Autor Thema: Tarifverhandlungen und die Inflation  (Read 96580 times)

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,554
  • Karma: +508/-5142
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #225 am: 30.03.2022 08:22 »
Lager Obst aus dem altem Land kann durch aus CO2 belastender sein, als das Obst welches aus Chile herangekarrt wird.
Insofern, was ist klimaschädlicher: Knackiges Gemüse und Obst aus der energieintensiven regionalen Lagerhaltung oder Südfrüchte aus der anderen Klimazone.....

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,234
  • Karma: +279/-1740
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #226 am: 30.03.2022 08:23 »
Spannender für mich die Aussagen vom Herrn Steinmeier zu harten kommenden Zeiten.

Finde es immer spannend, wenn solche Aussagen von Menschen mit einem Jahreseinkommen von ü. 250.000€ kommen. Mal schauen wie leidensfähig der Pöbel ist.

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,793
  • Karma: +228/-901
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #227 am: 30.03.2022 08:44 »
Lager Obst aus dem altem Land kann durch aus CO2 belastender sein, als das Obst welches aus Chile herangekarrt wird.
Insofern, was ist klimaschädlicher: Knackiges Gemüse und Obst aus der energieintensiven regionalen Lagerhaltung oder Südfrüchte aus der anderen Klimazone.....
So man ddenn den Daten Vertrauen schenkt, kann man mit ein wenig Recherche herausfinden wie ressourcenintensiv und klimaschädlich die jeweiligen Produkte sind... (CO2; Wasserverbrauch etc...). Da siehts für die konventionelle Paprika aus Spanien dann ggf Schlechter aus als für die Banane aus kolumbien...

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,457
  • Karma: +177/-1257
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #228 am: 30.03.2022 08:46 »
Wer Daten über den Rohstoff vergleicht, der kocht wohl selbst. Energetisch kann er nur gegen ein Massenkochen - vulgo Kantine - Restaurant - verlieren.

Everything is relative...

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,234
  • Karma: +279/-1740
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #229 am: 30.03.2022 09:06 »
Dann sollte es wohl in Zukunft nur noch Massenkantinen mit veganer Ernährung für alle geben. Wäre doch ein super Wahlkampfthema für die Grünen.

Johann

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 319
  • Karma: +36/-162
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #230 am: 30.03.2022 10:40 »
Spannender für mich die Aussagen vom Herrn Steinmeier zu harten kommenden Zeiten.

Finde es immer spannend, wenn solche Aussagen von Menschen mit einem Jahreseinkommen von ü. 250.000€ kommen. Mal schauen wie leidensfähig der Pöbel ist.

Aber er hat doch Recht. Wenn du mit 5 Leuten in deiner 3 ZKB Butze mit 2,2m Deckenhöhe wohnst, heizt sich die Wohnung auch ohne Heizung wie von alleine auf.

Wenn du jetzt aber zu zweit in einem 200qm Altbau mit 3,5m Deckenhöhe wohnst, bleibt dir ja nur die Heizung zum Aufheizen. Also ich finde da kann die Bevölkerung ruhig mal die Heizung auslassen. Immerhin liegen die wirklichen Probleme ja bei dem mit viel zu heizendem Wohnraum. ;D

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,457
  • Karma: +177/-1257
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #231 am: 30.03.2022 10:47 »
Der Anstieg der Preise von Immobilien erfolgt jetzt auf dem Land immer stärker. Ein Grund nach Angabe der Ermittler: vermehrtes Home-Office.
Durch flächendeckendes HO werden zunächst die Immopreise immer weiter steigen und vor allem: dauerhaft mehr m² haben müssen.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,554
  • Karma: +508/-5142
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #232 am: 30.03.2022 11:10 »
Ja, in den letzten 5-10 Jahren sind die ImmoPreise stark gestiegen, dafür sind sie aber die 20 Jahre davor sehr moderat bis überhaupt nicht gestiegen.
(HotSpots ausgenommen)

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,793
  • Karma: +228/-901
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #233 am: 30.03.2022 11:44 »
Der Anstieg der Preise von Immobilien erfolgt jetzt auf dem Land immer stärker. Ein Grund nach Angabe der Ermittler: vermehrtes Home-Office.
Durch flächendeckendes HO werden zunächst die Immopreise immer weiter steigen und vor allem: dauerhaft mehr m² haben müssen.
Ich erwähnte es bereits an anderer Stelle:
Also Jones Lang LaSalle bspw. gehen davon aus, das der AG das Homeoffice eben nicht dauerhauft von seinem AN kostenlos gestellt bekommt.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,457
  • Karma: +177/-1257
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #234 am: 30.03.2022 11:49 »

Ich erwähnte es bereits an anderer Stelle:
Also Jones Lang LaSalle bspw. gehen davon aus, das der AG das Homeoffice eben nicht dauerhauft von seinem AN kostenlos gestellt bekommt.

Mir ging es eher um die hier schon oft erwähnten zu großen Wohnungen in D. In Bezug auf HO, wenn wir wirklich dauerhaft höhere Anteile HO haben werden, wird das eher noch mehr werden. Und die ganzen Strukturen sind neu zu überdenken (Arbeitsplätze vs. privater Wohnraum vs. ÖPNV). Letzteres könnten wir dann gleich ganz abschaffen. HO selbst ist das kleinste Problem.

FGL

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 311
  • Karma: +57/-320
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #235 am: 30.03.2022 12:50 »
Tatsächlich sind Bananen immer noch viel zu billig wenn man bedenkt, wie weit die rumgekarrt werden.
Du gehst davon aus, dass die Händler soweit es Bananen betrifft, Verluste einfahren?

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,554
  • Karma: +508/-5142
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #236 am: 30.03.2022 15:14 »
Tatsächlich sind Bananen immer noch viel zu billig wenn man bedenkt, wie weit die rumgekarrt werden.
Du gehst davon aus, dass die Händler soweit es Bananen betrifft, Verluste einfahren?
Man kann natürlich der Meinung sein, dass die Transportkosten zu billig sind.
Ich finde die Äpfel aus dem altem Land sind zu billig, wenn man bedenkt wieviel Strom sie verballert haben, wenn sie 8 Monate unter gekühlten und begasten Bedingungen gelagert werden.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,234
  • Karma: +279/-1740
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #237 am: 30.03.2022 17:05 »
Also werden Äpfel mit Verlusten verkauft?

Levana

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
  • Karma: +5/-84
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #238 am: 30.03.2022 17:11 »
Tatsächlich sind Bananen immer noch viel zu billig wenn man bedenkt, wie weit die rumgekarrt werden.
Du gehst davon aus, dass die Händler soweit es Bananen betrifft, Verluste einfahren?

Bananen unterliegen einem starken Preiskampf. Da man die Dinger auch nicht endlos lagern kann wird dann auch für weniger als den EK verramscht. Hauptsache, die billigen Bananen findet man als Standardsortiment in jedem Discounter. Was da noch bei den Erzeugern ankommt... Gibt da ein gutes Buch: Billig. Billiger. Banane.

Mal abgesehen davon, dass es durch den hohen Zuckergehalt eine Kalorienbombe ist. Keine Ahnung wer die Massen an Bananen kauft die man immer im Supermarkt sieht.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,554
  • Karma: +508/-5142
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #239 am: 30.03.2022 17:12 »
Also werden Äpfel mit Verlusten verkauft?
Genauso wie Bananen, sehr viele CO2 Verluste.