Autor Thema: Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!  (Read 38173 times)

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,134
  • Karma: +352/-378
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #510 am: 26.01.2022 10:14 »
Ich habe mich nach JJ mit Biontec und werde nach 3 Wochen (nicht Monaten) nochmals mit Biontec geboostet sein. Bin bereits jetzt im 2G Status.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,468
  • Karma: +177/-1257
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #511 am: 26.01.2022 10:16 »
Ich habe mich nach JJ mit Biontec und werde nach 3 Wochen (nicht Monaten) nochmals mit Biontec geboostet sein. Bin bereits jetzt im 2G Status.

Wir reden über 2G+

Bei 2G gab es nie Probleme.

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,134
  • Karma: +352/-378
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #512 am: 26.01.2022 10:18 »
Ich komme ebenfalls aus Niedersachsen, werde 2x p. W. getestet und kann mir den Test bestätigen lassen. Ist ja schon für den Friseur notwendig.

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,134
  • Karma: +352/-378
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #513 am: 26.01.2022 10:22 »
Eigentlich will ich nur sagen das ich trotz JJ auf nichts verzichten muss und mir nicht verarscht vorkomme wie @1G plus anmerkte. Mit JJ hatte ich halt den zunächst einfachsten Weg gewählt und jetzt ist er halt der gleiche für alle. Ich sehe einfach keinen Grund zum Jammern.
 

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,468
  • Karma: +177/-1257
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #514 am: 26.01.2022 10:33 »
Es ist nicht der gleiche Weg. Das bisher jemand einen "Premium-Status" nicht erreichen konnte, obwohl er impfbereit ist, ist völlig neu.

Es geht ja auch nicht um diese spezielle Kombination, sondern es geht um Vertrauen in die Politik. Und die schwindet gerade massiv bei westdeutschen Geradeaus-Denkern.

Ich hatte letzte Woche Dienst im Corona-Zentrum. Ich kenne die Reaktionen.

Mit PERSÖNLICH ist dieses Downgrade gar nicht so wichtig.

Britta2

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 208
  • Karma: +23/-477
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #515 am: 26.01.2022 11:11 »
Ich habe mich nach JJ mit Biontec und werde nach 3 Wochen (nicht Monaten) nochmals mit Biontec geboostet sein. Bin bereits jetzt im 2G Status.

Bleib dabei. Biontec ist super.
Die hiesigen Hausärzte bekommen ausschließlich Moderna und mit dem Zeug bin ich geboostert.
Nie zuvor im Leben ging es mir nach einer Impfung tagelang derart Sch... (den ersten Tag konnte ich den ganzen Körper kaum bewegen und schlugen die Zähne willenlos wie bekloppt aufeinander, ich lag 2 Tage lang im Bett ohne schlafen zu können). Was tut man nicht aus "Liebe für den Arbeitgeber".
Ich sehe es positiv: ab jetzt keine Testpflicht am Eingangstor. Sie dürfen ihre Stäbchen behalten.
Schwindendes Vertrauen in die Politk? Typisch der Osten halt  - stur und unbelehrbar. Die sind sicher Schuld, wenn bedauerliche Einzelfälle im Westen sich von denen negativ beeinflussen lassen.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,615
  • Karma: +514/-5143
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #516 am: 26.01.2022 12:35 »
so, jetzt sind diejenigen verarscht, die mit J&J geimpft wurden, und genesene 😂

Was verstehst du unter Verarsche? Wird von J&J oder Genesenen etwas erwartet was andere nicht müssen?

Ich bin auch betroffen. Habe mir gleich 2 zeitlich versetzte Termine geben lassen und gelte bereits jetzt als vollständig geimpft. Anfang Februar bekomme ich meine Booster Impfung.

Wer bei seinem Hausarzt keine zeitnahen Termine bekommt sollte sich einen anderen Arzt suchen.
Die Verarsche ist, dass man von heute auf morgen ohne Vorwarnung von geimpft auf "ohne Status" gesetzt wird. Und dann trotz zeitnahem Termin beim Arzt 14 Tage ohne Status durch die Gegend cruisen muss und nicht am öffentlichem Leben teilnehmen darf.



was_guckst_du

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,606
  • Karma: +674/-1571
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #517 am: 26.01.2022 12:57 »
...die wirkliche Verarsche ist in meinen Augen, dass es in D nur noch weichgespülte Politik gibt, die möglichst allen Gruppierungen gerecht werden soll und bloß keinem weh tun darf...

...hinzu kommt im Land der Nörgler und Zauderer (und neuerdings auch Verschwurbler), dass alles angezweifelt wird, dass der Datenschutz - selbst wenn er zum Täterschutz verkommt - die heilige Kuh ist, die dafür Verantwortung trägt, dass D digital international längst auf verlorenem Posten steht...

...all dies ist auch z.B. der Grund dafür, dass der Ersatz(!) einer dringend benötigten Autobahnbrücke, die schon beim ursprünglichen Bau sämtliche Genehmigungsverfahren durchlaufen musste, im "Eilverfahren" mindestens 5 Jahre braucht...

...hätte man die Impflicht schon im letzten Jahr eingeführt, könnte das Leben heute schon normal weiterlaufen...zwar müssten gleichwohl alle noch ihre Infektion durchmachen, aber das Gesundheitssystem und andere wichtige Infrastrukturen würden nicht mehr in die Knie gehen (das ist doch die eigentliche Gefahr, die es zu bekäpfen galt und gilt)...
Gruß aus "Tief im Westen"

Meine Beiträge geben grundsätzlich meine persönliche Meinung zum Thema wieder und beinhalten keine Rechtsberatung. Meistens sind sie ernster Natur, manchmal aber auch nicht. Bei einer obskuren Einzelfallpersönlichkeit antworte ich auch aus therapeutischen Gründen

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,134
  • Karma: +352/-378
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #518 am: 26.01.2022 13:12 »

Die Verarsche ist, dass man von heute auf morgen ohne Vorwarnung von geimpft auf "ohne Status" gesetzt wird. Und dann trotz zeitnahem Termin beim Arzt 14 Tage ohne Status durch die Gegend cruisen muss und nicht am öffentlichem Leben teilnehmen darf.

Ich bin irritiert, ich war 8 Tage nach meiner 2. Impfung mit meinen Kindern im Schwimmbad (2G) da ich nach dem 2ten Piekser als vollständig geimpft gelte - ohne Wartezeit. So verstehe ich auch verschiedene Berichte wie z.B. hier aus dem Merkur:

Mit diesem Schritt soll einer Stiko-Empfehlung nachgekommen werden (s.o). Diese empfiehlt allen Menschen ab 18 Jahren, die eine erste Johnson & Johnson-Dosis erhalten haben, ihre Immunisierung mit einer zweiten Impfdosis mit einem mRNA-Impfstoff zu optimieren. Eine Drittimpfung sei zudem auch nach Johnson & Johnson-Erstimpfung sowie einer Zweitimpfung sinnvoll, auch hier idealerweise mit einem mRNA-Impfstoff.

Von 14 Tagen habe ich nichts gefunden.

Wdd3

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1,134
  • Karma: +352/-378
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #519 am: 26.01.2022 13:25 »
Ich hebe gerade eine Anfrage beim Veterinäramt gestellt. Antwort: JJ+Zweitimpfung ist umgehend 2G.

WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,615
  • Karma: +514/-5143
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #520 am: 26.01.2022 13:57 »

Die Verarsche ist, dass man von heute auf morgen ohne Vorwarnung von geimpft auf "ohne Status" gesetzt wird. Und dann trotz zeitnahem Termin beim Arzt 14 Tage ohne Status durch die Gegend cruisen muss und nicht am öffentlichem Leben teilnehmen darf.

Ich bin irritiert, ich war 8 Tage nach meiner 2. Impfung mit meinen Kindern im Schwimmbad (2G) da ich nach dem 2ten Piekser als vollständig geimpft gelte - ohne Wartezeit. So verstehe ich auch verschiedene Berichte wie z.B. hier aus dem Merkur:

Mit diesem Schritt soll einer Stiko-Empfehlung nachgekommen werden (s.o). Diese empfiehlt allen Menschen ab 18 Jahren, die eine erste Johnson & Johnson-Dosis erhalten haben, ihre Immunisierung mit einer zweiten Impfdosis mit einem mRNA-Impfstoff zu optimieren. Eine Drittimpfung sei zudem auch nach Johnson & Johnson-Erstimpfung sowie einer Zweitimpfung sinnvoll, auch hier idealerweise mit einem mRNA-Impfstoff.

Von 14 Tagen habe ich nichts gefunden.
Kenne Fälle von Infizierten und Genesenen, die eine J&J Impfung danach erhalten haben und jetzt sind sie plötzlich nix mehr, da J&J nicht mehr zählt und .....und sie ursprünglich auch noch Zeit für die nachfolgenden Sinnvollen Impfungen gehabt hätten und auch schon Termin dafür, aber plötzlich ist ja alles anders und sie nun flugs mRNA bekommen, damit sie in 14 Tagen wieder einen Status haben.

Also gearscht sind die Genesenen mit nur einer J&J Impfung, die müssen plötzlich (von heute auf morgen) früher ihre nachfolgende Impfung sich abholen.

Organisator

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 3,242
  • Karma: +297/-852
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #521 am: 26.01.2022 14:01 »
Also gearscht sind die Genesenen mit nur einer J&J Impfung, die müssen plötzlich (von heute auf morgen) früher ihre nachfolgende Impfung sich abholen.

Na wie furchbar. Von heute auf Morgen kann man sich problemlos eine Impfung abholen. Die einzige Einschränkung ist, dass man für ein paar Tage nicht essen gehen kann (oder andere 2G+-Aktivitäten wahrnehmen). Das ist dann aber jammern auf ganz hohem Niveau.

BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,468
  • Karma: +177/-1257
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #522 am: 26.01.2022 14:05 »
Nochmals: es geht nicht um 2 G, es geht bei J+J und den weiteren Impfungen um 2G+.

Selbstredend sind alle J+J Impflingen mit weiterer mrna weiterhin vollständig geimpft.

Und die Genesenen mit jetzt verkürtzter Dauer können sich doch umgehend Impfen lassen, das ist bei der Masse an J+J wegen drei Monate Wartezeit derzeit nicht möglich.




WasDennNun

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7,615
  • Karma: +514/-5143
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #523 am: 26.01.2022 14:23 »
Also gearscht sind die Genesenen mit nur einer J&J Impfung, die müssen plötzlich (von heute auf morgen) früher ihre nachfolgende Impfung sich abholen.

Na wie furchbar. Von heute auf Morgen kann man sich problemlos eine Impfung abholen. Die einzige Einschränkung ist, dass man für ein paar Tage nicht essen gehen kann (oder andere 2G+-Aktivitäten wahrnehmen). Das ist dann aber jammern auf ganz hohem Niveau.
Also mich persönlich betrifft es ja nicht, aber es ist halt die übliche Kommunikationsarscherei, dass da von heute auf morgen (ohne Not) Entscheidungen getroffen werden, die solche weitreichende Folgen haben (wie z.B.  an schon bezahlten Veranstaltungen nicht teilnehmen zu dürfen), ohne das diese willigen Betroffenen hätten was machen können.
Fein, Karten bezahlt, nix mehr Wert, Erstattung auch nichts und 14 Tage heimischer "Knast".

Also der Kollege hat alles Richtig gemacht und wird trotzdem von der Politik ins Knie gef*t.


BAT

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2,468
  • Karma: +177/-1257
Antw:Was macht man in ihrem Amt mit Impfverweigerern?!
« Antwort #524 am: 26.01.2022 14:49 »
Im Rahmen des Corona-Dienste hatten wir zwei Geschäftsführer und einen Bürgermeister, welche von der Neuregelung bei JJ betroffen waren. Da kann ich es schon verstehen. Die haben jeden Tag Termine, Geschäftsessen, Auslandstätigkeiten.

Die sind auf 180. Zu recht.

Ich kleine Büromaus kann es mir eher leisten, zumal meine geliebten Konzert weiterhin ausfallen... >:( :P