Autor Thema: Bestenauslese  (Read 3755 times)

Kuq

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
  • Karma: +0/-20
Antw:Bestenauslese
« Antwort #45 am: 22.11.2021 15:22 »
Schönen guten Tag hatte den Tipp beherzigt und die Zeugnisse von zwei Fachkundigen Personen überblicken lassen,alles in Ordnung.
Hatte mich daraufhin voller Tatendrang auf eine neu geschaltete Helferstelle beworben welche genau meiner Ausbildung entspricht nur um drei Tage später wieder eine Absage nach Bestenauslese zu erhalten obwohl die Bewerbungsfrist noch über eine Woche hin ist. Was natürlich meine Einschätzung der pauschalen Ablehnung erhärtet. Meint ihr eine Konkurrentenklage wäre unter solchen Bedingungen erfolgreich?
« Last Edit: 22.11.2021 15:30 von Kuq »

was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,242
  • Karma: +600/-1447
Antw:Bestenauslese
« Antwort #46 am: 22.11.2021 15:39 »
..erst den FS machen 8) ;)
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Lars73

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,928
  • Karma: +728/-470
Antw:Bestenauslese
« Antwort #47 am: 22.11.2021 15:48 »
Meint ihr eine Konkurrentenklage wäre unter solchen Bedingungen erfolgreich?
Ohne Kenntnis aller Details lässt sich dies nicht einschätzen. Allerdings gehört zu einer erfolgreichen Konkurrentenklage mehr als die Erfüllung der Mindestvoraussetzungen. Man müsste beweisen, dass die einzig zulässige Auswahlentscheidung wäre selber genommen zu werden. Das gelingt im Tarifbeschäftigten Bereich quasi nie. Man kann im besten Fall eine Neuausschreibung erzwingen. Aber die Stelle zu erstreiten ist kaum möglich.
Als solches dürfte es besser sein sich damit abzufinden dort keinen Erfolg zu haben. Es gibt ja noch viele andere Arbeitgeber.


Kuq

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
  • Karma: +0/-20
Antw:Bestenauslese
« Antwort #48 am: 22.11.2021 15:50 »
..erst den FS machen 8) ;)

Die einzigen Anforderungen in der Stellenausschreibung war ein Jahr gärtnerische Tätigkeiten vorzuweisen.
Kein Führerschein

Dazu kommt das der Fuhrpark bei weitem nicht so groß ist das dort jeder ein Fahrzeug führen muss.
Außerdem ist der Standort immer der selbe ergo fällt Anfahrt auch weg. Wir reden hier nicht über einen Dienstleister welcher zig Kunden am Tag Anfährt.

Kuq

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
  • Karma: +0/-20
Antw:Bestenauslese
« Antwort #49 am: 22.11.2021 15:53 »
Meint ihr eine Konkurrentenklage wäre unter solchen Bedingungen erfolgreich?
Ohne Kenntnis aller Details lässt sich dies nicht einschätzen. Allerdings gehört zu einer erfolgreichen Konkurrentenklage mehr als die Erfüllung der Mindestvoraussetzungen. Man müsste beweisen, dass die einzig zulässige Auswahlentscheidung wäre selber genommen zu werden. Das gelingt im Tarifbeschäftigten Bereich quasi nie. Man kann im besten Fall eine Neuausschreibung erzwingen. Aber die Stelle zu erstreiten ist kaum möglich.
Als solches dürfte es besser sein sich damit abzufinden dort keinen Erfolg zu haben. Es gibt ja noch viele andere Arbeitgeber.

Ergo komme ich gegen diese Dame nicht an ?
Ich möchte einfach eine faire Chance wie jeder andere Bewerber auch mir geht's es weniger darum diese spezielle Stelle zu erzwingen. Nur kann ich während diese Dame dort sitzt jegliche zukünftige Bewerbung ebenfalls vergessen.

Lars73

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,928
  • Karma: +728/-470
Antw:Bestenauslese
« Antwort #50 am: 22.11.2021 16:09 »
Absolute Aussagen sind nicht möglich.
Es könnte im konkreten Fall auch einfach sein, dass man für Hilfstätigkeiten keine Personen mit Ausbildung einstellt. Da kenne ich einige Behörden die so verfahren.

Aber wie geschrieben suche dir einen anderen Arbeitgeber und fertig.


Kuq

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
  • Karma: +0/-20
Antw:Bestenauslese
« Antwort #51 am: 22.11.2021 17:00 »
Absolute Aussagen sind nicht möglich.
Es könnte im konkreten Fall auch einfach sein, dass man für Hilfstätigkeiten keine Personen mit Ausbildung einstellt. Da kenne ich einige Behörden die so verfahren.

Aber wie geschrieben suche dir einen anderen Arbeitgeber und fertig.

Das hat System bei der Kommune immerhin ist E4 günstiger wie E6. Sie sparen so etwas Geld ein.


my goodness what an idea why didn't I think of that.

Ich glaube wir wissen alle um die Vorzüge des öffentlichen Dienst, und meine Gedanken drehen sich darum dort Fuß zu fassen. Trotzdem danke

Max

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 301
  • Karma: +41/-164
Antw:Bestenauslese
« Antwort #52 am: 22.11.2021 19:10 »
Warum hast du nicht einfach den Führerschein gemacht anstatt die Probezeitkündigung zu riskieren?

clarion

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 722
  • Karma: +56/-361
Antw:Bestenauslese
« Antwort #53 am: 22.11.2021 22:14 »
Hallo,

Wenn die  Absage bereits vor (!) Ende der Ausschreibung kam, dann würde ich mal behaupten,  dass Du mit einer Konkurrentenklage diese Person  richtig ärgern kannst. Aber den Job bekommst Du dadurch nicht zwangsläufig. Es besteht durchaus eine gewisse Wahrscheinlichkeit,  dass das Bewerbungsverfahren neu aufgerollt werden muss. Das heißt aber nicht, dass Du darin obsiegen würdest.

Wenn Du allerdings Fehlverhalten in der Personalakte haben solltest, ist das Unterfangen wohl eher aussichtslos.

Meinst Du nicht, dass Du mit einem FS Deine Chancen  auch in der Privatwirtschaft erhöhen würdest.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,895
  • Karma: +395/-1624
Antw:Bestenauslese
« Antwort #54 am: 23.11.2021 06:21 »
Wer ist der besser geeignet Gärtner, der mit oder der ohne FS?
Grundsätzlich, der mit, weil man es besser einsetzen kann.

Muss man bei ausreichende Bewerberlage den ohne FS einladen?
Nur wenn er einen unverschuldeten Grund für das fehlen des FS angibt, würde ich sagen.
Ansonsten kann man auch vorher schon absagen, da die Bestenauslese ja nicht berührt wird, da mittels objektivem Kriterium ausgesiebt wird.

Kuq

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
  • Karma: +0/-20
Antw:Bestenauslese
« Antwort #55 am: 23.11.2021 07:11 »
Wer ist der besser geeignet Gärtner, der mit oder der ohne FS?
Grundsätzlich, der mit, weil man es besser einsetzen kann.

Muss man bei ausreichende Bewerberlage den ohne FS einladen?
Nur wenn er einen unverschuldeten Grund für das fehlen des FS angibt, würde ich sagen.
Ansonsten kann man auch vorher schon absagen, da die Bestenauslese ja nicht berührt wird, da mittels objektivem Kriterium ausgesiebt wird.

Die Anforderungen sind lediglich einjährige Erfahrung in gärtnerischen Tätigkeiten.
Kein Führerschein notwendig.

Hab den Führerschein damals aus Privaten und finanziellen gründen nicht gemacht.

Was sind sind unverschuldete Gründe einen Führerschein nicht zu besitzen? Wir reden hier nicht von einem strafrechtlichen Thema wo die Schuldfrage relevant Wäre.

Kuq

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 26
  • Karma: +0/-20
Antw:Bestenauslese
« Antwort #56 am: 23.11.2021 07:14 »
Hallo,

Wenn die  Absage bereits vor (!) Ende der Ausschreibung kam, dann würde ich mal behaupten,  dass Du mit einer Konkurrentenklage diese Person  richtig ärgern kannst. Aber den Job bekommst Du dadurch nicht zwangsläufig. Es besteht durchaus eine gewisse Wahrscheinlichkeit,  dass das Bewerbungsverfahren neu aufgerollt werden muss. Das heißt aber nicht, dass Du darin obsiegen würdest.

Wenn Du allerdings Fehlverhalten in der Personalakte haben solltest, ist das Unterfangen wohl eher aussichtslos.

Meinst Du nicht, dass Du mit einem FS Deine Chancen  auch in der Privatwirtschaft erhöhen würdest.

Danke dir ich smash den Karma Button für sie freundlichen Herren :D

veeam

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 59
  • Karma: +20/-124
Antw:Bestenauslese
« Antwort #57 am: 23.11.2021 07:53 »
Wer ist der besser geeignet Gärtner, der mit oder der ohne FS?
Grundsätzlich, der mit, weil man es besser einsetzen kann.

Muss man bei ausreichende Bewerberlage den ohne FS einladen?
Nur wenn er einen unverschuldeten Grund für das fehlen des FS angibt, würde ich sagen.
Ansonsten kann man auch vorher schon absagen, da die Bestenauslese ja nicht berührt wird, da mittels objektivem Kriterium ausgesiebt wird.

Die Anforderungen sind lediglich einjährige Erfahrung in gärtnerischen Tätigkeiten.
Kein Führerschein notwendig.

Hab den Führerschein damals aus Privaten und finanziellen gründen nicht gemacht.

Was sind sind unverschuldete Gründe einen Führerschein nicht zu besitzen? Wir reden hier nicht von einem strafrechtlichen Thema wo die Schuldfrage relevant Wäre.

Grundsätzlich schon richtig, aber auch wie @clarion ausführte, wird alle Anstrengung nicht das gewünschte Ziel herbeiführen. Allenfalls verbaut man sich die Chance auch bei künftigen Ausschreibungen berücksichtigt zu werden.

Was @WasDennNun meint und was auch bei uns gängige Praxis ist, ist das bei einer entsprechenden Anzahl von Bewerbungen nach einem nachvollziehbaren und transparentem Prinzip der Bewerberkreis minimiert werden muss. Erhalte ich bspw. auf eine Ausschreibung 6 Bewerbungen kann ich mir bei Erfüllen der Voraussetzungen (was in der Ausschreibung gefordert war) durchaus alle Bewerber einladen und angucken. Erhalte ich allerdings 30 Bewerbungen und bin angehalten wirtschaftlich zu handeln, muss ich weitere Kriterien heranziehen die es mir ermöglichen vorab bereits die besten 6 herauszusuchen. Das kann dann durchaus auch die Führerscheinklasse B oder eventuell darüber hinaus BE oder auch CE sein, wenn entsprechenden Maschinen am Einsatzort vorhanden sind und der potentielle Mitarbeiter dadurch vielseitiger einzusetzen ist. Die weitergehenden Anforderungen sind also kein KO Kriterium im Sinne der Ausschreibung, allerdings anwendbar um ein breites Bewerberfeld einzuengen.

Ändert natürlich nichts an Deiner Situation oder der falschen Behandlung bereits vor Bewerbungsfrist abzusagen, macht es aber vielleicht grundsätzlich verständlicher falls dergleichen erneut passiert.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 5,895
  • Karma: +395/-1624
Antw:Bestenauslese
« Antwort #58 am: 23.11.2021 08:05 »
Wer ist der besser geeignet Gärtner, der mit oder der ohne FS?
Grundsätzlich, der mit, weil man es besser einsetzen kann.

Muss man bei ausreichende Bewerberlage den ohne FS einladen?
Nur wenn er einen unverschuldeten Grund für das fehlen des FS angibt, würde ich sagen.
Ansonsten kann man auch vorher schon absagen, da die Bestenauslese ja nicht berührt wird, da mittels objektivem Kriterium ausgesiebt wird.

Die Anforderungen sind lediglich einjährige Erfahrung in gärtnerischen Tätigkeiten.
Kein Führerschein notwendig.

Hab den Führerschein damals aus Privaten und finanziellen gründen nicht gemacht.

Was sind sind unverschuldete Gründe einen Führerschein nicht zu besitzen? Wir reden hier nicht von einem strafrechtlichen Thema wo die Schuldfrage relevant Wäre.

Trotzdem ist jemand mit Führerschein besser als einer ohne, auch wenn es nicht als Voraussetzung genannt wird.
Wenn es eine Voraussetzung wäre, dann würde man sich ja unnötigerweise beschränken.
Insofern kann es trotzdem zur Bestenauslese genutzt werden.

Wenn jemand aus gesundheitlichen Gründen jedoch keinen Führerschein machen darf, dann ist es unverschuldet und ggfls. anders zu werten.

MH

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 139
  • Karma: +9/-87
Antw:Bestenauslese
« Antwort #59 am: 23.11.2021 09:00 »
Warum machst du nicht einfach den FS?
Bevor du dich mit irgendwelche Schlupflöcher "hineinklagen" willst?
Wenn du den FS hast, dann siehst du ja, ob du trotzdem abgelehnt wirst...
Außerdem kann man den FS privat auch gut gebrauchen 😅