Autor Thema: Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion  (Read 121092 times)

teclis22

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 122
  • Karma: +25/-105
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #315 am: 29.10.2021 12:52 »
Weil es nach der Logik des Posts dafür die Einmalzahlung gibt die das kompensieren soll

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,847
  • Karma: +395/-1623
Wieso soll das Entgelt eigentlich erst ab 1. Oktober 2022 steigen und nicht ab dem 01.01?
Wieso zum 1.1. und nicht zum 1.10.21?

öfföff

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 346
  • Karma: +44/-324

Wieso soll das Entgelt eigentlich erst ab 1. Oktober 2022 steigen und nicht ab dem 01.01?

Es spart den Arbeitgebern Geld zw. dem 1.1. und 1. Oktober ;-)

Sozialarbeiter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 267
  • Karma: +35/-235
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #318 am: 29.10.2021 14:16 »
Würde mir wünschen, dass TDL und verdi es genauso handhaben würden, wie in Berlin die BVG und verdi…

Zitat
Aus Verhandlungskreisen hieß es, beide Seiten seien nicht zuletzt aufgrund der angespannten Pandemiesituation an einer schnellen Einigung interessiert gewesen und hätten deshalb auf "Verhandlungsfolklore" verzichtet.

Hier ist der Link dazu: https://www.rbb24.de/wirtschaft/beitrag/2021/10/berlin-bvg-bt-tarifabschluss-einigung-arbeitgeberverband-verdi.html

Interessant ist hier mal wieder die Höhe der Abschlüsse:
  • Untere und mittlere Einkommensgruppen erhalten erst 2,1 Prozent und im Folgejahr 1,2 Prozent.
  • Höhere Einkommensgruppe erhalten eine Einmalzahlung und 1,9 Prozent sowie im Folgejahr ebenfalls 1,2 Prozent.

Wer träumt hier eigentlich noch von 5 Prozent geschweige denn Inflationsausgleich?
Interessant ist auch, dass beide Tarifparteien die eigenen "Kampf"ansagen bzw -maßnahmen als "Folklore" bezeichnen.

Wobei ich den Punkt mit der Reduzierung der wöchentlichen Arbeitszeit von 39 auf 37,5 Stunden bei gleichzeitiger Erhöhung des Entgeltes nicht unterschlagen würde. Alleine die Arbeitszeitreduzierung entspricht 4%.

Edit: Im TV-L haben wir ja generell überwiegend ca. 40h Arbeitszeit. Könnte meinentwegen auch mal sinken.

Wären klamme Kassen daher nicht ein gutes Argument für die Reduzierung der Wochenarbeitszeit? Wenn man dafür kein neues Personal einstellt, was in der Verwaltung ja durchaus machbar ist und nur in Bereichen mit Bereitschaften und Schichtplänen wie bei Pflege für mehr Personal führen würde, erhöht sich dadurch der Stundenlohn der Beschäftigen ohne nennenswerte Mehrkosten?
37,5 WAZ klingen doch nett

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,317
  • Karma: +230/-759
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #319 am: 29.10.2021 14:26 »
Wären klamme Kassen daher nicht ein gutes Argument für die Reduzierung der Wochenarbeitszeit? Wenn man dafür kein neues Personal einstellt, was in der Verwaltung ja durchaus machbar ist(...)

Gutes Argument für die Arbeitgeber. Statt die Arbeitszeit um 2,5 Stunden pro Woche zu kürzen würde dann einfach bei gleichbleibender Arbeitszeit jeder gut 6 % mehr Workload bekommen. Es scheint ja dann noch Kapazität vorhanden zu sein.

Sozialarbeiter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 267
  • Karma: +35/-235
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #320 am: 29.10.2021 17:56 »
Naja, jede Verwaltung wird natürlich immer schreien der Workload sei bereits ausgereizt und zusätzliche Aufgaben können nicht noch übernommen werden und im Zweifel würde in entsprechend ausgereizten Dienststellen mehr Arbeit liegen bleiben und Wartezeiten sich erhöhen. Aber wenn es den AG stört kann er ja immernoch mehr Personal einstellen, oder halt nicht. Ich wollte eher darauf abzielen, dass in einer Verwaltung die Arbeit weniger an Faktoren wie Bereitschaften, Öffnungsfenster, Betreeung oder Pflege gebunden ist und weniger WAZ Stunden den Dienstbetrieb weniger stören.

Lothar57

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 291
  • Karma: +97/-146
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #321 am: 29.10.2021 19:27 »
Eine Forderung nach Verkürzung der Wochenarbeitszeit wurde in dieser Tarifrunde von den Gewerkschaften nicht erhoben. Sie wird daher auch nicht Gegenstand des diesjährigen Abschlusses sein.
Ceterum censeo paralleltabellum esse einzufuehrendam.

Sozialarbeiter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 267
  • Karma: +35/-235
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #322 am: 29.10.2021 19:49 »
Dies ist mir bewusst, daher der Hinweis, dass es doch auch aus AG Sicht attraktiv sein könnte? Es dürfen ja nicht nur Gewerkschaften Themen auf die Tagesordnung setzen.
Aber ja, davon ist leider nicht ausgehen.

Otto1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,108
  • Karma: +91/-695
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #323 am: 30.10.2021 22:21 »
Das Ergebnis steht doch schon fest. Besser als der TV-H wird es nicht werden. 4,5% auf ein Jahr, also Inflation und über 7%* Erhöhung des TV-L.


* Für Azubis im Postwagen-Weitwurf mit Rechenschwäche auf 30 Monate...

Sozialarbeiter

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 267
  • Karma: +35/-235
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #324 am: 31.10.2021 01:48 »
[...]Besser als der TV-H wird es nicht werden. 4,5%[...]
Wieso? Auf welcher Grundlage kommst du zu dieser Einschätzung?

Hinz

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 37
  • Karma: +7/-86

Highwaystar

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 99
  • Karma: +14/-121
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #326 am: 31.10.2021 15:42 »
Beamte dürfen nicht streiken, zur Durchsetzung ihrer Forderungen werden die Angestellen gebraucht. Deren Ergebnisse fallen wiederum niedriger aus, weil sie auf die zahlreichen Beamten übertragen werden.

In der Tat wäre es für einige Gruppen günstiger, einzeln und autonom zu verhandeln. Ganz sicher ab E11...

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,847
  • Karma: +395/-1623
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #327 am: 31.10.2021 16:56 »
In der Tat wäre es für einige Gruppen günstiger, einzeln und autonom zu verhandeln. Ganz sicher ab E11...

Es gibt keine Berufsgruppe EG11, insofern ist das ja nicht umsetzbar.
klar könnten die Lehrer für sich verhandeln
Die BauIngs und die anderen MINTler


Highwaystar

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 99
  • Karma: +14/-121
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #328 am: 31.10.2021 17:20 »
...so war es gemeint. Danke für die Klarstellung.

Muschebubu

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
  • Karma: +10/-17
Antw:Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion
« Antwort #329 am: 31.10.2021 21:40 »
Erstaunt bin ich über die Aussage im Artikel, man könne an der Forderung nun nichts mehr ändern. Wie bitte soll man das denn verstehen. War schon Redaktionsschluss und der Tarifvertrag ist schon gedruckt? Ändern kann man, wenn man wollte, bis zu einer Einigung alles und ganz besonders dann, wenn es bisher kein konkretes Angebot der Arbeitgeberseite gibt.