Autor Thema: Tarifverhandlungen und die Inflation  (Read 236938 times)

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,664
  • Karma: +192/-1320
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1785 am: 18.08.2022 12:36 »

Was Digitalisierung eigentlich bedeutet: Wir nehmen den Prozess, prüfen, inwieweit wir ihn mit den neuen Möglichkeiten des Digitalen verändern können, um ihn möglichst effizient, aufwandsarm, ökonomisch nachhaltig und einfach durchzuführen.


Nein, wir schauen, ob der Prozess überhaupt notwendig ist.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,687
  • Karma: +323/-874
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1786 am: 18.08.2022 13:35 »

Was Digitalisierung eigentlich bedeutet: Wir nehmen den Prozess, prüfen, inwieweit wir ihn mit den neuen Möglichkeiten des Digitalen verändern können, um ihn möglichst effizient, aufwandsarm, ökonomisch nachhaltig und einfach durchzuführen.


Nein, wir schauen, ob der Prozess überhaupt notwendig ist.

So schreibt es nicht nur der gesunde Menschenverstand, sondern auch das EGovG vor - Aufgabenkritik, Prozessoptimierung, Digitalisierung. Für die ÖD-Dinos, die eine gesetzliche Grundlage brauchen  ;D

Flying

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 114
  • Karma: +7/-39
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1787 am: 18.08.2022 13:40 »
Und entsprechend können die Arbeitsvertragsparteien bereits jetzt Telearbeit oder mobiles Arbeiten vereinbaren, wenn sie dies wünschen.
Korrekt!

xap

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 452
  • Karma: +75/-249
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1788 am: 18.08.2022 14:23 »
Als Bürger war ich schon froh, die letzte Ummeldung überhaupt online durchführen zu können. Keine 12 Wochen Wartezeit für einen 5 minütigen Termin zu haben war schon eine ziemliche Erleichterung. Okay - da hat das MA jetzt nicht so viel von gehabt, außer sich lästigen Publikumsverkehr zu sparen.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,664
  • Karma: +192/-1320
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1789 am: 18.08.2022 14:31 »
Direkt nebenan, in NL, bekommt das Auto ein "lebenslanges" Kennzeichen. Auch bei Occasion bleiben die dran. Da wäre auch schon mal was für die Gemeinschaft erleichtert.  ;)

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,687
  • Karma: +323/-874
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1790 am: 18.08.2022 14:53 »
Direkt nebenan, in NL, bekommt das Auto ein "lebenslanges" Kennzeichen. Auch bei Occasion bleiben die dran. Da wäre auch schon mal was für die Gemeinschaft erleichtert.  ;)

Die Möglichkeit gibts auch in Deutschland, da ist man auch nicht mehr gezwungen, auswärtige Kennzeichen einzugemeinden.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,664
  • Karma: +192/-1320
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1791 am: 18.08.2022 15:26 »
Direkt nebenan, in NL, bekommt das Auto ein "lebenslanges" Kennzeichen. Auch bei Occasion bleiben die dran. Da wäre auch schon mal was für die Gemeinschaft erleichtert.  ;)

Die Möglichkeit gibts auch in Deutschland, da ist man auch nicht mehr gezwungen, auswärtige Kennzeichen einzugemeinden.

Es gibt auch die Möglichkeit auf einen Wohngeldantrag zu verzichten.  ;) Sicher, wir kommen teils schon weiter, aber eine Pflicht wäre besser.

Aber wir kommen doch vom Thema ab. Erstmal Sommerurlaub machen und dann mal gucken, wie es zum November/ Dezember mit der Inflation aussieht.

superbraz

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 238
  • Karma: +18/-227
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1792 am: 19.08.2022 06:41 »
ich bin nach wie vor der Meinung, dass HO nicht in allen Bereichen umsetzbar ist...
KFZ Anmeldung online...wenn man die Kennzeichen vorher online bestellt, dann nochmal 2-3 Tage auf die Plakette / Papiere warten will / kann - ok. Achja, die müsste man ja vorher irgendwo hin schicken. Weil selbst drucken ist nicht. Hat ja nicht mal jeder einen Drucker. Und einen geeigneten schon gar nicht.

Ist wieder ein Top Beispiel, wie missverstanden der Begriff der Digitalisierung wird.
Was öD Dinos unter Digitalisierung verstehen: Wir nehmen den analogen Prozess und bilden ihn 1:1 im digitalen Bereich ab.
Was Digitalisierung eigentlich bedeutet: Wir nehmen den Prozess, prüfen, inwieweit wir ihn mit den neuen Möglichkeiten des Digitalen verändern können, um ihn möglichst effizient, aufwandsarm, ökonomisch nachhaltig und einfach durchzuführen.

Beim Beispiel des Kennzeichens könnte man mal auf die Idee kommen und sich die Frage stellen, ob das Zulassungsklebchen denn wirklich notwendig ist. Oder ob man das nicht auch ohne Klebchen machen kann und stattdessen eine bundesweite Datenbank mit allen zugelassenen Kennzeichen und Metamerkmalen (Farbe: Blau, Marke: Opel, Modell: Corsa, Baujahr: 1995) des zugehörigen KFZ pflegt. Mindestens die Polizei düst heutzutage sowieso immer mit einem Laptop umher und könnte bei einer Verkehrskontrolle sowas gleich mit prüfen.
Ansonsten gibts ja auch bspw. in Brandenburg Geräte, die automatisiert Kennzeichen lesen und in irgendeiner Datenbank etwas abgleichen. Kann auch verwendet werden, um nicht korrekt angemeldete Fahrzeuge zu finden und ggf. vor Ort gleich stillzulegen.
Etwas weiter gesponnen können in einer solchen Datenbank auch die Daten von Versicherern und zum TÜV eingetragen werden. Bei einem Abgleich kann dann direkt festgestellt werden, ob das KFZ noch versichert und der TÜV noch gültig ist.

... Aber man kann auch den Prozess digitalisieren und das Klebchen per Post versenden oder dem zuständigen Mitarbeiter einfach das Homeoffice gänzlich verwehren. :D

Bin ich völlig bei dir - aber AKTUELL gibt es eben keine Möglichkeit, dass die Kennzeichen digital abgeglichen werden oder irgendwo "gescannt" werden. Also geht es mit der KFZ Zulassung AKTUELL im HO noch nicht.
Da hat auch Corona nix geändert.
Dass es evtl. bzw. hoffentlich irgendwann mal so ist, gern! Bin ich auch dafür!
Bin froh über jeden Gang zum Amt, den ich persönlich vermeiden kann.
Würde mir auch gern den Arbeitsweg mit dem Kfz sparen, weil teuer.
Dann wärs nämlich kein Audi A6, sondern ein RS6 in der Garage ;)

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,496
  • Karma: +314/-1783
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1793 am: 19.08.2022 07:24 »
Verdi ist wohl wieder gut ausgelastet ::) Sie sollten sich lieber mal um den ÖD kümmern ::)

"Sozialverbände und Verdi reagieren kritisch auf Mehrwertsteuersenkung auf Gas"
https://www.welt.de/wirtschaft/article240559853/Gasumlage-Sozialverbaende-und-Verdi-reagieren-kritisch-auf-Mehrwertsteuersenkung.html#Comments

Britta2

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 280
  • Karma: +37/-560

veeam

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 129
  • Karma: +35/-148
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1795 am: 19.08.2022 09:35 »
Verdi ist wohl wieder gut ausgelastet ::) Sie sollten sich lieber mal um den ÖD kümmern ::)

"Sozialverbände und Verdi reagieren kritisch auf Mehrwertsteuersenkung auf Gas"
https://www.welt.de/wirtschaft/article240559853/Gasumlage-Sozialverbaende-und-Verdi-reagieren-kritisch-auf-Mehrwertsteuersenkung.html#Comments

Alter Verwalter... die jonglieren sich die Zahlen auch zurecht wie es gerade passt.
Sonst braucht eine durchschnittliche Familie in einem durchschnittlich dimensionierten Haus (kein Neubau) ca. 20.000 kWh. Laut Verdi jetzt sogar nur 12.000 kWh. Ich habe mehr und mehr das Gefühl, dass Menschen die produktiv einfach keinen Nutzen bringen können, in solche debattierenden Posten weggelobt werden, damit sie den eigentlichen Arbeitsfluss nicht stören. Das diese Menschen mittlerweile aber mehr Schaden anrichten, als das sie dort noch in irgendeiner Form nützen, scheint niemand zu merken oder es wird einfach bewusst ignoriert.

Philipp

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 161
  • Karma: +11/-92
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1796 am: 19.08.2022 09:53 »
Jetzt scheint die Entscheidung zum Absprung allerdings noch schneller zu fallen. Bei uns im Haus wollte man einigen Bereichen das mobile Arbeiten nach den Corona-Beschränkungen wieder wegnehmen. Hat direkt halbes Dutzend Kündigungen gehagelt, was die Führung ziemlich flott zum Umdenken angeregt hat.

Deshalb haben wir es gar nicht erst angeboten und mussten somit auch nichts wieder wegnehmen ;)


Das wird die Ewiggestrigen auch nicht retten. Man kann ja weiter auf dem toten Pferd der "sicheren Jobs" reiten, wird am weiter steigenden Schwund aber nix ändern..

Es bringt aber Schwung in die Kiste wenn man es andersherum sieht.
Aktuell bekommen wir auf offene Fachstellen (Techniker, Ingenieure) so ziemlich genau keine bis maximal eine Bewerbung.
Attraktivität sieht anders aus.

Könnte an der schlechten Bezahlung (gerade bei Ingenieuren), der Maxime "flexibles Arbeiten dank Gleitzeit mit Kernarbeitszeit" (aber Anwesenheitspflicht) und der fehlenden Digitalisierung liegen.
Spricht sich ja rum, dass unsere Behörde in Sachen Fortschritt stets die rote Lampe als Schlusslicht hoch hält.

Ich bin gespannt wann man umdenkt.

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,113
  • Karma: +259/-932
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1797 am: 19.08.2022 10:17 »

Spricht sich ja rum, dass unsere Behörde in Sachen Fortschritt stets die rote Lampe als Schlusslicht hoch hält.

Sozusagen: Der letzte Puff???

Flying

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 114
  • Karma: +7/-39
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1798 am: 19.08.2022 10:27 »

Spricht sich ja rum, dass unsere Behörde in Sachen Fortschritt stets die rote Lampe als Schlusslicht hoch hält.

Sozusagen: Der letzte Puff???

Arbeitet da diese Layla von der immer alle reden?

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,113
  • Karma: +259/-932
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #1799 am: 19.08.2022 11:40 »
Vermutlich ist diese Layla
a) die Behördenleitung, oder
b) Gleichstellungsbeauftrage

Die Referatsleiterin erreicht man unter der Durchwahl-32 16 8