letzten 30 Jahren praktisch nicht verändert oder ist z.T. sogar noch gestiegen.

Es war in den letzten Jahren schlicht und ergreifend sehr bequem nichts zu ändern, weil weder Kosten- noch Innovationsdruck herrschte. Derjenige, der in den vergangenen Jahren für sich selbst die Verbräuche optimiert hat, der hat jetzt keine Probleme. Derjenige, der alles hat laufen lassen, der hat jetzt eben das Nachsehen und sieht sich mit deutlichen Mehrkosten konfrontiert.



So ist es. Abgesehen davon sei darauf hingewiesen, dass viele Sprunginnovationen der menschlichen Technikgeschichte aus der Not bzw. Krisensituationen hervorgingen. Die moderne Landwirtschaft wurde in ihren Grundlagen als Reaktion auf den Jahrtausendwinter 1708/09 entwickelt. Heutige Computertechnik geht auf die Notwendigkeit der Entschlüsselung deutscher Funksprüche im zweiten Weltkrieg zurück (ENIGMA).

Durch die jetzige Gas-Versorgungskrise hat Europa die Chance, sich in den nächsten Jahren endgültig unabhängig von fossilen Energieträgern zu machen.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,335
  • Karma: +548/-5224
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1390 am: 26.07.2022 14:58 »
@Alfi:
Schwachsinn den Krieg hätte allein Russland verhindern können. Es gab keinen rationalen Grund die Ukraine anzugreifen, abgesehen davon, dass man es bereits 2014 getan hat.
Die USA haben zuletzt 1905 fremdes Territorium erobert (Puerto Rico von Spanien), also kein Vergleich zu Russland was dies eben 2014 tat und nun wieder tut.

Russland war nie bedroht durch die NAto, außer in putins schwachsinnigen Großmachtsfantasien

du benutzt gerne das Wort schwachsinn, ok bitteschön:
Es ist schwachsinn auf die Medien zu hören, es ist schwachsinn zu glauben das hier keine Propaganda betrieben wird, es ist schwachsinn zu denken uns wird jemand helfen wenn wir nichts mehr haben und es ist vor allem schwachsinn zu denken das man alles besser oder mehr weiß als ein Putin, Scholz, Macron und der Big Brother aus der USA. Lasst euch gerne weiter manipulieren, lästert aber nicht über Russen die sich manipulieren lassen.  ;)
Absolut richtig.
Al Jazeera ist derzeitig ein recht neutraler Sender was diese Thematik angeht.

ich kenne den Sender nicht, aber da du es eh sarkastisch meinst, wäre meine Meinung das es keinen neutralen Sender gibt. Nicht mal in den Ländern denen der Krieg scheiss egal ist, weil ständig irgendwo Krieg herrscht.
Nein, nicht sarkastisch.
und Betonung lag auf " was diese Thematik angeht."
Und es ist mir egal ob es neutrale Sender gibt, da dich es eh nicht entscheiden kann oder es relevant wäre für meine Meinungsbildung.
und ich bilde mir halt lieber eine eigene Meinung und das kann ich nur mit einem breiten Spektrum an - wie auch immer - manipulierten Informationsquellen.
Auch Russian TV sollte man sich auch ansehen, wenn man eine breites Informations- und Meinungsspektrum aufbauen möchte.
Wer nur TAZ liest bleibt dumm und wer nur Welt liest ebenfalls.

Es gibt halt viele Wahrheiten

Alien1973

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 109
  • Karma: +5/-42
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1391 am: 26.07.2022 15:04 »
@Keeper83

Das ist deine Interpretation des von mir Geschriebenen...

Und ich sage auch, lasst die Atomkraftwerke weiter laufen. Warum auch nicht? Nur weil wir Deutschen verrückt spielen ist der Welt nicht geholfen. Die Brennstäbe pack ich in Castorbehälter und gut ist. Ganz ehrlich, was interessiert mich was in 100 oder 200 Jahren ist? Die Entwicklung der Technologien kann keiner vorher sehen. Vor 100 Jahren hat es kaum Autos gegeben, in 100 Jahren leben wir vielleicht auf dem Mond....

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,687
  • Karma: +323/-874
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1392 am: 26.07.2022 15:08 »
Durch die jetzige Gas-Versorgungskrise hat Europa die Chance, sich in den nächsten Jahren endgültig unabhängig von fossilen Energieträgern zu machen.

Volle Zustimmung. Billiges Gas hat das Leben einfach gemacht. Und aus Russland kam das billigste Gas. Alternativen zu finden ist jetzt aufwändig und teuer, zum Glück muss aber keiner hungern und in wenigen Jahren - soweit alles richtig gemacht - stehen wir besser da als 2021.

Alien1973

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 109
  • Karma: +5/-42
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1393 am: 26.07.2022 15:09 »
@DiVo

Die von dir genannten Umbaumaßnahmen kosten schnell 30-40.000 EUR, nur damit ich weg komme vom Gas. Ich zahle momentan 100 EUR/Monat für 5 Personen. Jetzt kann sich jeder ausrechnen wann sich die Umbaumaßnahmen rechnen würden. In der Zwischenzeit sind sicherlich div. Komponenten davon kaputt gegangen und ich zahle massig drauf. Also werde ich wohl bei der Gastherme bleiben und mir eine effizientere neue zulegen. Da hilft die Förderung von fast 50% für die Wärmepumpe kaum was....

Keeper83

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 546
  • Karma: +59/-860
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1394 am: 26.07.2022 15:16 »
@Keeper83

 Ganz ehrlich, was interessiert mich was in 100 oder 200 Jahren ist?

Ok, du verkaufst nicht nur die Ukraine, sondern auch noch unsere Nachkommen.

Unseren Wohlstand und den der nächsten Generationen sichert zum einen die Verteidigung unser Freiheiltich-Demokratischen Grundordnung (Lieber schon in Kiew als zu spät in Berlin) und das Erkennen und Umsetzen neuer Technologien an der Spitze.

Du würdest ersteres für die Lieferung alter Technologie verschachern.

Unser Land ist stark genug diesen Wandel zu vollziehen, die Begleiterscheinungen in der Übergangsphase abzumildern und ab dann vorne Weg zu gehen.

Wir müssen nur sehen, dass wir auch die Jammerlappen in dieser Phase mit durchziehen.