offene Foren > allgemeine Diskussion

Bürgerversicherung abgewendet

(1/15) > >>

was_guckst_du:
...in den Ampel-Vorgesprächen hat man sich darauf geeinigt, auf die von SPD u. Grüne angestrebte Bürgerversicherung zu verzichten und die private KV zu erhalten...dies erfolgte auf Drängen der FDP...

...hätte nicht gedacht, dass ich den Gelben einmmal zu Dank verpflichtet bin... 8)

WasDennNun:
Wollen die nicht auch den "Wettbewerb" stärken, sprich mitnahme der Altersrückstellung beim Wechsel?

BAT:
In welcher Form ein marodes, überteuertes System finanziert wird, halte ich eher für zweitrangig.

BYL:
Es wäre schön gewesen, wenn es Beihilfetarife in der GKV gäbe. Dann erst existierte ein echter Wettbewerb. Kostentechnisch für alle im Mittleren Dienst eine deutliche Entlastung. Dass die PKV am Ende ist, wird sich demnächst schon zeigen. Die Lebensversicherung ist schon tot. Die PKV wird folgen. Niedrigst Zinsen sage ich nur! Die BAP wegen Corona wird schon bald kommen. Bei mir U30 ohne jede Luxuszusatzverischerung sind die 400 EUR/Monat schon absehbar.

Spid:
Die PKV versichert aufgrund eines versicherungsmathematisch errechneten Beitrages - bei der GKV zahlt man aufgrund eines völlig sachfremden Kriteriums. Es sind eher erzwungener Umverteilungsmüll, der bald am Ende ist.

Navigation

[0] Message Index

[#] Next page

Go to full version