Autor Thema: Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion  (Read 120704 times)

LehrerBW

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 76
  • Karma: +8/-72
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #285 am: 27.10.2021 15:15 »
Durch die Panikmache vor der diesjährigen Inflation in den Medien hoffe ich auf einen hohen Tabellenabschluss! Und je höher die Prozente, desto weniger schlimm ist der Sockelbetrag!
Also von Panikmache würde ich nicht reden wenn das Ifo–Institut für dieses Jahr von 3% und nächstes Jahr von 2%–2,5% Inflation spricht.
Dann sind die 4% von Hessen, die dank Progression auch keine 4% mehr sind, ein Reallohnverlust.

Jockel

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 233
  • Karma: +47/-170
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #286 am: 27.10.2021 15:25 »
wie schon gesagt: letztes Jahr überproportionale Anhebung (3.x ) und in diesem Jahr schon 1,4... aber ist schon vergessen...  :)

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,847
  • Karma: +395/-1623
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #287 am: 27.10.2021 15:51 »
Und man glaubt es kaum, die letzten Jahre gab es ein Reallohngewinn bei den Abschlüssen.

Uschi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
  • Karma: +4/-9
Whistleblower: Tarifabschluss 2021 an Medien durchgestochen
« Antwort #288 am: 28.10.2021 13:26 »
Es ist gelaufen. Im System der Pressestelle von ver.di tauchte heute dieser Waschzettel auf, der eigentlich erst am 29. November bei der Bekanntgabe des Tarifabschlusses an die Medien weitergeleitet werden sollte. Ein interner Whistleblower hat das Info aber jetzt schon durchgestochen.

Tabellenentgelt
Ab 1. Oktober 2022 gibt es 2,1 Prozent Zuwachs. Im Oktober 2023 kommen noch einmal 2 Prozent hinzu. Laufzeit: 32 Monate. Zitat ver.di vom 29. 11. 2021: Das ist ein Plus von 4,1 Prozent und damit sogar besser als in Hessen. Azubis erhalten 70 Euro mehr. Zitat ver.di vom 29. 11. 2021: „Ein guter Kompromiss für beide Seiten.“

Sonderzahlung
2022 gibt es eine einmalige Sonderzahlung in Höhe von 450 Euro. 2023 folgt eine weitere Zahlung von 400 Euro. Zitat ver.di vom 29. 11. 2021: „Angesichts der besonderen Lage und den vielen weiteren Forderungen, die wir durchgesetzt haben, ist das ein gutes Ergebnis-“

Stufengleiche Höhergruppierung
Es wird eine Öffnungsklausel vereinbart. Arbeitgeber im Geltungsbereich des TV-L können bei Personalmangel oder zur Deckung des Personalbedarfes statt einer Vorweggewährung von Stufen eine stufengleiche Höhergruppierung anwenden. Der Personalrat kann beratend einbezogen werden. Für alle übrigen Fälle bleibt es bei dem Garantiebetrag, der entsprechend der Tabellenentgelte angehoben wird. Zitat GEW vom 29.11.2021: „Wir sind heute einen Riesenschritt weitergekommen. Die Stufengleiche Höhergruppierung ist nun nicht mehr ausgeschlossen und kann regional auch umgesetzt werden.“

Paralleltabelle
„Auch hier sind wir einen großen Schritt weitergekommen.“ (Zitat GEW vom 29.11.2021) Der Angleichungsbetrag wird erneut erhöht und zwar um 20 Euro.

Tarifvertrag für studentische Beschäftigte
Hier konnte bisher kein konkretes Ergebnis vereinbart werden. Die Tarifpartner haben sich aber darauf verständigt, in der Zeit nach dem Tarifabschluss in weitere Gespräche zu vertraglichen Regelungen für studentische Beschäftigte einzusteigen. Zitat GEW vom 29.11.2021: „Das ist eine solide Basis für unserer Forderungen bei der nächsten Tarifrunde.“

Erzieherinnen und Erzieher
Eine besondere Anhebung innerhalb der S-Tabelle wurde nicht vereinbart. Die Tarifpartner haben sich aber darauf verständigt, in der Zeit nach dem Tarifabschluss in weitere Gespräche zum Ausbau der S-Tabelle einzusteigen. Zitat GEW vom 29.11.2021: „Das ist eine solide Basis für unserer Forderungen bei der nächsten Tarifrunde.“

Arbeitsvorgang
Die Gewerkschaften wehren sich nicht grundsätzlich gegen die Neubewertung von Eingruppierungen, da sie auch zum Vorteil der Tarifbeschäftigten führen können. Es wurde aber ein Bestandsschutz für bestehende Verträge vereinbart. Dieser Bestandsschutz erlischt nach einer Höhergruppierung oder dem Wechsel in einen anderen Arbeitsbereich. Zitat ver.di vom 29. 11. 2021: „Die Gewerkschaften haben klare Signale gesetzt: Bis hierher und nicht weiter.“

Beamte
Übertragung des Tarifergebnisses auf die Beamtinnen und Beamten und Versorgungsempfänger. Zitat ddb vom vom 29. 11. 2021: "Das war uns besonders wichtig."

Wer’s nicht glaubt oder das hier für Satire hält, kann ja bis Ende November abwarten...

Pepper2012

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 226
  • Karma: +78/-191
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #289 am: 28.10.2021 13:57 »
Damit wickeln sich die sog. Gewerkschaften selbst ab.

Schokobon

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 490
  • Karma: +61/-569
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #290 am: 28.10.2021 14:16 »
Und stehen bei der nächsten Tarifrunde trotzdem wieder auf der Matte.

öfföff

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 346
  • Karma: +44/-324
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #291 am: 28.10.2021 14:22 »
Was ist  mit der JSZ? Bleibt das einfrieren automatisch bestehen wenn nix vereinbart wird, oder läuft es automatisch aus?

teclis22

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 122
  • Karma: +25/-105

Wer’s nicht glaubt oder das hier für Satire hält, kann ja bis Ende November abwarten...

Ich bete nicht oft aber hier mache ich eine Ausnahme: "Rette uns vor diesem Abschluss Superman!"


ktown

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 21
  • Karma: +1/-3

Arbeitsvorgang
Die Gewerkschaften wehren sich nicht grundsätzlich gegen die Neubewertung von Eingruppierungen, da sie auch zum Vorteil der Tarifbeschäftigten führen können.
Kann mich mal jemand aufklären, was das bedeutet (Sorry dafür wenn ich die letzten 20 Seiten nicht durchforste)?

ACDSee

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 30
  • Karma: +3/-50
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #294 am: 28.10.2021 14:35 »
Ich kann gut glauben, dass dieses Ergebnis kommen wird, auch wenns erstmal nur ausgedacht ist. Ich wüsste zwar nicht, wie man eine Nullrunde bei spürbarer Inflation und einer Fordeurng von 5% über 12 Monate auch noch als Erfolg verkaufen kann, aber das reden sich Verdi und die anderen Gewerkschaften sicherlich schon irgendwie schön -> Stichwort 7,7% in Hessen.

Man könnte ja nach dieser Runde auch auf die Idee kommen, dass es zielführender wäre, einen automatischen Inflationsausgleich zu vereinbaren. Dann spart man sich die lustigen/peinlichen Wir-sind-mehr-Wert-Auftritte und das "5-6% über 12 Monate Geblubber" und kann sich auch unterjährlich und nicht nur alle zwei bis drei Jahre über Arbeitsbedingungen, Urlaubsregelungen, Prämien und Strukturverbesserungen unterhalten.

Bastel

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,793
  • Karma: +234/-1404
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #295 am: 28.10.2021 14:48 »
Die stufengleiche Höhergruppierung wird nicht kommen... Das wurde bestimmt bisher noch nicht einmal angesprochen.


Lothar57

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 290
  • Karma: +97/-146
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #297 am: 28.10.2021 15:45 »
Apropos Satire:
Wäre Julian Nagelsmann ein Gewerkschaftsfunktionär würde er das Spiel Bayern gegen Mönchengladbach wie folgt kommentieren:

"Wir haben hart gespielt, klare Kante gezeigt und uns jeden Ballbesitz einzeln erkämpft. In dieser Beziehung haben wir auch einige Erfolge zu verzeichnen. Danke auch an unsere Fans, die durch ihre zahlreiche Präsenz mit Transparenten und Sprechchören unsere gemeinsamen Ziele unterstützt haben. Leider waren die Spieler von Gladbach nicht bereit, unserer berechtigten Forderung nach einem Gegentreffer auch nur einen einzigen Schritt entgegenzukommen. So gesehen, haben wir insgesamt ein gutes Ergebnis erzielt und sind für die nächsten Herausforderungen bestens aufgestellt."
Ceterum censeo paralleltabellum esse einzufuehrendam.

öfföff

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 346
  • Karma: +44/-324
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #298 am: 28.10.2021 15:47 »
1) Aus dem Schrieben wird nicht deutlich wann genau die beiden Sonderzahlungen fließen soll.
2) Immerhin kein tabellenwirksamer Sockelbetrag laut Schreiben!
« Last Edit: 28.10.2021 15:56 von öfföff »

Uschi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
  • Karma: +4/-9
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #299 am: 28.10.2021 16:11 »
1) Aus dem Schrieben wird nicht deutlich wann genau die beiden Sonderzahlungen fließen soll.
2) Immerhin kein tabellenwirksamer Sockelbetrag laut Schreiben!

Oh sorry, mein Whistleblower konnte auf die Schnelle nur einen Teil des Waschzettels kopieren. Für die Beantwortung deiner Frage und bzgl. der JSZ müsst ihr wohl noch bis Ende November warten. Vielleicht erscheint auch vorher noch ein Artikel im Postillon dazu.