Autor Thema: Tarifverhandlungen und die Inflation  (Read 236956 times)

Opa

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 350
  • Karma: +82/-313
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #570 am: 17.05.2022 07:08 »

Im Privatleben würde keiner seine Frau hungern lassen und gleichzeit dem Nachbarn das letzte Brot abgeben!

…sprach die Frisörin, als sie von den Gehaltsforderungen im öffentlichen Dienst hörte. „Für mich ist alles viel teurer geworden, warum also sollte ich mit meinen Steuergeldern den sowieso schon gut verdienenden ÖDlern noch eine Gehaltserhöhung finanzieren?“
Und hier stimmte ihr ausnahmsweise auch ihr Kunde -ein sehr vermögender Rechtsanwalt- vorbehaltlos zu.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,687
  • Karma: +323/-874
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #571 am: 17.05.2022 08:12 »
Nach deiner Logik soll also jeder einen besser bezahlten Beruf suchen, weil Stillstand Rückschritt ist??
Das ist das selbe wie, die ganze Welt soll den gleichen Wohlstand haben wie wir.

Findest du selbst den Fehler?

Ja, in deinen vermeintlichen Rückschlüssen zu meinen Aussagen. Fehlerhaft (weil sinnlos) ist es zu meckern und zu fragen statt Ideen zu entwickeln.

Es wird nicht immer alles besser, auch wenn wir uns über Jahrzehnte daran gewöhnt haben (ggf. mit Ausnahme der Nachwendezeit). Es stagniert auch manchmal oder wird schlechter. Da muss man sich anpassen, bis es wieder besser wird.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,664
  • Karma: +192/-1320
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #572 am: 17.05.2022 09:19 »

…sprach die Frisörin, als sie von den Gehaltsforderungen im öffentlichen Dienst hörte. „Für mich ist alles viel teurer geworden, warum also sollte ich mit meinen Steuergeldern den sowieso schon gut verdienenden ÖDlern noch eine Gehaltserhöhung finanzieren?“
Und hier stimmte ihr ausnahmsweise auch ihr Kunde -ein sehr vermögender Rechtsanwalt- vorbehaltlos zu.

Wer sollte dem nicht zustimmen? Es sei denn man zielt, auf die individuelle Vergütung ab.  ;)

Der ausufernde öD wird doch gerade von der Frisöse und dem RA gewünscht! Die eine will ihr Wohngeld, der RA seinen Bauantrag in zwei Wochen beschieden haben. Und auch die Förderung für den E-SUV auch noch.

Hier heisst es Maß halten, was ich der o. g. Klientel auch öfters predige.

Alfi

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 82
  • Karma: +14/-56
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #573 am: 17.05.2022 11:07 »
Nach deiner Logik soll also jeder einen besser bezahlten Beruf suchen, weil Stillstand Rückschritt ist??
Das ist das selbe wie, die ganze Welt soll den gleichen Wohlstand haben wie wir.

Findest du selbst den Fehler?

Ja, in deinen vermeintlichen Rückschlüssen zu meinen Aussagen. Fehlerhaft (weil sinnlos) ist es zu meckern und zu fragen statt Ideen zu entwickeln.

Es wird nicht immer alles besser, auch wenn wir uns über Jahrzehnte daran gewöhnt haben (ggf. mit Ausnahme der Nachwendezeit). Es stagniert auch manchmal oder wird schlechter. Da muss man sich anpassen, bis es wieder besser wird.

Ich stimme dir in der Sache dass es mal schlechter wird zu, aber das heißt nicht das man es stillschweigend akzeptieren muss.

Was sollen die Renter zur Zeit machen?
Rentenerhöhung von 5 % hört sich gut an, aber wenn die nur 1000 € an Rente bekommen, gibt es 50 € im Monat mehr. Das reicht nicht mal um nur die Spritkostenexplosion zu deckeln. Rentner heizen meißt mehr, da mehr zuhause und und und.

Meine Idee die ich schon geschrieben hatte, auch wenn du sagst ich meckere nur statt Ideen zu entwickeln, wäre es erst dem eigenen Volk aus unseren Steuergeldern zu helfen und dann den Fremden wenn was übrig bleibt.

Was war nochmal deine Idee? Anpassen? Schwanz einziehen, Klappe halten?
Also die Renter sollen sich ans frieren, hungern und im dunkeln sitzen gewöhnen bzw. anpassen?
Nur daheim rumsitzen und den Ruhestand nicht genießen, sondern sich Sorgen um Hunger und Energie etc.?
Am Besten das Eigenheim was die Rentner über das ganze Leben aufgebaut und abbezahlt haben, wieder verkaufen?

Hast du auch eine vernünftige Idee außer nichts zu tun?

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,664
  • Karma: +192/-1320
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #574 am: 17.05.2022 11:15 »

Was sollen die Renter zur Zeit machen?
Rentenerhöhung von 5 % hört sich gut an, aber wenn die nur 1000 € an Rente bekommen, gibt es 50 € im Monat mehr. Das reicht nicht mal um nur die Spritkostenexplosion zu deckeln. Rentner heizen meißt mehr, da mehr zuhause und und und.


Es wird seit Jahrzehnten gepredigt, das nur die Ausnutzung einer Säule der Altersvorsorge nicht ausreichend ist.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,687
  • Karma: +323/-874
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #575 am: 17.05.2022 11:27 »
Nach deiner Logik soll also jeder einen besser bezahlten Beruf suchen, weil Stillstand Rückschritt ist??
Das ist das selbe wie, die ganze Welt soll den gleichen Wohlstand haben wie wir.

Findest du selbst den Fehler?

Ja, in deinen vermeintlichen Rückschlüssen zu meinen Aussagen. Fehlerhaft (weil sinnlos) ist es zu meckern und zu fragen statt Ideen zu entwickeln.

Es wird nicht immer alles besser, auch wenn wir uns über Jahrzehnte daran gewöhnt haben (ggf. mit Ausnahme der Nachwendezeit). Es stagniert auch manchmal oder wird schlechter. Da muss man sich anpassen, bis es wieder besser wird.

Ich stimme dir in der Sache dass es mal schlechter wird zu, aber das heißt nicht das man es stillschweigend akzeptieren muss.

Was sollen die Renter zur Zeit machen?
Rentenerhöhung von 5 % hört sich gut an, aber wenn die nur 1000 € an Rente bekommen, gibt es 50 € im Monat mehr. Das reicht nicht mal um nur die Spritkostenexplosion zu deckeln. Rentner heizen meißt mehr, da mehr zuhause und und und.

Meine Idee die ich schon geschrieben hatte, auch wenn du sagst ich meckere nur statt Ideen zu entwickeln, wäre es erst dem eigenen Volk aus unseren Steuergeldern zu helfen und dann den Fremden wenn was übrig bleibt.

Was war nochmal deine Idee? Anpassen? Schwanz einziehen, Klappe halten?
Also die Renter sollen sich ans frieren, hungern und im dunkeln sitzen gewöhnen bzw. anpassen?
Nur daheim rumsitzen und den Ruhestand nicht genießen, sondern sich Sorgen um Hunger und Energie etc.?
Am Besten das Eigenheim was die Rentner über das ganze Leben aufgebaut und abbezahlt haben, wieder verkaufen?

Hast du auch eine vernünftige Idee außer nichts zu tun?

Ich halte nichts von Schwarzmalerei (keiner wird hungern oder frieren, nur weil der Lebensstandard um 10% sinken sollte) und nichts von einfachen Antworten (den Fremden etwas wegnehmen, zumal Zuwanderung in den Arbeitsmarkt notwendig erscheint).

Auch Unterstellungen wie:
Was war nochmal deine Idee? Anpassen? Schwanz einziehen, Klappe halten?
sorgen nicht für eine fruchtbare Diskussion.

Ein gutes Beispiel für mögliche Aktivitäten hast du schon genannt, nämlich das abbezahlte Eigenheim als Säule der Altersvorsorge zu nutzen. Dafür hat man nämlich Jahrzehnte lang gespart, dann sollte man sich auch etwas gönnen.

Kurzum: Politik kann gestalten und reagieren, aber nicht alle Probleme abfedern. Soll sie auch nicht, sondern eher bei der Lösungsfindung unterstützen.
Insoweit ist jeder für sich selbst verantwortlich sein Leben so zu gestalten oder seinen Lebensabend so zu planen, um mit gewissen Unwägbarkeiten zurecht zu kommen.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,496
  • Karma: +314/-1783
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #576 am: 17.05.2022 11:28 »

Was sollen die Renter zur Zeit machen?
Rentenerhöhung von 5 % hört sich gut an, aber wenn die nur 1000 € an Rente bekommen, gibt es 50 € im Monat mehr. Das reicht nicht mal um nur die Spritkostenexplosion zu deckeln. Rentner heizen meißt mehr, da mehr zuhause und und und.


Es wird seit Jahrzehnten gepredigt, das nur die Ausnutzung einer Säule der Altersvorsorge nicht ausreichend ist.

Und gleichzeitig hat man angefangen bei der privaten Säule und Betriebsrente zu knabbern.

Siehe doppelte Krankenkassenbeiträge, Null-Zinspolitik, Sparerpauschbetrag seit 2009 nicht mehr erhöht, Abgeltungssteuer, verkappte Riester-Rente usw...

Der Trottel in der vermeintlichen Mitte zahlt die Zeche und zum Dank gibt es Grundsicherung + Bonbon nach 45-50 Jahren.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,664
  • Karma: +192/-1320
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #577 am: 17.05.2022 11:45 »
Klar, da gibt es absolute Ungerechtigkeiten wie z. B. Auch bei der Direktversicherung. Und es gibt einige Rentner, die sehr sparsam sein müssen.

Ich halte aber schlicht nicht für lauter, diese Grenzfälle von vielleicht ein wenig Prozent der Rentner als Maßstab für eine gesellschaftliche Kalibrierung zu nehmen. Wir haben derzeit eine der wohlhabendsten Rentnergenerationen, die es je gab.

Und damit auch eine erhebliche Wählermasse, da ja die Jugend keine Stimme hat.

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,113
  • Karma: +259/-932
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #578 am: 17.05.2022 12:05 »
...

Und damit auch eine erhebliche Wählermasse, da ja die Jugend keine Stimme hat.
Deshalb ünterstütze ich ja den Vorschlag der PARTEI: Wenn man die ersten 16J nicht wählen darf, dann auch die letzten 16 nicht mehr...

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,664
  • Karma: +192/-1320
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #579 am: 17.05.2022 12:12 »
Wenn diese in ähnlicher Manier wie von Versicherungen eingeschätzt werden, dürften sich für Ältere keine Änderungen ergeben.  ;)


DiVO

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 420
  • Karma: +46/-202
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #580 am: 17.05.2022 12:20 »

Was sollen die Renter zur Zeit machen?
Rentenerhöhung von 5 % hört sich gut an, aber wenn die nur 1000 € an Rente bekommen, gibt es 50 € im Monat mehr. Das reicht nicht mal um nur die Spritkostenexplosion zu deckeln. Rentner heizen meißt mehr, da mehr zuhause und und und.


Es wird seit Jahrzehnten gepredigt, das nur die Ausnutzung einer Säule der Altersvorsorge nicht ausreichend ist.

Das wird tatsächlich seit Jahrzehnten gepredigt und deshalb habe ich auch kein Mitleid mit Leuten, die hier einfach nichts gemacht haben. Ich sehe auch so, dass wir derzeit eine sehr reiche Generation an Rentnern haben. Dafür brauche ich mich bei uns nur vor die Eisdiele und den Biergarten stellen und ich sehe wie Heerscharen mit neuen E-Bikes für 4.000 Euro auswärts angefahren kommen. Da sitzt das Geld sehr locker.

Romsen

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 94
  • Karma: +11/-38
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #581 am: 17.05.2022 12:57 »
Da Finanzminister Lindner in seiner Steuerschätzung davon sprach,  von etwaigen "Konsumausgaben" verzichten zu wollen, sieht es für Inflationsausgleich doch eher Mau aus.

Wird ein kurzläufer (18 Monate) mit 3% und einer Einmalzahlung in Höhe xxx€

Kaiser80

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,113
  • Karma: +259/-932
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #582 am: 17.05.2022 13:36 »

 Ich sehe auch so, dass wir derzeit eine sehr reiche Generation an Rentnern haben. Dafür brauche ich mich bei uns nur vor die Eisdiele und den Biergarten stellen und ich sehe wie Heerscharen mit neuen E-Bikes für 4.000 Euro auswärts angefahren kommen.
Das sind alles ÖD-ler in ATZ die schnell noch das Fahrradleasing mitgenommen haben !!elfelf11!!!11

FGL

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 329
  • Karma: +64/-323
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #583 am: 17.05.2022 13:46 »
Nicht falsch verstehen, ich bin aufjedenfall für Frieden auf der Welt, ich bin dafür das jede Atombombe zerstört wird und nie wieder gebaut wird.
Das wäre dem Frieden auf der Welt aber nicht sehr zuträglich. Ich nehme an, die Ukraine hätte das gegenwärtige Problem einer "militärischen Spezialoperation" durch russische Streitkräfte gar nicht, wenn sie nicht auf Basis des Budapester Memorandums ihre Atomwaffen im Austausch gegen russische Sicherheitsgarantien an eben jenes Russland abgegeben hätte.

Flying

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 114
  • Karma: +7/-39
Antw:Tarifverhandlungen und die Inflation
« Antwort #584 am: 18.05.2022 10:48 »
Nach deiner Logik soll also jeder einen besser bezahlten Beruf suchen, weil Stillstand Rückschritt ist??
Das ist das selbe wie, die ganze Welt soll den gleichen Wohlstand haben wie wir.

Findest du selbst den Fehler?

Ja, in deinen vermeintlichen Rückschlüssen zu meinen Aussagen. Fehlerhaft (weil sinnlos) ist es zu meckern und zu fragen statt Ideen zu entwickeln.

Es wird nicht immer alles besser, auch wenn wir uns über Jahrzehnte daran gewöhnt haben (ggf. mit Ausnahme der Nachwendezeit). Es stagniert auch manchmal oder wird schlechter. Da muss man sich anpassen, bis es wieder besser wird.

Ich stimme dir in der Sache dass es mal schlechter wird zu, aber das heißt nicht das man es stillschweigend akzeptieren muss.

Was sollen die Renter zur Zeit machen?
Rentenerhöhung von 5 % hört sich gut an, aber wenn die nur 1000 € an Rente bekommen, gibt es 50 € im Monat mehr. Das reicht nicht mal um nur die Spritkostenexplosion zu deckeln. Rentner heizen meißt mehr, da mehr zuhause und und und.

Meine Idee die ich schon geschrieben hatte, auch wenn du sagst ich meckere nur statt Ideen zu entwickeln, wäre es erst dem eigenen Volk aus unseren Steuergeldern zu helfen und dann den Fremden wenn was übrig bleibt.

Was war nochmal deine Idee? Anpassen? Schwanz einziehen, Klappe halten?
Also die Renter sollen sich ans frieren, hungern und im dunkeln sitzen gewöhnen bzw. anpassen?
Nur daheim rumsitzen und den Ruhestand nicht genießen, sondern sich Sorgen um Hunger und Energie etc.?
Am Besten das Eigenheim was die Rentner über das ganze Leben aufgebaut und abbezahlt haben, wieder verkaufen?

Hast du auch eine vernünftige Idee außer nichts zu tun?

Puuh - geht es noch ne Spur dramatischer?
Wegen 7% Inflation wird doch kein Rentner, der sich ein Eigenheim aufgebaut hat auf einmal frieren oder hungern müssen, zumal es in Deutschland für fast alles Zuschüsse gibt, wenn man finanziell eben nicht ausreichend klar kommt.
Natürlich muss sich auch ein Rentner in diesen Zeiten ein Stück weit anpassen - mal geht es finanziell rauf, aktuell halt runter. Das ist nicht schön, aber eine gesunde Bewegung.

Apropos: Was hat eigentlich die dritte Runde der Verhandlung im SuE ergeben? Schon jemand was gehört?