Beschäftigte nach TVöD / TV-L / TV-H > TV-L

Tarifrunde TV-L 2021 - Diskussion

<< < (2/417) > >>

Der Kanzler:

--- Zitat von: öfföff am 11.10.2021 19:10 ---Wusstest ihr dass Bsirske in den Bundestag gewählt wurde?
https://www.gruene-bundestag.de/abgeordnete/infos-zur-person/frank-bsirske

--- End quote ---


Die kriegen auch nie genug 🤦🏾‍♂️

was_guckst_du:

--- Zitat von: Der Kanzler am 11.10.2021 22:30 ---
--- Zitat von: öfföff am 11.10.2021 19:10 ---Wusstest ihr dass Bsirske in den Bundestag gewählt wurde?
https://www.gruene-bundestag.de/abgeordnete/infos-zur-person/frank-bsirske

--- End quote ---


Die kriegen auch nie genug 🤦🏾‍♂️

--- End quote ---
...die Grünen sorgen eben gerne für Verjüngung im Parlament... ;D

Spid:

--- Zitat von: was_guckst_du am 12.10.2021 14:58 ---...die Grünen sorgen eben gerne für Verjüngdummung im Parlament... ;D

--- End quote ---

Hab das mal sinnvoll bearbeitet...

DerNeue2021:
Also ich bin erst seit August im Öffentlichen Dienst tätig.
Und ich finde der TV-L benötigt mehr Flexibilität, da er verschiedene Berufsgruppen abdeckt.
Zum Beispiel ein Wahlmodel, wie in andern Tarifen, mehr Urlaub, mehr Geld oder eine Verkürzung der Wochen Arbeitszeit (Jährlich wählbar). Und eine 40 Stunden Woche ist mehr als veraltet. Auch durch die Einführung einer WAZ von 36 Stunden würde Positiv für den Bereich sein. Also ich hätte gern weniger Arbeitszeit anstatt der 5% mehr Geld. Ich denke die Gehälter sind soweit in Ordnung, außer die Stufen die sind einfach zu lang, ich denke 2,4,6 Jahre und dann muss auch Schluss sein. Und es muss mehr in Richtung Work-Life-Balance gehen um gute Mitarbeiter zu bekommen.

Spid:
Ab Februar hast Du ja einen Teilzeitanspruch, mit dem Du Deinen Wunsch realisieren kannst.

Navigation

[0] Message Index

[#] Next page

[*] Previous page

Go to full version