Autor Thema: Tarifverhandlungen und die Inflation  (Read 708253 times)

JesuisSVA

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,594
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #4185 am: 21.11.2022 21:15 »
Eine eingruppierungsrelevante Tätigkeitsänderung.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 9,710
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #4186 am: 21.11.2022 22:21 »
Meine Bildungsurlaub habe ich letztes Mal 1999 genommen. ;)
Ich muss auch mal über meine Rechte und Pflichten tiefer nachdenken, bevor ich nicht mehr dem erstem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehe.

Romsen

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 134
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #4187 am: 21.11.2022 23:26 »
Das ist ja wirklich Spid in rein Form, der sich nicht einmal Mühe gibt so zu tun, als sei er/sie jemand anderes :D

Seb2

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #4188 am: 22.11.2022 06:55 »

mrkanister

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 30
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #4189 am: 22.11.2022 08:26 »
Auch Deine weiteren Selbstzweifel und Selbstgespräche sind völlig belanglos. Ich warte immer noch auf Deine Darlegung, warum und auf welcher Grundlage das Direktionsrecht des Arbeitgebers derart beschränkt sein sollte, wie Du es behauptest und es seine Grenzen nicht etwa vielmehr dort fände, wo es das BAG in seiner jahrzehntelangen und gefestigten Rechtsprechung, nämlich bei einer eingruppierungsrelevanten Tätigkeitsänderung, verortet. Also?

Wir sind alle Clowns in Gottes großer Manege, aber du bist ganz eindeutig der Star.

JesuisSVA

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,594
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #4190 am: 22.11.2022 08:29 »
Auch Du kannst Dich gerne daran versuchen darzulegen, warum und auf welcher Grundlage das Direktionsrecht des Arbeitgebers derart beschränkt sein sollte, wie Matti101 es behauptest und es seine Grenzen nicht etwa vielmehr dort fände, wo es das BAG in seiner jahrzehntelangen und gefestigten Rechtsprechung, nämlich bei einer eingruppierungsrelevanten Tätigkeitsänderung, verortet.

Kat

  • Gast
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #4191 am: 22.11.2022 08:30 »
Die Mschinerei Agitation un Propaganda starten bereits - gegen den ÖD.
Vor paar Minuten TV n-tv:   "VERDIfordert für die Beschäftigten er Post 15 Prozent mehr --- was erstmal nicht schlimm ist, denn in der Vergangenheit waren die Abschlüsse am Ende immer um die Hälfte der ursprünglichen Forderungen - aber falls der Abschluss dieses Mal ausnahmsweise höher oder gar mehr als 8% wäre, dann wäre das seeeeeeeeehr (langsam und mit Betonung ausgesprochen!) schlecht".
Dann wissen wir ja, was an dramatischer Berichterstattung spätestens ab januar zu erwarten sein wird - auf sämtlichen "unabhängigen neutralen" Medien im ganzen Land ...
Inwiefern ist es das nicht?
Inwiefern ist n-tv denn ein unabhängiges neutrales Medium?

Flying

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 517
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #4192 am: 22.11.2022 08:58 »
Auch Deine weiteren Selbstzweifel und Selbstgespräche sind völlig belanglos. Ich warte immer noch auf Deine Darlegung, warum und auf welcher Grundlage das Direktionsrecht des Arbeitgebers derart beschränkt sein sollte, wie Du es behauptest und es seine Grenzen nicht etwa vielmehr dort fände, wo es das BAG in seiner jahrzehntelangen und gefestigten Rechtsprechung, nämlich bei einer eingruppierungsrelevanten Tätigkeitsänderung, verortet. Also?

Alles Gute für Dich und weiterhin viel Gesundheit....Ich drück Dir die Daumen....

Hättest die Frage ja auch einfach beantworten können.

Addams

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #4193 am: 22.11.2022 09:15 »
Das ist ja wirklich Spid in rein Form, der sich nicht einmal Mühe gibt so zu tun, als sei er/sie jemand anderes :D

Dass Spid aka JesuisSVA manchmal sehr speziell reagiert, ist ja mittlerweile bekannt, zumindest den länger hier im Forum verweilenden Teilnehmern. Weniger wäre da manchmal mehr. Aber im Kern kann ich ihn (sie?) verstehen, denn während er ausführlich dargelegt hat, wie mächtig und umfangreich das Direktionsrecht ist, kommt von der anderen Seite nichts mehr.

Von einem erwachsenen Forenteilnehmer, der mit hoher Wahrscheinlichkeit auch eine Ausbildung in einem Verwaltungsberuf abgeschlossen hat, dürfte es doch nicht zu viel verlangt sein, zumindest mal eine Google-Suche nach "Direktionsrecht" zu bemühen, und sich etwas in die Thematik einzulesen. Dann hätte sich vieles von dem Spam der letzten beiden Seiten erübrigt.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,624
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #4194 am: 22.11.2022 09:31 »
Das ist ja wirklich Spid in rein Form, der sich nicht einmal Mühe gibt so zu tun, als sei er/sie jemand anderes :D

Dass Spid aka JesuisSVA manchmal sehr speziell reagiert, ist ja mittlerweile bekannt, zumindest den länger hier im Forum verweilenden Teilnehmern. Weniger wäre da manchmal mehr. Aber im Kern kann ich ihn (sie?) verstehen, denn während er ausführlich dargelegt hat, wie mächtig und umfangreich das Direktionsrecht ist, kommt von der anderen Seite nichts mehr.

Von einem erwachsenen Forenteilnehmer, der mit hoher Wahrscheinlichkeit auch eine Ausbildung in einem Verwaltungsberuf abgeschlossen hat, dürfte es doch nicht zu viel verlangt sein, zumindest mal eine Google-Suche nach "Direktionsrecht" zu bemühen, und sich etwas in die Thematik einzulesen. Dann hätte sich vieles von dem Spam der letzten beiden Seiten erübrigt.

Die Diskussion lief auf unterschiedlichen Ebenen ab. Einmal die formale, wozu ein AG berechtigt ist und einmal die praktische, inwieweit ein AG diese Anforderungen auch durchsetzen kann.
Beide Diskussionsteilnehmer verließen ihre Ebene nicht, so kam es dann zu keinem Ergebnis. Hätte man mit weniger Beharrlichkeit auch früher erkennen können.

JesuisSVA

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,594
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #4195 am: 22.11.2022 09:33 »
Matti101 zweifelte zunächst die rechtliche Möglichkeit an, bevor er sich auf die praktische Möglichkeit zurückzog, ohne seine geäußerte Rechtsmeinung zu widerrufen und seinen Irrtum einzuräumen. Dummschwätzer muss man stellen, sonst steht ihr dummes Geschwätz unwidersprochen dar und sie fühlen sich zum weiteren Dummschwätzen ermutigt. Interessant ist vielmehr, dass eine Seite sich seitenlang in persönlichen Angriffen üben durfte, ohne dass hier die üblichen Verdächtigen ihr Tränchen verdrücken und der Admin das Mütchen kühlt. Man stelle sich vor, Spid oder ich hätten das getan. Es gäbe direkt einen #Aufschrei.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,624
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #4196 am: 22.11.2022 09:39 »
Matti101 zweifelte zunächst die rechtliche Möglichkeit an, bevor er sich auf die praktische Möglichkeit zurückzog, ohne seine geäußerte Rechtsmeinung zu widerrufen und seinen Irrtum einzuräumen. Dummschwätzer muss man stellen, sonst steht ihr dummes Geschwätz unwidersprochen dar und sie fühlen sich zum weiteren Dummschwätzen ermutigt. Interessant ist vielmehr, dass eine Seite sich seitenlang in persönlichen Angriffen üben durfte, ohne dass hier die üblichen Verdächtigen ihr Tränchen verdrücken und der Admin das Mütchen kühlt. Man stelle sich vor, Spid oder ich hätten das getan. Es gäbe direkt einen #Aufschrei.

Die Art und Weise wie man hier schreibt, insbesondere wenn es um das Verlassen der sachlichen Ebene geht, entlarvt die Verfasser und erlaubt jedem Leser relativ leicht, sich eine eigene Meinung zu bilden.

Garfield

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 209
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #4197 am: 22.11.2022 10:33 »

Keeper83

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 747
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #4198 am: 22.11.2022 10:39 »
Matti101 zweifelte zunächst die rechtliche Möglichkeit an, bevor er sich auf die praktische Möglichkeit zurückzog, ohne seine geäußerte Rechtsmeinung zu widerrufen und seinen Irrtum einzuräumen. Dummschwätzer muss man stellen, sonst steht ihr dummes Geschwätz unwidersprochen dar und sie fühlen sich zum weiteren Dummschwätzen ermutigt. Interessant ist vielmehr, dass eine Seite sich seitenlang in persönlichen Angriffen üben durfte, ohne dass hier die üblichen Verdächtigen ihr Tränchen verdrücken und der Admin das Mütchen kühlt. Man stelle sich vor, Spid oder ich hätten das getan. Es gäbe direkt einen #Aufschrei.

Die Art und Weise wie man hier schreibt, insbesondere wenn es um das Verlassen der sachlichen Ebene geht, entlarvt die Verfasser und erlaubt jedem Leser relativ leicht, sich eine eigene Meinung zu bilden.

Und wer verlässt regelmäßig als erstes die Sachebene? Genauso wie bei Spid ist es auch bei JesuisSVA grundsätzlich der Gesprächspartner, weil er merkt, dass er inhaltlich gestellt wurde.
Das habe ich schon bei mehreren Gelegenheiten angemerkt.
Matti101 ist mal wieder ein schönes Beispiel. Das sollte mittlerweile auch dem Admin aufalllen. 


FGL

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 551
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #4199 am: 22.11.2022 11:59 »
In einer Angelegenheit hatte "Matti101" allerdings Recht: Wir hatten alle etwas zu lachen. Über ihn.