Autor Thema: Tarifverhandlungen und die Inflation  (Read 236938 times)

Pädi07

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 102
  • Karma: +18/-80
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2355 am: 15.09.2022 15:11 »
Admin, bitte um Moderation, wenn es hier schon seit dutzend Seiten nur um Aspekte jenseits Tarif und Inflation geht? Bitte neues Thema aufmachen

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,113
  • Karma: +259/-932
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2356 am: 15.09.2022 15:14 »
Ganz im Gegenteil. Die Diskussion um/über Energie(-preise) hat doch erhebliche relevanz für den Part Inflation!

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,687
  • Karma: +323/-874
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2357 am: 15.09.2022 15:28 »
Ganz im Gegenteil. Die Diskussion um/über Energie(-preise) hat doch erhebliche relevanz für den Part Inflation!

Stimmt schon. Aber wenn man manche Beiträge liest und statt Argumente nur Beschimpfungen sieht, stehts schlecht um die Diskussionskultur.

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,113
  • Karma: +259/-932
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2358 am: 15.09.2022 15:31 »
Einverstanden, dennoch find ich die Diskussion richtig. Ist halt für den Admin auch nicht so leicht sich jeden "Ton" anzuhören.

Keeper83

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 546
  • Karma: +59/-860
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2359 am: 15.09.2022 16:23 »
Zitat
gemacht. Und was soll mir dabei auffallen? Dass China bei dem Tempo in ca. 3 Jahren mehr Nennleistung an Erneuerbaren Energie pro Einwohner hat als Deutschland während hierzulande der Ausbau nur schleppend bis gar nicht vorankommt?
Gleichzeitig baut China auch 200 neue Kohlekraftwerke. Warum machen die das, wenn die doch so schnell erneuerbare Energien ausbauen? Da sitzen bestimmt ein paar CDUler in der KP.

Hier zitiere ich einen anderen Foristen:

Bitte die Bevölkerungszahl der beiden Länder miteinander vergleichen, dann relativiert sich das das erste Mal.

Dann die Nennleistung dieser Kraftwerke ansehen und mit der Nennleistung der erneuerbaren Energien betrachten, die im gleichen Zeitraum an den Start gehen bzw. schon am Netz sind.

So what. China hat die ca. 16 fache Einwohnerzahl von DE. Heißt Deutschland würde jetzt auch ca. 12 - 13 neue Kohlekraftwerke bauen + 3 neue Atomkraftwerke.

Verblendete/Indoktrinierte Ultra Ökos lassen sich nunmal nicht mit Argumenten überzeugen. Vergebliche Mühe.

Wie waren deine Argumente für den Neubau von 12-13 Kohlekraftwerken nochmal?

Und beantwortest du meine Frage noch?

Das tun sie angeblich seit Jahrzehnten. In der Schule habe ich noch gelernt, daß uns das Erdöl um die Jahrtausendwende ausgeht.

Stimmst du mir denn zu, dass es irgendwann ausgeht? Und das es im Kontext zu seiner Entstehung in einem Wimpernschlag verbraucht wurde, egal ob es jetzt 200, 400 oder 600 Jahre dauert? Ist ja schön, das ich aktuell mit davon profitiere. Generationen vor mir und vor allem nach mir können das nicht.
Wann würdest du anfangen über Alternativen nachzudenken? Wäre doch Schade wenn jemand mit deiner Intelligenz Zeit seines Lebens einfach nur Rohstoffe verbräht anstatt nach fortschrittlicheren Alternativen zu suchen. Wer weiß ob es jemanden wie dich in zukünftigen Generationen überhaupt noch mal gibt.   

Frag doch mal unseren kompetenten Wirtschaftsminister". Das Interview bei Maischberger sagt ja schon alles über den Wirtschaftsverstand dieser "Anti-Atom-Partei". Die Unternehmen werden nicht insolvent, sie hören nur auf zu produzieren oder? Dieser Typ ist sowas von hohl und inkompetent ein Trauerspiel! So ein Schwachkopf kann mittlerweile Wirtschaftsminister einer "Industrienation" werden.  ;D ;D ;D

Haben nicht während der "Corona-Pandemie" viele Unternehmen aufgehört zu produzieren, zu verkaufen, Dienstleistungen anzubieten, ohne automatisch insolvent zu gehen?

Der Mensch ist ein TOTALAUSFALL als Wirtschaftsminister, das kannst du drehen und wenden wie du willst. Stehe einfach dazu seine Partei gewählt zu haben.

Ich drehe und Wende nichts. Ich habe eine Frage gestellt. Möglicherweise möchtest du die ja noch beantworten.

Als FDP Mitglied wähle ich zumeist die FDP. Die Grünen tatsächlich noch nie.

Babbe1986

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
  • Karma: +1/-44
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2360 am: 15.09.2022 17:49 »
Also der Inflationsbonus von 3000 Euro netto steuerfrei ist nicht schlecht.
Dafür lass ich mir aber eine prozentuale Erhöhung der Bezüge in Höhe der Inflation nicht abkaufen.
Gerne verzichte ich in Anbetracht der politischen und wirtschaftlichen Lage vorübergehend auf eine
Anhebung des Reallohns.

Ich bin voll und ganz deiner Meinung.

Silentgalaxy

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 74
  • Karma: +23/-75
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2361 am: 15.09.2022 21:15 »
Also der Inflationsbonus von 3000 Euro netto steuerfrei ist nicht schlecht.
Dafür lass ich mir aber eine prozentuale Erhöhung der Bezüge in Höhe der Inflation nicht abkaufen.
Gerne verzichte ich in Anbetracht der politischen und wirtschaftlichen Lage vorübergehend auf eine
Anhebung des Reallohns.

Ich bin voll und ganz deiner Meinung.

Das unterschreibe ich. Übrigens merkt man hier das Deutschland zutiefst gespalten ist. Bald ändert sich vieles.

Bernd32

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
  • Karma: +2/-7
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2362 am: 16.09.2022 01:19 »
Habe nun mal 20 Minuten lang die letzten Seiten quer gelesen und hier wird teilweise so ein unfassbarer Quatsch geschrieben. Dunning-Kruger lässt grüßen.

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,801
  • Karma: +702/-1594
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2363 am: 16.09.2022 07:22 »
  ;) Problem erkannt...
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,687
  • Karma: +323/-874
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2364 am: 16.09.2022 08:19 »
Habe nun mal 20 Minuten lang die letzten Seiten quer gelesen und hier wird teilweise so ein unfassbarer Quatsch geschrieben. Dunning-Kruger lässt grüßen.

Damit nicht alle googlen müssen
"Der Dunning-Kruger-Effekt ist die kognitive Verzerrung, die bewirkt, dass Menschen mit geringen Fähigkeiten diese bei der Problemlösung überschätzen"

...muss ich aber widersprechen. Ich sehe keine Ansätze zur Problemlösung sonder eher Schuldzuweisungen mit  abstrusen Behauptungen und Beschimpfungen.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,335
  • Karma: +548/-5224
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2365 am: 16.09.2022 08:39 »
Habe nun mal 20 Minuten lang die letzten Seiten quer gelesen und hier wird teilweise so ein unfassbarer Quatsch geschrieben. Dunning-Kruger lässt grüßen.

Damit nicht alle googlen müssen
"Der Dunning-Kruger-Effekt ist die kognitive Verzerrung, die bewirkt, dass Menschen mit geringen Fähigkeiten diese bei der Problemlösung überschätzen"

...muss ich aber widersprechen. Ich sehe keine Ansätze zur Problemlösung sonder eher Schuldzuweisungen mit  abstrusen Behauptungen und Beschimpfungen.
;D ;D

Keeper83

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 546
  • Karma: +59/-860
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2366 am: 16.09.2022 09:04 »
Habe nun mal 20 Minuten lang die letzten Seiten quer gelesen und hier wird teilweise so ein unfassbarer Quatsch geschrieben. Dunning-Kruger lässt grüßen.

Ein unfassbar guter Beitrag zu dieser Diskussion.

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,801
  • Karma: +702/-1594
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2367 am: 16.09.2022 09:11 »
...fühlt sich da jemand angesprochen? 8)
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Romsen

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 94
  • Karma: +11/-38
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2368 am: 16.09.2022 10:26 »
Habe nun mal 20 Minuten lang die letzten Seiten quer gelesen und hier wird teilweise so ein unfassbarer Quatsch geschrieben. Dunning-Kruger lässt grüßen.

Dasselbe getan und zum gleichen Ergebnis bekommen.

Am besten gefiel mir aber der (laut Profilnamen) Beamte, der zur Arbeitszeit andere als Low-Performer bezeichnet

Beamtenmichel

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 36
  • Karma: +11/-5
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2369 am: 16.09.2022 10:42 »
Habe nun mal 20 Minuten lang die letzten Seiten quer gelesen und hier wird teilweise so ein unfassbarer Quatsch geschrieben. Dunning-Kruger lässt grüßen.

Dasselbe getan und zum gleichen Ergebnis bekommen.

Am besten gefiel mir aber der (laut Profilnamen) Beamte, der zur Arbeitszeit andere als Low-Performer bezeichnet

Na klar, arbeite ja schon für drei Beamtendienstposten und bin trotzdem mittags mit dem Tagespensum durch ;)
Da scheint sich jemand wohl direkt angesprochen zu fühlen ;). Und ja ich war vor meiner Tätigkeit als Beamter im gntd in der Privatwirtschaft tätig, und muss die Vorurteile über Beamte teilweise (zumindest an meiner Dienststelle) bestätigen.

Aber... ich beschwere mich nicht im geringsten.. Wie gesagt ich habe es mir ja so ausgesucht, und habe aufgrund dessen viel Zeit neben dem Dienst ein zweites Standbein aufzubauen. Das war mir vorher nicht möglich  8) ;D

Und für einen "Halbtagsjob" ist A11 auch ganz auskömmlich. Mal schauen wann es Richtung A12 geht ;)
« Last Edit: 16.09.2022 10:52 von Beamtenmichel »