Autor Thema: Tarifverhandlungen und die Inflation  (Read 236945 times)

Masterofdesaster

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
  • Karma: +2/-7
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2385 am: 18.09.2022 23:12 »
Wie kommst Du zu dieser Aussage / Annahme!?!?

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,801
  • Karma: +702/-1594
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2386 am: 19.09.2022 07:22 »
..weil es "billiger" ist als eine entsprechende lineare Erhöhung und weil seine cashgeilen Beschäftigten damit offensichtlich zufrieden sind...

...also "zwei Fliegen mit einer Klatsche"...
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Dumdidum

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
  • Karma: +0/-2
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2387 am: 19.09.2022 08:26 »
woher kommen diese 3000 € netto denn? Never bekommen wir im ÖD diese Summe als Einmalzahlung.

Abgesehen davon, dass ich eher einen Prozent mehr haben wollen würde als Summe x als Einmalzahlung. Am Ende wird Verdi mit einer Forderung von 8 Prozent ins Rennen gehen und uns dann vorrechnen, dass sie erfolgreich 6 Prozent (verteilt auf 28 Monate) und 500 € Brutto als Einmalzahlung rausgehandelt haben. Natürlich auch nur für die EG 1-9c, die darüber wissen sowieso nicht, wohin mit den ganzen Reichtümern.

Herbert Meyer

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 145
  • Karma: +52/-44
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2388 am: 19.09.2022 08:32 »
Ich tippe eher auf so einen tollen Slogan wie "Wir verdoppeln die Energiepauschale!", also 300 statt 3.000 Euro steuerfrei (ggf. mit Abzug ab 9a).

Platten

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 90
  • Karma: +23/-70
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2389 am: 19.09.2022 09:10 »
Nachdem mir mein öd AG 400 Euro statt 1500 als Corona Bonus gezahlt hat....

Immernoch besser als 0.
Die gab es nämlich bei uns und vielen anderen Betrieben..

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,687
  • Karma: +323/-874
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2390 am: 19.09.2022 09:58 »
Der öffentliche Dienst wird auf jeden Fall die 3000 Euro netto steuerfrei bezahlen.

Vielen Dank!

DiVO

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 420
  • Karma: +46/-202
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2391 am: 19.09.2022 10:11 »
Nachdem mir mein öd AG 400 Euro statt 1500 als Corona Bonus gezahlt hat....

Immernoch besser als 0.
Die gab es nämlich bei uns und vielen anderen Betrieben..
Ich habe den Corona-Bonus vor allem bei selbstständigen häufg als versteckte steuerfreie Privatentnahme wahrgenommen. Da war dann plötzlich die ganze Familie für zwei Monate als Minijobber mit 1 Wochenstunde gemeldet und ab geht's. Wird mit den 3.000 Euro auch nicht anders passieren...

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,335
  • Karma: +548/-5224
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2392 am: 19.09.2022 11:30 »
Nachdem mir mein öd AG 400 Euro statt 1500 als Corona Bonus gezahlt hat....

Immernoch besser als 0.
Die gab es nämlich bei uns und vielen anderen Betrieben..
Ich habe den Corona-Bonus vor allem bei selbstständigen häufg als versteckte steuerfreie Privatentnahme wahrgenommen. Da war dann plötzlich die ganze Familie für zwei Monate als Minijobber mit 1 Wochenstunde gemeldet und ab geht's. Wird mit den 3.000 Euro auch nicht anders passieren...
Und?
Ist doch auch eine vernünftige Subvention. Immer ist es ja nur ein Reduktion des Gewinns (und der muss ja erstmal erwirtschaftet werden), mehr nicht.

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,113
  • Karma: +259/-932
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2393 am: 19.09.2022 11:45 »
Nachdem mir mein öd AG 400 Euro statt 1500 als Corona Bonus gezahlt hat....

Immernoch besser als 0.
Die gab es nämlich bei uns und vielen anderen Betrieben..
Ich habe den Corona-Bonus vor allem bei selbstständigen häufg als versteckte steuerfreie Privatentnahme wahrgenommen. Da war dann plötzlich die ganze Familie für zwei Monate als Minijobber mit 1 Wochenstunde gemeldet und ab geht's. Wird mit den 3.000 Euro auch nicht anders passieren...
Und?
Ist doch auch eine vernünftige Subvention. Immer ist es ja nur ein Reduktion des Gewinns (und der muss ja erstmal erwirtschaftet werden), mehr nicht.
Aha. Kann aber auch die Erhöhung eines vortragsfähigen Verlusts sein.
In beiden Fällen (- Gewinn = + Verlust) wird es beim von Divo geschilderten SV dementsprechend eine mind. leichtfertige Steuerverkürzung sein.

Britta2

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 280
  • Karma: +37/-560
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2394 am: 19.09.2022 11:54 »
copy + paste:  https://oeffentlicher-dienst-news.de/inflationsbonus/
 „Wenn Tarifparteien, wenn Arbeitgeber, ihren Beschäftigten wegen der gegenwärtigen Entwicklung, zusätzlich zu den normalen Einkommen eine Zahlung leisten, um mit den gestiegenen Preisen umgehen zu können, sollen sie bis zu einer Summe von 3000 Euro steuer- und abgabenfrei sein“, so Scholz

Es sind ZWEI unscheinbare kleine Wörter, die alles entscheiden.
Ketzerisches Beispiel aus der freien Wirtschaft von aktuell heute:   es gibt einen sehr großen Energieversorger, der für Neukunden einen Sofortbonus anbietet:  exakt   EINEN  Euro. Aber immerhin, es gibt einen Bonus. Kein Grund zum Meckern.

JesuisSVA

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 651
  • Karma: +93/-215
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2395 am: 19.09.2022 11:57 »
Was "entscheiden" denn die Wörter? Und hast Du verstanden, was Du zitiert hast?

Britta2

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 280
  • Karma: +37/-560
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2396 am: 19.09.2022 11:58 »
BIS  ZU  ist alles ab 1 Cent. Nur die Obergrenze steht fest:  €3.000.
War das jetzt eine Intelligenzfrage oder hast Du es selbst nicht verstanden und rbauchtest eine Erklärung?


JesuisSVA

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 651
  • Karma: +93/-215
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2397 am: 19.09.2022 12:17 »
Und das Zitat befasst sich ausschließlich mit der Steuerfreiheit und nicht damit, ob und welcher Betrag durch wen auch immer gezahlt werden solle.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8,335
  • Karma: +548/-5224
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2398 am: 19.09.2022 13:09 »
Nachdem mir mein öd AG 400 Euro statt 1500 als Corona Bonus gezahlt hat....

Immernoch besser als 0.
Die gab es nämlich bei uns und vielen anderen Betrieben..
Ich habe den Corona-Bonus vor allem bei selbstständigen häufg als versteckte steuerfreie Privatentnahme wahrgenommen. Da war dann plötzlich die ganze Familie für zwei Monate als Minijobber mit 1 Wochenstunde gemeldet und ab geht's. Wird mit den 3.000 Euro auch nicht anders passieren...
Und?
Ist doch auch eine vernünftige Subvention. Immer ist es ja nur ein Reduktion des Gewinns (und der muss ja erstmal erwirtschaftet werden), mehr nicht.
Aha. Kann aber auch die Erhöhung eines vortragsfähigen Verlusts sein.
In beiden Fällen (- Gewinn = + Verlust) wird es beim von Divo geschilderten SV dementsprechend eine mind. leichtfertige Steuerverkürzung sein.
Du meinst Gestalltungsmissbrauch, die der Gesetzgeber verhindern könnte, wenn er wollte.
(Sterufreiheibetrag = 3000 / Anzahl Betriebsmonate)

Babbe1986

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
  • Karma: +1/-44
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #2399 am: 19.09.2022 13:15 »
Wie kommst Du zu dieser Aussage / Annahme!?!?

Weil der öffentliche Dienst staatlich ist.