Autor Thema: Spid verbannt?  (Read 12430 times)

PhoenixDea

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 64
  • Karma: +41/-17
Antw:Spid verbannt?
« Antwort #105 am: 09.11.2021 09:06 »
Wenn man hier eine Weile stiller Mitleser ist, überlegt man sich mehrfach, ob man eine Frage stellt. Die Gefahr war ja immer groß, keine zielführende Antwort zu bekommen, sondern belehrt zu werden.

Völliger Unfug! Gerade Spid hat generell korrekte und zielführende Antworten auf gestellte Fragen gegeben, und dies meistens schon innerhalb weniger Minuten nach Fragestellung. Und ja, auch "Der TVÖD trifft dazu naheliegenderweise keine Regelung" war im Zusammenhang mit der Frage und dem Unterforum, in welchem die Frage gestellt wurde, stets die korrekte und abschließende Antwort. Meist war es dann ja so, dass dem Fragesteller diese Antwort nicht gepasst hat, ein flapsiger Spruch hinterher kam, und Spid dann den Federhandschuh aufgenommen hat. Dass Spid von sich aus beleidigend wurde, war doch eher seltener der Fall, lediglich bei bestimmten Spezis, die hier teilweise über Jahre hinweg ihre Unfähigkeit und Lernbefreitheit wiederholt offen an den Tag gelegt haben, hat er auch von sich aus ausgeteilt.

Ich habe mehrfach erlebt, wie von ihm eben oben beschriebene Antworten gekommen sind.
Es wäre auch möglich gewesen zu schreiben:

1. du bist im falschen Forum, deine Frage gehört nach ...
2. der TV trifft hierzu nahgeliegender Weise keine Regelung.
3. um deine Frage dennoch zu beantworten......

Spid ist ja nicht dumm. Worauf die Fragen abzielen, dürfte ihr/ihm völlig klar gewesen sein. Statt sein ungemeines Fachwissen konstruktiv und "gütig" zu nutzen und dem Fragenden zu helfen, wurde immer wieder unterstrichen, wie dumm / unwissend / naiv der Fragende und wie allwissend und intelligent Spid doch ist.

Das ist aus meiner Sicht menschlich eine "Arsch-Haltung". Und nur weil man soooooo viel Wissen besitzt, muss man andere damit nicht fertig machen...

"aus großer Macht folgt große Verantwortung..."


Addams

  • Gast
Antw:Spid verbannt?
« Antwort #106 am: 09.11.2021 09:14 »
mimimi ich muss jetzt 15-20 Minuten warten bis jemand einen Auszug aus dem TV.... rezitiert hat den ich auch selbst hätte lesen können. :o

Unfassbar, Spids Fachwissen auf so eine banale (bescheuerte) Antwort runterzubrechen. Dann können wir uns das Forum zukünftig sparen, denn auf so ziemlich alle gestellten Fragen in den tarifbezogenen Unterforen gibt es irgendwo eine frei zugängliche schriftliche Fassung des entsprechenden Tarifvertrags.

Mich würde echt mal interessieren, wie Lars73 dazu steht, dass Spid dieses Forum verlassen hat. Aber wehe, er sollte sich auf Spids Seite stellen, dann war es das mit den positiven Karmapunkten, denn die Tendenz hier ist eindeutig: Pro Spid = negatives Karma; Contra Spid = positives Karma. Ein absolut bescheuertes System, welches niemals hätte implementiert werden sollen, denn bis auf ganz wenige Ausnahmen sind die Karmapunkte ohne Aussagekraft. Ist hier beispielsweise nur jemand anti-gewerkschaftlich eingestellt, dann können die Beiträge noch so hilfreich sein, aus dem negativen Karma kommt man nie wieder raus. Bullshit (um es mal mit Spids Worten zu beschreiben)!

Schokobon

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 497
  • Karma: +62/-572
Antw:Spid verbannt?
« Antwort #107 am: 09.11.2021 09:17 »
Jetzt kommt das Karma-Thema wieder hoch  ;D
Bald mein Lieblingsthread hier  ;D

Addams

  • Gast
Antw:Spid verbannt?
« Antwort #108 am: 09.11.2021 09:24 »
Jetzt kommt das Karma-Thema wieder hoch  ;D
Bald mein Lieblingsthread hier  ;D

Ich habe im Kollegenkreis immer wieder gerne auf Spids Antworten zu auftauchenden Fragen verwiesen, und dann ist es irgendwie blöd, wenn dann generell an der Qualität der Beiträge gezweifelt wird, weil der User doppelt so viele negative Karmapunkte im Verhältnis zu den positiven hat. Das kann nicht Sinn und Zweck sein, sorry.

Schokobon

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 497
  • Karma: +62/-572
Antw:Spid verbannt?
« Antwort #109 am: 09.11.2021 09:25 »
Das ist ja auch nicht Sinn und Zweck, sorry.

veeam

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
  • Karma: +20/-124
Antw:Spid verbannt?
« Antwort #110 am: 09.11.2021 10:36 »
Wenn man hier eine Weile stiller Mitleser ist, überlegt man sich mehrfach, ob man eine Frage stellt. Die Gefahr war ja immer groß, keine zielführende Antwort zu bekommen, sondern belehrt zu werden.

Völliger Unfug! Gerade Spid hat generell korrekte und zielführende Antworten auf gestellte Fragen gegeben, und dies meistens schon innerhalb weniger Minuten nach Fragestellung. Und ja, auch "Der TVÖD trifft dazu naheliegenderweise keine Regelung" war im Zusammenhang mit der Frage und dem Unterforum, in welchem die Frage gestellt wurde, stets die korrekte und abschließende Antwort. Meist war es dann ja so, dass dem Fragesteller diese Antwort nicht gepasst hat, ein flapsiger Spruch hinterher kam, und Spid dann den Federhandschuh aufgenommen hat. Dass Spid von sich aus beleidigend wurde, war doch eher seltener der Fall, lediglich bei bestimmten Spezis, die hier teilweise über Jahre hinweg ihre Unfähigkeit und Lernbefreitheit wiederholt offen an den Tag gelegt haben, hat er auch von sich aus ausgeteilt.

Ich habe mehrfach erlebt, wie von ihm eben oben beschriebene Antworten gekommen sind.
Es wäre auch möglich gewesen zu schreiben:

1. du bist im falschen Forum, deine Frage gehört nach ...
2. der TV trifft hierzu nahgeliegender Weise keine Regelung.
3. um deine Frage dennoch zu beantworten......

Spid ist ja nicht dumm. Worauf die Fragen abzielen, dürfte ihr/ihm völlig klar gewesen sein. Statt sein ungemeines Fachwissen konstruktiv und "gütig" zu nutzen und dem Fragenden zu helfen, wurde immer wieder unterstrichen, wie dumm / unwissend / naiv der Fragende und wie allwissend und intelligent Spid doch ist.

Das ist aus meiner Sicht menschlich eine "Arsch-Haltung". Und nur weil man soooooo viel Wissen besitzt, muss man andere damit nicht fertig machen...

"aus großer Macht folgt große Verantwortung..."

Das ist eines der großen Probleme der heutigen Generation. Es muss die Person gegenüber immer gepämpert und gepudert werden. Bloß keine direkten Ansprachen, bloß keine Kritik, bloß alles korrekt deuten damit die Person die das Anliegen hat, nicht verärgert wird. Am besten die korrekte Antwort auf die falsche Frage, serviert auf einem Silbertablett.

So funktioniert das vielleicht in einer von Helikoptereltern aufgezogenen Welt. In der alles Antiautoritär abgelaufen und der Mensch, ohne zu lernen was Kompromisse und Herausforderungen sind, niemals an etwas gewachsen ist.

Zum Glück sind in so einer Welt bislang aber die wenigsten groß geworden und wenn man nicht in der Lage ist seine Frage entsprechend zu adressieren ist das nicht das Problem des Gegenüber, sondern das eigene persönliche Unvermögen. Das fängt beim falschen Forum an (ich gehe auch nicht zu BMW um eine eine E-Klasse zu bestellen und erwarte das die Verkäufer bei BMW bei X-Idioten die das täglich versuchen noch nett und freundlich bleiben und am besten noch mit denen am PC auf der Mercedes-Seite einen Wagen zu konfigurieren oder mich zum richtigen Autohaus fahren) und geht weiter bis zu einer Fragestellung/Sachverhaltsschilderung die entweder tariflich nicht gedeckt ist oder nicht einmal das Ausdrücken, was der Fragesteller überhaupt wissen möchte.

Wer nicht in der Lage des verstehenden Lesens ist und seine eigenen Anliegen nicht in Wort und Schrift ausdrücken kann, hat erstmal ganz andere Probleme als nicht die Antwort zu erhalten die man gerne hätte. Meist sind es aber diese Personen die das nicht verstehen können/wollen und eine Diskussion starten die sie bereites mit dem ersten Satz verloren haben.

Isie

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,217
  • Karma: +504/-359
Antw:Spid verbannt?
« Antwort #111 am: 09.11.2021 10:55 »
In einem Punkt scheinen wir uns alle einig zu sein: Spid hat ein außerordentliches Fachwissen. Ob er dieses Fachwissen adressatengerecht vermittelt hat oder nicht, wird  unterschiedlich beurteilt.
Diesen Thread weiter zu befeuern, ist genauso überflüssig, wie vergossener Milch nachzujammern.
« Last Edit: 09.11.2021 11:03 von Isie »

Keeper83

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 432
  • Karma: +51/-759
Antw:Spid verbannt?
« Antwort #112 am: 09.11.2021 11:09 »
In einem Punkt scheinen wir uns alle einig zu sein: Spid hat ein außerordentliches Fachwissen. Ob er dieses Fachwissen adressatengerecht vermittelt hat oder nicht, wird  unterschiedlich beurteilt.
Diesen Thread weiter zu befeuern, ist genauso überflüssig, wie vergossener Milch nachzujammern.

Und doch hast du es mit der 115. Antwort getan.

Ich für meinen Teil werde Beiträge wie bspw. von @PhoenixDea nicht einfach immer unkommentiert stehen lassen.

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,029
  • Karma: +253/-340
Antw:Spid verbannt?
« Antwort #113 am: 09.11.2021 11:22 »
Jetzt kommt das Karma-Thema wieder hoch  ;D
Bald mein Lieblingsthread hier  ;D

Ich habe im Kollegenkreis immer wieder gerne auf Spids Antworten zu auftauchenden Fragen verwiesen, und dann ist es irgendwie blöd, wenn dann generell an der Qualität der Beiträge gezweifelt wird, weil der User doppelt so viele negative Karmapunkte im Verhältnis zu den positiven hat. Das kann nicht Sinn und Zweck sein, sorry.

Wer hat den die Qualität von Spids fachlichen Beiträgen angezweifelt? Sie hat fast immer nahezu fehlerfrei rezitiert.
Ihre, wie @PhoenixDea formuliert, menschliche "Arsch-Haltung" ist der Kritik Punkt der negativ und vor allem gravierend ist. Ebenso ihre Einstellung das alle Menschen Wertlos sind bis sie ihren Wert bewiesen haben (was ausschließlich von ihr anerkannt werden kann) oder
Änderungen im TV nicht zu kennen zeugte lt. Spids Ansicht von intellektueller Minderwertigkeit ::)
@veeam, das hat nichts mit pempern zu tun; dein Beispiel allerdings hat viel von Äpfeln und Birnen. 
@Isie, genau

Das die Karma Punkte ein Bewertungsmaßstab sind ist mutmaßlich eine Theorie von dir.

Addams

  • Gast
Antw:Spid verbannt?
« Antwort #114 am: 09.11.2021 11:46 »

Das die Karma Punkte ein Bewertungsmaßstab sind ist mutmaßlich eine Theorie von dir.

Du und ich als länger hier aktive Mitglieder wissen, dass es nicht zwingend ein Bewertungsmaßstab ist, aber jemand, der neu ins Forum reinschaut, bringt gerne mal diese Karmapunkte mit der Qualität der Beiträge in Verbindung. Sehr irreführend, hat in solch einem Forum nichts verloren, ist meiner Meinung nach eher was für Reddit & Co., aber nichts für ein Forum, wo Themen des öffentlichen Dienstes behandelt werden.
« Last Edit: 09.11.2021 12:01 von Addams »

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,029
  • Karma: +253/-340
Antw:Spid verbannt?
« Antwort #115 am: 09.11.2021 12:07 »
So wie Karma-Punkte in diesem Forum vergeben werden ist das von Spid verhältnismäßig gut gewesen. so what?



PhoenixDea

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 64
  • Karma: +41/-17
Antw:Spid verbannt?
« Antwort #116 am: 09.11.2021 12:48 »
Wenn man hier eine Weile stiller Mitleser ist, überlegt man sich mehrfach, ob man eine Frage stellt. Die Gefahr war ja immer groß, keine zielführende Antwort zu bekommen, sondern belehrt zu werden.

Völliger Unfug! Gerade Spid hat generell korrekte und zielführende Antworten auf gestellte Fragen gegeben, und dies meistens schon innerhalb weniger Minuten nach Fragestellung. Und ja, auch "Der TVÖD trifft dazu naheliegenderweise keine Regelung" war im Zusammenhang mit der Frage und dem Unterforum, in welchem die Frage gestellt wurde, stets die korrekte und abschließende Antwort. Meist war es dann ja so, dass dem Fragesteller diese Antwort nicht gepasst hat, ein flapsiger Spruch hinterher kam, und Spid dann den Federhandschuh aufgenommen hat. Dass Spid von sich aus beleidigend wurde, war doch eher seltener der Fall, lediglich bei bestimmten Spezis, die hier teilweise über Jahre hinweg ihre Unfähigkeit und Lernbefreitheit wiederholt offen an den Tag gelegt haben, hat er auch von sich aus ausgeteilt.

Ich habe mehrfach erlebt, wie von ihm eben oben beschriebene Antworten gekommen sind.
Es wäre auch möglich gewesen zu schreiben:

1. du bist im falschen Forum, deine Frage gehört nach ...
2. der TV trifft hierzu nahgeliegender Weise keine Regelung.
3. um deine Frage dennoch zu beantworten......

Spid ist ja nicht dumm. Worauf die Fragen abzielen, dürfte ihr/ihm völlig klar gewesen sein. Statt sein ungemeines Fachwissen konstruktiv und "gütig" zu nutzen und dem Fragenden zu helfen, wurde immer wieder unterstrichen, wie dumm / unwissend / naiv der Fragende und wie allwissend und intelligent Spid doch ist.

Das ist aus meiner Sicht menschlich eine "Arsch-Haltung". Und nur weil man soooooo viel Wissen besitzt, muss man andere damit nicht fertig machen...

"aus großer Macht folgt große Verantwortung..."

Das ist eines der großen Probleme der heutigen Generation. Es muss die Person gegenüber immer gepämpert und gepudert werden. Bloß keine direkten Ansprachen, bloß keine Kritik, bloß alles korrekt deuten damit die Person die das Anliegen hat, nicht verärgert wird. Am besten die korrekte Antwort auf die falsche Frage, serviert auf einem Silbertablett.

So funktioniert das vielleicht in einer von Helikoptereltern aufgezogenen Welt. In der alles Antiautoritär abgelaufen und der Mensch, ohne zu lernen was Kompromisse und Herausforderungen sind, niemals an etwas gewachsen ist.

Zum Glück sind in so einer Welt bislang aber die wenigsten groß geworden und wenn man nicht in der Lage ist seine Frage entsprechend zu adressieren ist das nicht das Problem des Gegenüber, sondern das eigene persönliche Unvermögen. Das fängt beim falschen Forum an (ich gehe auch nicht zu BMW um eine eine E-Klasse zu bestellen und erwarte das die Verkäufer bei BMW bei X-Idioten die das täglich versuchen noch nett und freundlich bleiben und am besten noch mit denen am PC auf der Mercedes-Seite einen Wagen zu konfigurieren oder mich zum richtigen Autohaus fahren) und geht weiter bis zu einer Fragestellung/Sachverhaltsschilderung die entweder tariflich nicht gedeckt ist oder nicht einmal das Ausdrücken, was der Fragesteller überhaupt wissen möchte.

Wer nicht in der Lage des verstehenden Lesens ist und seine eigenen Anliegen nicht in Wort und Schrift ausdrücken kann, hat erstmal ganz andere Probleme als nicht die Antwort zu erhalten die man gerne hätte. Meist sind es aber diese Personen die das nicht verstehen können/wollen und eine Diskussion starten die sie bereites mit dem ersten Satz verloren haben.

Das hat überhaupt nichts mit Pampern oder Verziehen zu tun.
Das hat etwas mit grundsätzlichem gegenseitigen Respekt zu tun. Ich finde es nicht in Ordnung grundsätzlich erstmal vor niemandem Respekt zu haben, bis sich derjenige bewiesen hat.

Wenn man aufgrund von Erfahrungen mit einer speziellen Person die Geduld verdient, weil man derjenigen schon 20 x die selbe Stelle des TV erklärt hat - ok. Aber grundsätzlich jedem Dummheit zu unterstellen, der nicht so klug, versiert, erfahren ist wie Spid, ist aus meiner Sicht daneben - und sicherlich nicht verzogen.

veeam

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
  • Karma: +20/-124
Antw:Spid verbannt?
« Antwort #117 am: 09.11.2021 13:33 »
Wenn man hier eine Weile stiller Mitleser ist, überlegt man sich mehrfach, ob man eine Frage stellt. Die Gefahr war ja immer groß, keine zielführende Antwort zu bekommen, sondern belehrt zu werden.

Völliger Unfug! Gerade Spid hat generell korrekte und zielführende Antworten auf gestellte Fragen gegeben, und dies meistens schon innerhalb weniger Minuten nach Fragestellung. Und ja, auch "Der TVÖD trifft dazu naheliegenderweise keine Regelung" war im Zusammenhang mit der Frage und dem Unterforum, in welchem die Frage gestellt wurde, stets die korrekte und abschließende Antwort. Meist war es dann ja so, dass dem Fragesteller diese Antwort nicht gepasst hat, ein flapsiger Spruch hinterher kam, und Spid dann den Federhandschuh aufgenommen hat. Dass Spid von sich aus beleidigend wurde, war doch eher seltener der Fall, lediglich bei bestimmten Spezis, die hier teilweise über Jahre hinweg ihre Unfähigkeit und Lernbefreitheit wiederholt offen an den Tag gelegt haben, hat er auch von sich aus ausgeteilt.

Ich habe mehrfach erlebt, wie von ihm eben oben beschriebene Antworten gekommen sind.
Es wäre auch möglich gewesen zu schreiben:

1. du bist im falschen Forum, deine Frage gehört nach ...
2. der TV trifft hierzu nahgeliegender Weise keine Regelung.
3. um deine Frage dennoch zu beantworten......

Spid ist ja nicht dumm. Worauf die Fragen abzielen, dürfte ihr/ihm völlig klar gewesen sein. Statt sein ungemeines Fachwissen konstruktiv und "gütig" zu nutzen und dem Fragenden zu helfen, wurde immer wieder unterstrichen, wie dumm / unwissend / naiv der Fragende und wie allwissend und intelligent Spid doch ist.

Das ist aus meiner Sicht menschlich eine "Arsch-Haltung". Und nur weil man soooooo viel Wissen besitzt, muss man andere damit nicht fertig machen...

"aus großer Macht folgt große Verantwortung..."

Das ist eines der großen Probleme der heutigen Generation. Es muss die Person gegenüber immer gepämpert und gepudert werden. Bloß keine direkten Ansprachen, bloß keine Kritik, bloß alles korrekt deuten damit die Person die das Anliegen hat, nicht verärgert wird. Am besten die korrekte Antwort auf die falsche Frage, serviert auf einem Silbertablett.

So funktioniert das vielleicht in einer von Helikoptereltern aufgezogenen Welt. In der alles Antiautoritär abgelaufen und der Mensch, ohne zu lernen was Kompromisse und Herausforderungen sind, niemals an etwas gewachsen ist.

Zum Glück sind in so einer Welt bislang aber die wenigsten groß geworden und wenn man nicht in der Lage ist seine Frage entsprechend zu adressieren ist das nicht das Problem des Gegenüber, sondern das eigene persönliche Unvermögen. Das fängt beim falschen Forum an (ich gehe auch nicht zu BMW um eine eine E-Klasse zu bestellen und erwarte das die Verkäufer bei BMW bei X-Idioten die das täglich versuchen noch nett und freundlich bleiben und am besten noch mit denen am PC auf der Mercedes-Seite einen Wagen zu konfigurieren oder mich zum richtigen Autohaus fahren) und geht weiter bis zu einer Fragestellung/Sachverhaltsschilderung die entweder tariflich nicht gedeckt ist oder nicht einmal das Ausdrücken, was der Fragesteller überhaupt wissen möchte.

Wer nicht in der Lage des verstehenden Lesens ist und seine eigenen Anliegen nicht in Wort und Schrift ausdrücken kann, hat erstmal ganz andere Probleme als nicht die Antwort zu erhalten die man gerne hätte. Meist sind es aber diese Personen die das nicht verstehen können/wollen und eine Diskussion starten die sie bereites mit dem ersten Satz verloren haben.

Das hat überhaupt nichts mit Pampern oder Verziehen zu tun.
Das hat etwas mit grundsätzlichem gegenseitigen Respekt zu tun. Ich finde es nicht in Ordnung grundsätzlich erstmal vor niemandem Respekt zu haben, bis sich derjenige bewiesen hat.

Wenn man aufgrund von Erfahrungen mit einer speziellen Person die Geduld verdient, weil man derjenigen schon 20 x die selbe Stelle des TV erklärt hat - ok. Aber grundsätzlich jedem Dummheit zu unterstellen, der nicht so klug, versiert, erfahren ist wie Spid, ist aus meiner Sicht daneben - und sicherlich nicht verzogen.

Ich klinke mich hier dann auch aus. Wie ich zuvor schon sagte, das zuletzt gesagt ist nicht immer das Klügste.
Menschen die nicht aufhören können zu diskutieren, gehören eben auch zu denen die es irgendwann abdriften lassen und nicht verstehen wenn der Gegenüber ungehalten auf den Mangel an Intellekt reagiert.

animar

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
  • Karma: +12/-3
Antw:Spid verbannt?
« Antwort #118 am: 09.11.2021 21:01 »
Wenn mir jemand sagt "Hau ab oder ich polier' dir die Fresse!" und ich verkrümel' mich daraufhin, dann hat mich diese Person verjagt. Sagt mir aber jemand "Hey, Thiesi, ich find's wirklich klasse, dass du mir jeden Abend beim Kochen hilfst, und ich würde deine Hilfe auch supergerne weiterhin in Anspruch nehmen, aber bitte höre auf, mir mindestens einmal pro Woche auf den Wohnzimmerteppich zu kacken!" und ich gehe, weil ich einfach zu gerne auf fremde Auslegware defäkiere und daher mit dieser Bedingung nicht einverstanden bin, kann doch keine Rede davon sein, dass ich verjagt wurde.

Abgesehen davon ist doch gerade Spid derjenige gewesen, der immer und immer wieder betont hat, wie unbeachtlich "Gefühlchen" doch seien. Warum sollte also ausgerechnet er nun der gebrochene Krug sein?

Das sehe ich auch so. Spid´s Fachwissen kann nicht der Freifahrtschein dafür sein, Fragende wie Müll zu behandeln und zu beleidigen.

Wenn man hier eine Weile stiller Mitleser ist, überlegt man sich mehrfach, ob man eine Frage stellt. Die Gefahr war ja immer groß, keine zielführende Antwort zu bekommen, sondern belehrt zu werden.

Wehe der Fragende hatte einen Fehler in seiner Frage. Oftmals konnte man trotzdem sehr gut verstehen, was eigentlich gemeint war. Statt gutmütig zu sein und einfach zu helfen, durften sich Fragende erstmal diverse Belehrungen und Beleidigungen durchlesen, bis evtl. die Frage angegangen wurde.

Um das Fachwissen kann es einem Leid tun. Um mehr nicht unbedingt.

Danke, ich bin auch stiller Mitleser und stimme vollkommen zu.
Auch als jahrelange stille Leserin kann ich dem, was PhoenixDea geschrieben hat, vollkommen zustimmen. Ich habe das auch stets wahrgenommen.

Danke!

yamato

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 224
  • Karma: +35/-216
Antw:Spid verbannt?
« Antwort #119 am: 10.11.2021 06:51 »
Meist war es dann ja so, dass dem Fragesteller diese Antwort nicht gepasst hat, ein flapsiger Spruch hinterher kam, und Spid dann den Federhandschuh aufgenommen hat.

Das Ding heißt aber Fehdehandschuh und war auch nicht aus Federn sondern mit Aufnehmen des Fehdehandschuhs begann eine Fehde, ein mittelalterlicher Privatkrieg.
Mir fehlt die oft etwas penible aber immer korrekte Klugscheißerei von Spid.  ;)