Autor Thema: Tarifverhandlungen und die Inflation  (Read 236941 times)

Keeper83

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 546
  • Karma: +59/-860
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1440 am: 27.07.2022 11:32 »
Gegenargument. Was unterscheidet diesen Krieg von allen anderen kriegerischen Auseinandersetzungen, wo nie zuvor derart massives Engegament (Milliarden und Waffen) "zu Hilfe" übergeben worden sidn?
WAS hat die Ukraine zu BIETEN, was man unbedingt nicht verlieren will? Dass die USA an jedem Krieg, der weit weg vom eigenen Territorium stattfindet, nur gewinnen kann (Waffen-VERKAUF), sollte zumindest klar sein.

Das ist kein Gegenargument, sondern eine Rechtfertigung für diesen Angriffskrieg eines Despoten auf unsere Freiheitlich-Demokratische Grundordnung. Die mag dir nicht viel Bedeuten, keine Ahnung.
Ich halte Sie für die Basis unseres Friedlichen Zusammenlebens und unseres Wohlstand seit nunmehr 76 Jahren und verteidige dieser lieber schon in Kiew als erst im Baltikum, Warschau oder Berlin.

Ist dir klar was in Rußland mit dir passieren würde, wenn du dort derart kritisch in einem Forum deine Meinung kundtun würdest?

Wie man so etwas verteidigen und gutheißen kann, egal mit welcher Rechtfertigung, ist mir schleierhaft.
 

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,113
  • Karma: +259/-932
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1441 am: 27.07.2022 11:36 »
Na da bist leider mit ner schlechten Ausbildung oder Wissen aufgewachsen ....
und das fossile Dinge im Jahr 2000 zu Ende sind, habe ich zuletzt 77 als Zeitungsschnipsel an der Pinnwand von meinem Bruder gesehen.
Auch da scheint ein Informationsdefizit in der Ausbildung bei euch geherrscht zu haben.
Oder Waldorfschule. Das hinterlässt halt Spuren in die eine oder ander Richtung...

Silentgalaxy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
  • Karma: +23/-75
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1442 am: 27.07.2022 11:41 »
Na da bist leider mit ner schlechten Ausbildung oder Wissen aufgewachsen ....
und das fossile Dinge im Jahr 2000 zu Ende sind, habe ich zuletzt 77 als Zeitungsschnipsel an der Pinnwand von meinem Bruder gesehen.
Auch da scheint ein Informationsdefizit in der Ausbildung bei euch geherrscht zu haben.
Oder Waldorfschule. Das hinterlässt halt Spuren in die eine oder ander Richtung...

Ach Leute, ihr könnt framen wie ihr wollt. Deutschland ist maximal isoliert und hat die dümmste Energiepolitik weltweit. Früher oder später, werdet ihr das schon noch erkennen. Es werden uns aufjedenfall heisse Jahre bevorstehen und damit meine ich nicht das Klima ;)

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,113
  • Karma: +259/-932
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1443 am: 27.07.2022 11:55 »

Ach Leute, ihr könnt framen wie ihr wollt. Deutschland ist maximal isoliert und hat die dümmste Energiepolitik weltweit. Früher oder später, werdet ihr das schon noch erkennen. Es werden uns aufjedenfall heisse Jahre bevorstehen und damit meine ich nicht das Klima ;)
Und wir, "die Leute" framen? ???

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,335
  • Karma: +548/-5224
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1444 am: 27.07.2022 11:56 »
Ach Leute, ihr könnt framen wie ihr wollt. Deutschland ist maximal isoliert und hat die dümmste Energiepolitik weltweit. Früher oder später, werdet ihr das schon noch erkennen. Es werden uns aufjedenfall heisse Jahre bevorstehen und damit meine ich nicht das Klima ;)
Stimmt! Deutschland hat doch gerade erst in der EU durchgesetzt, das GAS grüne Energie ist so wie die Franzosen ihre AKW zur Grünen Energie umdeklariert haben.
Tja da haste wohl recht: Dümmste Energiepolitik.

Platten

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
  • Karma: +23/-70
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1445 am: 27.07.2022 12:33 »
Wie man diese Energiesanktionspolitik gutheißen kann, die einzig und allein auf dem Rücken der EIGENEN Bevölkerung abgeladen wird, kann ich echt nicht nachvollziehen.

Dann kommt man hier mit Geblubber von "musste halt in Modernisierung deines Hauses investieren" oder "dann zieh halt in einen Neubau um". So ein Schwachsinn kann echt nur in einer fettgefressenen TvöD-Bubble ausgekotzt werden, absolut ignorant gegenüber einigen Millionen Mitbürgern, die sich im Notfall nicht mal eine neue Waschmaschine aus ihren Ersparnissen leisten könnten.

Wie stellt ihr euch das denn zukünftig vor? Sollen jetzt alle Nichtvermögenden jährlich mehrere tausend Euro Energiezuschuss erhalten, damit sie nicht erfrieren müssen? Immer daran denken, dass diese Sause hier von 15 Mio. Nettosteuerzahlern geschultert wird, für die auch keine weiteren Steuererhöhungen drin sind. Die zahlen nämlich schon die höchsten Abgaben der Welt.. Man kann mit 15 Mio. Steuerzahlern aber nicht auf Dauer 80 Mio. Deutsche, 750 Mio. Europäer und die ein oder andere Milliarde im Rest der Welt versorgen.


Opa

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 350
  • Karma: +82/-313
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1446 am: 27.07.2022 12:47 »
Wen meinst du mit 15 Mio. Nettosteuerzahlern und woher kommt diese Zahl?

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,687
  • Karma: +323/-874
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1447 am: 27.07.2022 13:00 »
Wie man diese Energiesanktionspolitik gutheißen kann, die einzig und allein auf dem Rücken der EIGENEN Bevölkerung abgeladen wird, kann ich echt nicht nachvollziehen.

Umgekehrt wird ein Schuh draus. Wir haben und über Jahrzehnte an billiges Gas gewöhnt und in eine immer größere Abhängigkeit begeben. Jetzt sieht man, wohin das führt, wenn einem dann das Gas abgedreht wird. Nämlich dass plötzlich modernisiert werden muss, bzw. wir Komfortabstriche machen müssen.

Ich halte es auch für einen Irrglauben, dass ohne Sanktionen weiterhin Gas im alten Umfang fließen würde. Putin setzt Gas als Druckmittel ein, insoweit wäre unsere Regierung da ohnehin machtlos.

Die Zukunft wird eine Änderung der Gewohnheiten zusammen mit einer Verteuerung (bzw. erstmalig angemessenen Bepreisung) der fossilien Rohstoffe mit sich bringen. Frieren wird sicherlich keiner, nur aber auch nicht jeden Raum im bisherigen Maße heizen sollen.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,335
  • Karma: +548/-5224
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1448 am: 27.07.2022 13:06 »
Recht hast Organisator: Und wenn es ganz hart wird im Winter, dann sitzt man mit der gesamten Familie mal wieder in dem einzigen beheizten Raum zusammen.

Ach ja, der Gaspreis ist ja offensichtlich nur in D gestiegen, oder?

Alfi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
  • Karma: +14/-56
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1449 am: 27.07.2022 13:12 »
Warum sollte Putin uns Deutschen ans Bein pissen, die so schön seine Staatskasse füllen.
Er hat sich immer an den Vertrag gehalten, wir hatten immer günstiges Gas. Warum sollte man teures bevorzugen?

Erst als Deutschland, Europa etc. mit Sanktionen begannen, ging es mit Gas los.

Wenn du jemand ans Bein pisst, kannst du nicht erwarten das er dir immer noch freundlich gegenüber ist.

Und nein den Krieg begrüßt sicherlich keiner, aber die Ukraine war weder demokratisch noch sonst was. Alles korrupt bis in die Spitze. Daran hat sich bis heute nichts geändert. letztes Jahr war die Ukraine genauso wie dieses Jahr, nur wird dieses Jahr von den Medien was ganz anderes behauptet um die Sanktionen, Waffenlieferungen etc. zu rechtfertigen.

Leute bitte hört auf euch gegenseitig zu beleidigen auch wenn nur indirekt mit Ausbildung Schule.
Nur weil jemand eine andere bzw. nicht eure Meinung hat, ist er nicht dümmer.
Vielleicht seit ihr ja mit dem falschen Wissen aufgewachsen und denkt jetzt es wäre richtig, obwohl es eben nicht so ist.

Ich kann mich auch noch sehr wohl dran erinnern, dass es hieß, bald haben wir kein Öl mehr bla bla bla.
https://www.zukunftsheizen.de/brennstoff/wie-lange-reicht-das-erdoel/

Natürlich ist das Öl irgendwann alle, aber bis dahin vergeht noch viel Zeit. Dann kurz davor wird doch noch irgendwo Öl gefunden oder man holt sich Energie aus dem Weltall, was jetzt Science-Fiction ist, ist morgen realität.

Stand jetzt benötiger wir es aber nun mal noch und es ist besser das Selbe günstiger zu bekommen als 5 mal so teuer bei einem anderen Anbieter.

Platten

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
  • Karma: +23/-70
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1450 am: 27.07.2022 13:13 »
Wen meinst du mit 15 Mio. Nettosteuerzahlern und woher kommt diese Zahl?

Alle diejenigen, die mehr Steuern zahlen, als sie Transferleistungen zurückbekommen..

27 Mio. Steuerzahler abzüglich aller staatlich angestellten Arbeitnehmer. Die zahlen zwar selbst auch Steuern, "verbrennen" aber mehr Steuergeld als sie generieren.

Platten

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
  • Karma: +23/-70
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1451 am: 27.07.2022 13:20 »
Wie man diese Energiesanktionspolitik gutheißen kann, die einzig und allein auf dem Rücken der EIGENEN Bevölkerung abgeladen wird, kann ich echt nicht nachvollziehen.

Umgekehrt wird ein Schuh draus. Wir haben und über Jahrzehnte an billiges Gas gewöhnt........

Ja, das haben aber auch die Arbeitgeber. Nicht der öD, aber die freie Wirtschaft hat sich die letzten Jahrzehnte ganze Heerscharen an Mindeslöhnern herangezogen. Auch das gehört zur Wahrheit und muss schnellstens regulatorisch angegangen werden. Nix mehr 12 Euro Hungerlöhne.

Rumo1895

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 67
  • Karma: +2/-14
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1452 am: 27.07.2022 13:23 »
Ansonsten, klar mit der Kernfusion werden wir Energie Sat haben, höre ich aber auch schon seit 20 Jahren.

Das ist ja - leider - der große Witz an der Kernfusion: gefühlt zu jedem Zeitpunkt nur ca. 30 Jahre von ihrer (zivilen) Nutzung entfernt... und das seit bald 70 Jahren...

Rumo1895

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 67
  • Karma: +2/-14
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1453 am: 27.07.2022 13:26 »
Das ist kein Gegenargument, sondern eine Rechtfertigung für diesen Angriffskrieg eines Despoten auf unsere Freiheitlich-Demokratische Grundordnung. Die mag dir nicht viel Bedeuten, keine Ahnung.
Ich halte Sie für die Basis unseres Friedlichen Zusammenlebens und unseres Wohlstand seit nunmehr 76 Jahren und verteidige dieser lieber schon in Kiew als erst im Baltikum, Warschau oder Berlin.

Ist dir klar was in Rußland mit dir passieren würde, wenn du dort derart kritisch in einem Forum deine Meinung kundtun würdest?

Wie man so etwas verteidigen und gutheißen kann, egal mit welcher Rechtfertigung, ist mir schleierhaft.

Insbesondere als -mutmaßlich- AN im ÖD... soviel zum Thema politische Treuepflicht

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,335
  • Karma: +548/-5224
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1454 am: 27.07.2022 13:52 »
Warum sollte Putin uns Deutschen ans Bein pissen, die so schön seine Staatskasse füllen.
Er hat sich immer an den Vertrag gehalten, wir hatten immer günstiges Gas. Warum sollte man teures bevorzugen?

Erst als Deutschland, Europa etc. mit Sanktionen begannen, ging es mit Gas los.

Wenn du jemand ans Bein pisst, kannst du nicht erwarten das er dir immer noch freundlich gegenüber ist.

Und nein den Krieg begrüßt sicherlich keiner, aber die Ukraine war weder demokratisch noch sonst was. Alles korrupt bis in die Spitze. Daran hat sich bis heute nichts geändert. letztes Jahr war die Ukraine genauso wie dieses Jahr, nur wird dieses Jahr von den Medien was ganz anderes behauptet um die Sanktionen, Waffenlieferungen etc. zu rechtfertigen.
Und weil sie im Wandel waren dieses zu ändern marschiert der Russe rein, so ist doch die Lesart.
Dadurch hat der Russe aber eher das Gegenteil erreicht, eine schnellere Integration der Ukraine in die EU.

Also hätte man den Russen auch da einfach einmarschieren lasse sollen, damit wir weiterhin billiges Gas erhalten.
Blos nicht dem anderen die Meinung geigen.
Ja, diese Meinung kann und darf man natürlich vertreten.
BTW: Komisch, dass die Balten kein Gasproblem haben, obwohl sie direkt billiges Gas vor der Tür hatten.
Zitat
Leute bitte hört auf euch gegenseitig zu beleidigen auch wenn nur indirekt mit Ausbildung Schule.
Nur weil jemand eine andere bzw. nicht eure Meinung hat, ist er nicht dümmer.
Vielleicht seit ihr ja mit dem falschen Wissen aufgewachsen und denkt jetzt es wäre richtig, obwohl es eben nicht so ist.
Andere Meinungen gerne, Uninformiertheit sein und Wahrheiten daraus formen, dass werde ich auch weiterhin karikieren.
Sachliche fachliche breitgefächerte Informationen und Argumente nehme ich gerne entgegen.

Zitat
Ich kann mich auch noch sehr wohl dran erinnern, dass es hieß, bald haben wir kein Öl mehr bla bla bla.
https://www.zukunftsheizen.de/brennstoff/wie-lange-reicht-das-erdoel/
Ich verweise nochmal auf die Pinnwand von 77 meines Bruders.
Zitat
Natürlich ist das Öl irgendwann alle, aber bis dahin vergeht noch viel Zeit. Dann kurz davor wird doch noch irgendwo Öl gefunden oder man holt sich Energie aus dem Weltall, was jetzt Science-Fiction ist, ist morgen realität.
Und je teurer das Öl ist um sehr mehr Öl haben wir zur Verfügung (wie war das noch mit der Schieferölkrise, als der Ölpreis absackte??)
Alles ein Top Argument für Weiter so, ist noch genug da.
Zitat
Stand jetzt benötiger wir es aber nun mal noch und es ist besser das Selbe günstiger zu bekommen als 5 mal so teuer bei einem anderen Anbieter.
Stand jetzt ist es besser, schneller davon wegzukommen es zu verfeuern und das erreicht man umso schneller man Geld dafür lohnenswert für zeitgemäße Technologie einsetzt.
Gerade bei ÖL: Das ist einfach ein zu wichtiger Rohstoff, als dass man ihn verfeuern sollte.