offene Foren > TVöD Kommunen

Niederlegen der Aufgabe als Führungskraft

(1/5) > >>

Thomasmueller:
Guten Tag,

ich nehme nunmehr seit 10 Jahren die Aufgabe als Führungskraft für ein IT-Team mit einer größe von etwa 9 Mitarbeitern wahr. Die Aufgabe macht spaß, der Aufgabenbereich sinnvoll, die Kollegen klasse. Ich bin in EG13 eingruppiert.

Leider sind wir allerdings vom Fachkräftemangel und den daraus resultierenden Konsequenzen stark unter Druck. Wir sind in einem Ballungsgebiet, die Mieten sind hoch, die Jobs in der freien Wirtschaft viel besser bezahlt (letzter Abgang +20.000€ / Jahr). Die Kollegen sind zwischen EG9 und EG11 eingruppiert.

Diese Rahmenbedingungen verhindern nicht nur die Dynamik oder Handlungsfähigkeit, sondern auch den laufenden und störungsfreien täglichen Betrieb. Die sich daraus ergebene Situation kann und möchte ich nicht mehr vertreten.

Daher meine Frage: Wie verhält es sich, wenn ich in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis in EG13 um Abordnung auf eine andere Stelle bitte? Gehe ich richtig in der Annahme, dass mit der dauerhaften Umsetzung die Besoldungsgruppe der SB (sprich EG9 - EG11) angewendet wird? Hat das einen Einfluss auf die in EG13 aufgebauten Jahre?

Für die Antworten bedanke ich mich im Voraus.

Thomas

Spid:
Bei TB gibt es keine Besoldungsgruppen. Durch eine Abordnung wird die Eingruppierung nicht berührt.

Thomasmueller:
Ja, falsche Wortwahl - korrekt.

Was heißt das konkret? Sollte keine alternative Stelle mit EG13 verfügbar sein, bzw. wird der Abordnung auf eine eigentlich für EG9 - EG11 vorgesehene Stelle zugestimmt, wird auf der SB-Stelle trotzdem EG13 bezahlt?!

Spid:
Die Eingruppierung erfolgt aufgrund der nicht nur vorübergehend auszuübenden Tätigkeit. Eine Abordnung ist nur vorübergehend. Sie kann die Eingruppierung nicht berühren. Aus der Eingruppierung ergibt sich der Entgeltanspruch.

Thomasmueller:
Sollte die Abordnung zu einer dauerhaften Stellenumsetzung gewandelt werden, ist die Eingruppierung dann davon betroffen oder nicht?

Navigation

[0] Message Index

[#] Next page

Go to full version